Aktuelle Auto News
 



Schwacke untersucht Händlerzufriedenheit

03 März, 2014

Seit 1998 untersucht Schwacke jedes Jahr die Händlerzufriedenheit mit den Automobilherstellern bzw. Importeuren. So gibt der zuverlässige Datenlieferant auch dieses Jahr die Gewinner am 30. Mai in Leipzig am Vorabend der AMI bekannt.

17. SchwackeMarkenMonitor wird im Rahmen der Leipziger Automobilmesse vorgestellt
Im Mittelpunkt der Studie steht die Händler-Hersteller-Beziehung in insgesamt 28 Einzelkriterien in den Kategorien Produkt und Marke, Vertriebspolitik, Gebrauchtwagen, Aftersales und Netzpolitik und Allgemeine Zusammenarbeit.
Die Ergebnisse präsentiert der wissenschaftliche Leiter der Händlerzufriedenheitsstudie Prof. Dr. Stefan Reindl (Institut für Automobilwirtschaft) zusammen mit Daniel Breves (Geschäftsführer Schwacke). Sowohl Hersteller als auch Händlerverbände erhalten die begehrte Auszeichnung in den Kategorien Volumenhersteller, Premiumhersteller, große und kleine Importfabrikate und Nischenfabrikate.
Mit mehr als 1.000 bundesweiten Telefoninterviews erhebt die beauftragte puls Marktforschung eine repräsentative Datengrundlage für die wissenschaftliche Auswertung. Dabei werden Geschäftsführer von markengebundenen Handelsbetrieben angerufen. Das Institut für Automobilwirtschaft (IFA) der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) wertet die Ergebnisse aus und sichert durch wissenschaftliche Methodik die gleichbleibend hohe Qualität der Studie.
Auch dieses Jahr bietet Schwacke als verlässlicher Datenlieferant den Herstellern und Importeuren wieder den MarkenMonitor SPEZIAL an. "Beim MarkenMonitor SPEZIAL handelt es sich um eine markenindividuelle Händlerzufriedenheitsauswertung, welche die Stärken und Schwächen der eigenen Händler-Hersteller-Beziehung gegenüber dem Wettbewerb aufdeckt", erklärt Daniel Breves, Geschäftsführer Schwacke. "Dabei identifizieren wir die Top-Treiber der Händlerzufriedenheit und leiten klare Handlungsempfehlungen ab.“ (www.schwackepro.de/markenmonitor).
Im Jahr 2013 waren Mercedes-Benz, Volkswagen, Škoda, Subaru und Porsche die Gewinner des SchwackeMarkenMonitors. Mit einer Gesamtzufriedenheit der Händler von 2,76 hatte sich die Händlerzufriedenheit jedoch erstmals wieder verschlechtert.
Wer 2014 die Top-Aufsteiger sind und wie sich die Gesamthändlerzufriedenheit nach mehr als 16 Jahren verändert hat, zeigt die Präsentation am 30. Mai im Congress Center Leipzig zeigen.
www.schwackepro.de
Über EurotaxGlass’s:
EurotaxGlass’s ist Europas führender Anbieter von Daten, Lösungen und Business Intelligence Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Das Unternehmen mit Sitz in Freienbach in der Nähe von Zürich ist mit 660 Mitarbeitern in 30 Ländern tätig. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.eurotaxglass.com.
Über Schwacke:
Schwacke ist eine Schwestergesellschaft der EurotaxGlass’s Gruppe. Das Unternehmen wurde 1957 von Hanns W. Schwacke als Verlag gegründet und konnte bald darauf den Klassiker SchwackeListe für Pkw als Standard bei der Ermittlung von Gebrauchtwagenpreisen etablieren. Heute bietet der unabhängige Dienstleister automobile
Marktdaten, Analysen und Softwarelösungen mit den Schwerpunkten Restwertermittlung und -Management sowie Schadenkalkulation an. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.schwackepro.de.

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:
Schwackeliste - ein Muss vor jedem Gebrauchtwagenkauf
Sparen mit Importautos oder EU-Neuwagen

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights