Aktuelle Auto News
 



Lichtpflicht - Tagfahrlicht gilt für folgende 22 Länder

03 Juli, 2007

Heute gilt in 22 Ländern Europas eine entsprechende Vorschrift Tagfahrlicht, ganzjähriges Fahren mit Licht.

Licht an! - Das gilt in immer mehr Ländern auch tagsüber.
Tagfahrlicht wird in immer mehr Ländern zur Vorschrift. Zahlreiche wissenschaftliche Studien aus dem In- und Ausland belegen, dass Tagfahrlicht die Unfallzahlen senkt. Besonders deutlich ist der Rückgang bei den Abbiege-Crashs. Der TÜV Süd hat einige Ratschläge für die Fahrt mit Taglicht zusammengestellt.

Seit Anfang der siebziger Jahre ist in Finnland und Schweden Tagfahrlicht vorgeschrieben. Andere skandinavische L?nder folgten. In ?bersee bestehen die Kanadier schon länger auf Licht am Tag. Heute gilt in 22 Ländern Europas eine entsprechende Vorschrift.
Bosnien und Herzegowina, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Slowenien, Ungarn und Tschechien verlangen ganzjährig das Fahren mit Licht. In Italien, Rumänien, Russland und Ungarn gilt die Regelung nur außerorts. Die Slowakei begrenzt die Lichtpflicht auf die Zeit vom 15. Oktober bis 15. März. Bulgarien will sein bereits für den Winter geltendes Gesetz demnächst in ein ganzjähriges umwandeln. Serbien überlegt die Einführung. Schließlich gibt es noch drei europäische Länder, die den Autofahrern das Fahren mit Licht ausdrücklich empfehlen. Es sind die Schweiz, Frankreich und wenig bekannt Deutschland.

Der TÜV Süd rät in Ländern mit Einschränkungen stets mit Licht zu fahren. Die einfachste Lösung besteht aus dem Einschalten des Abblendlichts. Wer das gern vergisst, kann sich einen gelben Klebezettel ins Cockpit hängen. Als Zubehör gibt es auch spezielle Tagfahrleuchten, die wie kleine Nebelscheinwerfer aussehen. Die Lösung spart wegen ihrer deutlich kleineren Lampen Energie. Einige Länder haben aber die eigentlich in ganz Europa gültige Zulassung dieser Leuchten noch nicht komplett umgesetzt. Bei Auslandsreisen sollte im Zweifelsfall auf das normale Abblendlicht zurückgegriffen werden.

Spezielle Tagfahrleuchten verbrauchen zwischen acht und 16 Watt, was keinen messbaren Kraftstoffverbrauch verursacht. Das Fahren mit Abblendlicht verursacht nur einen Mehrverbrauch von rund 0,15 Liter Mehrverbrauch pro 100 Kilometer. Das Fahren mit offenem Fenster ist wegen der dadurch verschlechterten Aerodynamik in der Regel teurer.

TÜV Süd empfiehlt, stets Ersatzlampen an Bord zu haben. Dies gilt besonders bei Fahrten in Länder mit Tagfahrlicht. www.tuevsued.de

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights