Aktuelle Auto News
 



Fiat kauft restliche Anteile des US-Autobauers Chrysler

03 Januar, 2014

Fiat übernimmt für 3,65 Milliarden US-Dollar (ca. 2,67 Milliarden Euro) die restlichen knapp 41,5 Prozent der Anteile an Chrysler von der US-Autogewerkschaft UAW (Veba Trust).

Der Betrag setzt sich aus dem reinen Kaufpreis in Höhe von 1,75 Milliarden US-Dollar (ca. 1,28 Milliarden Euro) und 1,9 Milliarden US-Dollar (ca. 1,39 Milliarden Euro) Sonderdividenden, zahlbar durch die Chrysler Group, zusammen. Bis 20. Januar soll die Transaktion abgeschlossen sein.
Bereits 2009 hatte der italienische Konzern 58,5 Prozent der Anteile an dem damals insolventen Autobauer im Gegenzug für eine Finanzspritze erhalten. Neben der Marke Chrysler ist der Konzern insbesondere in Nordamerika mit den Marken Dodge, Jeep, Ram Trucks und SRT aktiv.
Außerdem haben die beiden Vertragsparteien eine Absichtserklärung im Rahmen des bestehenden Tarifvertrages für die Mitarbeiter der Chrysler Group vereinbart. Diese sieht weitere Leistungen der Chrysler Group an Veba Trust in Höhe von insgesamt 700 Millionen US Dollar (513 Millionen Euro) in vier gleichen jährlichen Zahlungen vor. Alle Zahlungen sollen aus bestehenden liquiden Mitteln geleistet werden. mid/ts

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights