Aktuelle Auto News
 



Beeinflusst das EU-Reifenlabel Reifenkäufer?

16 Oktober, 2013

Achten Sie beim Reifenkauf auf das EU Reifenlabel? Mehr als zwei Drittel der Reifenkäufer haben sich durch das EU-Reifenlabel beeinflussen lassen. Das Reifenlabel liefert Angaben zu den drei Kriterien Rollwiderstand, Nassgriff und externer Geräuschpegel.
.

Das ist das Ergebnis einer Studie, die Ipsos MarketQuest im Auftrag von Goodyear Dunlop in sechs europäischen Ländern durchgeführt hat. Über die Hälfte der Reifenhändler in Europa setzt das Label als Verkaufsinstrument ein. Ebenso gaben die Entscheider von europäischen Fuhrunternehmen zu 54 Prozent an, dass das Reifenlabel die Kaufentscheidung beeinflusst habe. Eine entsprechende Umfrage im Auftrag von Goodyear Dunlop führte MV2 Conseil durch. Bei der Erhebung gaben zudem 66 Prozent der Befragten an, dass der effiziente Umgang mit Kraftstoff das wichtigste Kriterium der Reifen-Kennzeichnung sei.
Die Reifenhersteller sind selbstzertifiziert und machen die Angaben eigenständig; sie werden stichprobenartig geprüft. Angaben über die Wintereigenschaften gibt es jedoch nicht. Da die Messungen bei mittleren Temperaturen erfolgen, erhalten selbst die besten Winterreifen insbesondere beim Nassgriff meist eher schlechte Noten.
Dennoch gilt das Reifenlabel aus Sicht des Europäischen Parlaments (EP) als umfassendes Paket für mehr Sicherheit und Umweltschutz. Reifen seien eines der Produkte, dessen Kauf für die Kunden eher schwierig ist, so ein EP-Mitglied. Nach Einschätzung des EP gibt das Label Hilfestellung und ist eine sinnvolle Kennzeichnung für die Verbraucher. mid/ld

Weitere Tipps für Reifenkäufer:
Alles rund um Autoreifen
Winterreifentests helfen beim Preis-/Leistungsvergleich
Richtiges Reifenprofil beachten
Reifenpanne - So verhalten Sie sich richtig

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights