Aktuelle Auto News
 



Auktions-Rekordpreis für F1-Silberpfeil

08 September, 2013

F1-Rennwagen des Typs W 196 R von Juan Manuel Fangio aus dem Jahr 1954 hat bei einer Auktion die Rekordsumme von

knapp 21 Millionen Britischen Pfund (etwa 24,2 Millionen Euro) erzielt.
Das britische Auktionshaus Bonhams führte die Auto-Versteigerung im Rahmen des "Goodwood Festival of Speed" durch. Das letzte Gebot lag bei 17,5 Millionen Pfund, die restlichen knapp 3,5 Millionen Pfund entfallen auf Gebühren und Zuschläge. Damit geht der bisher einzige Nachkriegs-Silberpfeil in den Besitz eines bislang unbekannten Telefonbieters über.
14 Grand Prix-Rennwagen vom Typ W 196 R mit 2,5-Liter-Achtzylinder-Reihenmotor und Leistungen zwischen 189 kW/257 PS und 206 kW/280 PS wurden insgesamt gebaut. Diese Flitzer erreichten bereits Mitte der 50er Jahre Höchstgeschwindigkeiten bis zu 290 km/h. Zehn Exemplare haben die Zeit überdauert. Sechs der Monoposto sind im Besitz von Mercedes-Benz Classic, je eines steht in Museen in Turin, Indianapolis und Wien. Mit dem jetzt versteigerten W 196 R mit der Fahrgestell-Nummer 006/54 gewann der fünfmalige Formel 1-Weltmeister Juan Manuel Fangio im Jahr 1954 die Großen Preise von Deutschland und der Schweiz. mid/ts

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights