Aktuelle Auto News
 



Reform Verkehrszentralregister - Punkteabbau bleibt möglich

26 April, 2013

Der geplanten Reform des Verkehrszentralregisters hat jetzt der Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages zugestimmt. Allerdings beschlossen die Abgeordneten einen Änderungsantrag, dass der Punkteabbau durch die

freiwillige Teilnahme an Fahreignungsseminaren erhalten bleibt. Demnach dürfen Führerscheinbesitzer einmal in fünf Jahren durch eine Seminarteilnahme zwei Punkte abbauen. Der ursprüngliche Gesetzentwurf hatte dies nicht vorgesehen. Außerdem beschlossen die Ausschuss-Mitglieder die Verlängerung der Tilgungsfrist von Punkten von zwei Jahren auf 2,5 Jahre.
Die Fahreignungsseminare seien ein "Herzstück der Reform", so Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). ts/mid

Hier finden Sie Interessantes zum Thema Bußgeld und Punkte:
Bussgeldkatalog und Autorecht 2013

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights