Autotest Porsche SUV Cayenne: Ein Sports-Spaß fürs Gelände" />
Aktuelle Auto News
 



Autotest Porsche SUV Cayenne: Ein Sports-Spaß fürs Gelände

11 Februar, 2013

Autotest mit Bewertung und technischen Autodaten des Porsche-SUV Cayenne GTS. Als sechstes Modell der Baureihe bietet Porsche den Cayenne GTS mit stark in den Vordergrund gerückten Sportlichkeit an.

Angesiedelt ist der GTS mit seinen 309 kW/420 PS zwischen dem 314 kW/400 PS starken Modell S und dem Cayenne mit Turbo der eine Leistung von 368 kW/500 PS aufweist. In der ersten Generation des Cayenne GTS entschieden sich insgesamt 15 766 Käufer für die sportliche Cayenne-Version. Dies entspricht einem Anteil von 17 Prozent aller Cayenne. Grund genug für die Zuffenhäuser auch bei der zweiten Generation wieder den GTS anzubieten. Wir hatten die Gelegenheit die dynamischen Fähigkeiten des Sportlers unter den Porsche-SUV bei einer ersten Testfahrt zu erfahren.
Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass die Karosserie, dank des abgesenkten Fahrwerks, jetzt rund 20 Millimeter näher an die Straßenoberfläche gerückt ist. Die vom Turbo abgeleitete Front ist zudem an den ebenfalls vom Turbo-Modell stammenden Bugleuchten in den äußeren Lufteinlässen und den LED-Spots in den Hauptscheinwerfern zu erkennen. Die serienmäßig eingebaute Licht-Technik weist ein Bi-Xenon-System auf, dass über integriertes Kurvenlicht, Landstraßen- und Autobahnlicht sowie Schlechtwetterlicht verfügt. Ausgeprägte Radhäuser, spezielle Seitenschweller schwarz eingefasste Scheiben, ein Dachspoiler, abgedunkelte Rückleuchten und die schwarzen Doppelendrohre der Auspuffanlage stellen die sportliche Ausrichtung des GTS zur Show.
Damit sich die ausgeprägte Optik auch in Taten umsetzen lässt, hat Porsche dem V8-Triebwerk ein Leistungsplus von 20 PS gegenüber dem Cayenne S auf 309 kW/420 PS verpasst. Das maximale Drehmoment steigt um 15 Newtonmeter auf 515 Newtonmeter an. Damit soll der 4,8-Liter große V8-Zylinder-Saugmotor den trotz Erleichterung immer noch 2 085 Kilogramm schweren SUV laut Porsche in 5,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 261 km/h zulassen. Der gefühlte Vortrieb bei durchgetretenem Gaspedal bestätigt diese Angaben zumindest vom Gefühl her. Kräftig schiebt der SUV vorwärts und wechselt die acht Gänge der Tiptronic-S schnell und nahezu unmerklich.
Das deutlich straffer abgestimmte Fahrwerk verfügt zwar noch über einen gewissen Restkomfort, lässt Bodenunebenheiten aber deutlich spürbar bis in die gut geformten Sitze durchdringen. Dafür ermöglicht die Abstimmung des Fahrwerks mit der abgesenkten Karosserie und der um 17 Millimeter breiteren Spurweite an der Hinterachse gegenüber dem Cayenne S, ein überaus agiles Kurvenverhalten. Direkt und willig reagiert der Cayenne GTS auf jede Lenkbewegung und setzt sie präzise in Richtungsänderungen um. Dabei kommt bei keinem der Insassen das Gefühl auf, sich in einem Geländewagen zu befinden. Da die Karosserie zudem so gut wie keine Seitenneigung zulässt kommt, eher das Gefühl auf, in einem etwas hochbeinigen Sportwagen zu sitzen.
Auch beim Verbrauch haben die Porsche-Verantwortlichen nach eigenen Angaben deutliche Fortschritte gemacht. Im Schnitt soll sich der GTS auf 100 Kilometer mit 10,7 Liter SuperPlus, begnügen und einen CO2-Emission von jetzt 251 g/km aufweisen. In der Praxis wird sich der Wert zwar spürbar höher einpendeln.
Leder mit Alcantara und spezielle Frontsitze sorgen im Innenraum für das passende Ambiente. Bei den optimal bestellbaren Extras ist die Preisgrenze nach oben beinahe offen. Das Angebot reicht von der Sitzbelüftung über eine Vierzonen-Klimaanlage bis zu Assistenzsystemen wie Abstandsregeltempomat, Spurwechsel-Assistent, Abstandswarnung oder Kurvengeschwindigkeitskontrolle.
Mit seinen 90 774 Euro kostet der Cayenne GTS rund 15 000 Euro mehr als der Cayenne S und rund 30 000 Euro weniger als der Turbo. Wer viel Platz sucht, gerne hoch sitzt, auf Image Wert legt und zudem auch noch sportliche Fahrleistungen und ein dynamisches Fahrverhalten sucht, für den ist der Cayenne GTS mit Sicherheit eine ausgezeichnete Alternative. Das Ziel, den Fahrspaß eines Sportwagens in einen Geländewagen zu verwirklichen, haben die Porsche-Verantwortlichen aber auf jeden Fall geschafft. Jürgen Schramek/mid

Bewertung:
Plus: Günstiger Norm-Verbrauch, gute Fahrleistungen, gutes Platzangebot, hochwertige Verarbeitung und Materialien
Minus: Hoher Praxis-Verbrauch, etwas überladenes Lenkrad, schlecht erkennbare Schalter für das Kommunikationssystem

Technische Autodaten Porsche Cayenne GTS:
Viertüriges SUV mit fünf Sitzen und Heckklappe, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,85 Meter/1,95Meter/1,69 Meter/2,90 Meter, Gewicht: 2 085 kg, Kofferraumvolumen 670 ? 1 780 Liter;
Motor: V8-Zylinder mit 309 kW/420 PS, max. Drehmoment: 515 Nm bei 3 500 U/min, 0-100 km/h: 5,7 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 261 km/h Verbrauch: 10,7 SPlusl/100 km, CO2-Emission: 251 g/km, Preis: ab 90 774 Euro. js/mid

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights