Aktuelle Auto News
 

Wiedereröffnung: Neues Skoda Museum kurz vor dem Start

26 Oktober, 2012

Ab Ende November 2012 können die Besucher des neuen Skoda Museums Geschichte und Geschichten der Marke auf neue und faszinierende Art erleben. Die Fertigstellung des

neuen Skoda Museums in Mladá Boleslav ist auf der Zielgeraden: Nach rund neun Monaten Komplettumbau öffnet das neue Schaufenster der Marke am 26. November 2012 feierlich seine Türen. Das Skoda Museum an der Václava Klementa in Mladá Boleslav, dem Ort der ersten SKODA Fabrikhalle, ermöglicht künftig ein interaktives Eintauchen in die SKODA Geschichte.
Auf über 1.800 m2 Ausstellungsfläche präsentiert das Unternehmen an der Václava Klementa in Mladá Boleslav, in unmittelbarer Nähe zu seinem Stammwerk, die Höhepunkte aus 117 Jahren
Unternehmensgeschichte und wichtige Meilensteine des Automobilbaus.
„ŠKODA ist eine der ältesten und traditionsreichsten Automobilmarken der Welt. Das neue Skoda Museum ist ein weithin sichtbares Zeichen für die Bedeutung der Marke SKODA und wird die Besucher begeistern“, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof.
Dr. h.c. Winfried Vahland. „Wir sind stolz auf unsere Historie. ŠKODA will in den kommenden Jahren weltweit wachsen. Wer überholen will, muss auch regelmäßig in den Rückspiegel schauen. Das tun wir mit dem neuen Museum an historischer Stätte in
faszinierender Weise“, so der ŠKODA Chef.
Das ŠKODA Museum ist in einem der ersten Fabrikgebäude des Unternehmens zuhause.
Damit ist Skoda der derzeit einzige Automobilhersteller, der seine Geschichte in einer
solch umfassenden Form in historischen Produktionshallen inszeniert. „Das ist
bodenständig und simply clever, eben typisch ŠKODA“, erläutert Vahland. „Wir realisieren
damit eine moderne Präsentation in einem authentischen Gebäudekomplex des
Unternehmens.“
Dazu erstrahlt das Gebäude ab Ende November von außen und innen in neuem Glanz:
hell und modern, transparent, offen und einladend. Dabei bezogen die Architekten des
verantwortlichen Architekturbüros jangled nerves aus Stuttgart historische Bauteile in die
Inszenierung ein. „Dort, wo es erforderlich war, entstand Neues, und zwar konsequent
und präzise. Die Mischung aus historischem Gebäude und modernster Innengestaltung
macht das neue Museum so spannend und einzigartig“, betont Professor Thomas Hundt,
Kreativdirektor von jangled nerves. Für die Neugestaltung wurde das Gebäude nahezu
vollständig entkernt. Alle technischen Anlagen wie die gesamte Elektrik, die
Lüftungstechnik, die Lichtanlage und die Klimatisierung sind komplett neu. In den
verbleibenden Wochen bis zur Neueröffnung nehmen die Handwerker die abschließenden
Innenausbau-Maßnahmen vor und schließen die Feinarbeiten im Außenbereich an.
Darüber hinaus werden alle Exponate in die Ausstellung eingebracht.
Die neu präsentierte Sammlung gliedert sich in die drei Themenbereiche ‚Tradition‘,
‚Evolution‘, ‚Produktion‘, mit denen die Besucher in die Geschichte der Marke und in die
Faszination historischer Fahrzeuge eintauchen. Neben der statischen Präsentation setzt
das Ausstellungskonzept an vielen Stellen auf interaktive Elemente und audio-visuelle
Medien, um Inhalte möglichst emotional zu vermitteln.
Darüber hinaus steht mit dem ‚Laurin & Klement-Saal’ künftig ein 930 m2 großer,
moderner Multifunktionssaal für Veranstaltungen und Sonderausstellungen mitten im
Museum zur Verfügung. Dieser Raum lässt sich zu den Ausstellungssektionen ‚Tradition‘
und ‚Produktion‘ hin öffnen und erweitern – und lässt sich somit besonders flexibel
nutzen. Das Foyer des Museums ist ebenfalls multifunktional ausgerichtet und bietet
Platz für kleinere Empfänge. Dort empfängt die Besucher ein erstes Exponat als
Blickfang. Ein Museumsshop und das moderne Café-Restaurant VÁCLAV machen das
neue Skoda Museum komplett. www.skoda-auto.de

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights