Aktuelle Auto News
 



Winterreifen 2012 / 2013: Marken-Reifen­hersteller ganz vorne

27 September, 2012

Premium-Reifenhersteller sind die Gewinner im aktuellen Winterreifen-Test 2012 / 2013 der Stiftung Warentest und des ADAC. Doch auch einige preis­werte Reifenmarken können

mithalten. Ein Reifen war nur „ausreichend“, drei der insgesamt 31 getesteten Reifen schnitten sogar nur „mangelhaft“ ab. Das berichtet die Zeit­schrift test in ihrer Oktober-Ausgabe.
In der Kleinwagengröße präsentieren sich drei „gute“ Winterreifen von den Reifenhersteller Michelin, Continental und Pirelli. Im Schnitt kostet ein Satz „guter“ Winterreifen für Kleinwagen inklusive Montage 316 bis 334 Euro.
Zwei weitere Premium-Anbieter, Good­year und Dunlop, landen dagegen nur im Mittel­feld, noch hinter den preis­werteren Reifen von Barum, Sava und Marshal. Schluss­licht unter den Kleinwa­gen-Reifen bilden Effiplus und Premiorri mit dem Urteil „Mangelhaft“. Beim Bremsen auf Nässe kommt der Effiplus beispiels­weise zwei bis drei Wagenlängen später zum Stehen als die Testsieger.
Im Segment der Kompakt- und Mittel­klassewagengröße stehen fünf „gute“ Winterreifen zur Auswahl. Sie kosten inklusive Montage 450 bis 564 Euro. Continental und Michelin bilden die Doppelspitze, der Continental erhält als einziger Reifen dieser Größe beim Kraft­stoff­verbrauch die Bestnote „Sehr gut“. Hinter einem breiten Mittel­feld findet sich der Reifen von Syron als einzig „mangelhafter“ Reifen dieser Größe. Bei nasser Fahr­bahn ist sein Fahr­verhalten kritisch, der Reifen reagiert nicht präzise auf die Lenkbefehle.
Den ausführ­lichen Winterreifen-Test finden Sie in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test oder online unter www.test.de/winterreifen.
stiftung-warentest.de


Weitere interessante Berichte zum Thema Winterreifen:
Autoreifen von bis Z
Günstige Reifen und Felgen

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights