Aktuelle Auto News
 



Neu Modelshop - Hoffnung für alte Autos mit defekter Elektronik

18 Mai, 2012

Was passiert, wenn das Steuergerät defekt ist? Conti bietet in seinem sogenannten Modelshop Hilfe bei defekten alten Elektronikbauteilen im Auto an. Aufmerksamen Besuchern ist es nicht entgangen: Auf der Weltleitmesse für Oldtimerfahrzeuge, der Techno Classica in Essen, präsentierte

sich auch Continental, allerdings ohne Reifen in historischen Größen zu zeigen. Ausgestellt hat ein Bereich des Automobilzulieferers, der sich Systems & Technology Automotive nennt und einen so genannten Modelshop betreibt. Bislang hat sich das Unternehmen auf Ersatzteilversorgung für Bremsenbauteile durch die Conti-Tochter ATE und private Initiativen beschränkt. Doch der Modelshop setzt nun sein Know-how in den Bereichen Elektronik und Mechanik auch für Youngtimer bzw. Oldtimer ein. Gerade für die jüngeren Klassiker ab den frühen Achtzigern des letzten Jahrhunderts hat das Thema Elektronik für Diskussionen um die Zukunftsfähigkeit der betroffenen Bestandteile gesorgt. Eine der drängendsten Fragen, die einen Youngtimer-Besitzer auf der Seele lastet, lautet: Was passiert, wenn das Steuergerät defekt ist?
"Der Continental Modelshop kann elektronische Baugruppen als Prototyp oder in Kleinserie fertigen und in Betrieb nehmen", erklärt Frank Fechel, Teamleiter des Modelshop. Er will den Kunden die beste Lösung anbieten: "Manchmal fragen uns Kunden, was wir im Kompetenzbereich Modellbau eigentlich nicht können. Bislang haben wir aber alle Aufgaben gelöst". Die Spezialisten sind nämlich in der Lage, sowohl elektronische Altgeräte zu reproduzieren, zu reparieren und/oder neu zu erstellen. Dafür verfügt der Modelshop über eine umfangreiche Ausrüstung, von CAD-Arbeitsstationen, CNC-Dreh- und Fräsmaschinen, Lasermaschinen über umfangreichste Messgeräte und ?maschinen bis zur Lagertechnik und Leiterplattenbestückung. Auch Ultraschweißen, Plasmareinigen und Teilereinigung auf wässriger Basis gehört zum Leistungsangebot. (Info: 06039/ 983500). ld/mid Bildquelle: Conti

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights