Aktuelle Auto News
 

PKW-Maut - Deutsche wollen nicht per Mautgerät jederzeit lokalisierbar sein

09 Januar, 2012

Bislang ist die Durchfahrt durch deutsche Autobahntunnel noch kostenlos. Knapp die Hälfte aller Deutschen würde jedoch eine Gebühr tolerieren.

.

PKW Maut: Mehrheit winkt ab. Deutschland ist das größte Durchgangsland mitten in Europa. Millionen von Pkw unserer Nachbarn verschleißen die Straßen, ohne dafür je etwas zu zahlen. Die Deutschen müssen dagegen in Urlaubsländern wie Frankreich und Italien ordentlich ins Portemonnaie greifen, wenn sie das Autobahnnetz nutzen. Erstaunlich, dass knapp die Hälfte (49 Prozent) aller Deutschen eine Maut-Einführung für Tunnel, Brücken und Autobahnen zuhause toleriert. Der deutsche Verkehrsminister, der stets auf der Suche nach Geld ist, hat die Umfrage veranlasst. Neun Prozent der befragten 1 000 Deutschen haben keine Meinung dazu und 42 Prozent wollen nichts zahlen.
Falls die Maut eingeführt würde, favorisieren 29 Prozent der Wähler eine jährliche pauschale Zahlung. 26 Prozent würden sich eher für eine Bezahlung der benutzten Fahrtstrecken entscheiden. Ein von Satelliten aus betriebenes System wird nicht gewünscht (nur 12 Prozent). Die Gründe: Die Mehrheit der Autofahrer will nicht per Maut-Gerät jederzeit lokalisierbar sein. Die Höhe der Mautgebühr würde von 28 Prozent der Befragten bis maximal 40 Euro pro Jahr toleriert. Die Hälfte der Autofahrer sieht nicht ein, überhaupt Maut zu zahlen. Die Treibstoffpreise seien schon hoch genug. ug/mid Bildquelle: ADAC

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights