Gebrauchtwagenkauf
 

Ein Gebrauchtwagenkauf braucht Zeit


Beim Gebrauchtwagenkauf sollte man einige Dinge beachten. So wird beispielsweise nicht selten zu Lasten von Käuferinnen und Käufern bei Schäden, Laufleistung und Vertragsgestaltung manipuliert.

Nicht nur beim Kauf eines Gebrauchtwagens, sondern auch beim Verkauf sollte man vorsichtig sein, denn verlockende Angebote gibt es viele.

Nicht alle Angebote sind seriös, beispielsweise könnten:
  • im Kleingedruckten des Kaufvertrages unfaire Klauseln stehen,
  • Unfallschäden verschleiert werden,
  • Tachos manipuliert werden.

Checklisten und Muster-Kaufverträge:
Eine Checkliste kann eine dienliche Gedankenstütze sein, auch Muster-Kaufverträge für private Fahrzeugverkäufe bzw. Käufe können helfen.

Kfz-Sachverständige, Autoclubs, Prüforganisationen wie z. B. TÜV, Dekra bieten Gebrauchtwagen-Checks an.
Alternativ kann man auch eine neue Hauptuntersuchung durchführen lassen.

Nachfolgend finden Sie kostenlose Vordrucke zum Gebrauchtwagenkauf bzw. Verkauf:
Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, kostenlose Vergleich online vorzunehmen:
Ausstattung, Aussehen und Funktionalität des Fahrzeugs:
Man sollte den PKW genau unter die Lupe nehmen und grundsätzlich eine längere Probefahrt absolvieren.
Hierbei können Mängel festgestellt werden.
Nachfolgend einige Beispiele:
  • Der Motor springt nicht ohne Probleme an.
  • Die Reifen sind stark abgefahren.
  • Das Fahrzeug hält nicht die Spur.
  • Es gibt technische Probleme bei der Klimaanlage.
  • Das Autoradio funktioniert nicht richtig.

Wissenswertes zum Fahrzeugkauf bzw. Verkauf:
Sachmängel hängen stark von der jeweiligen Situation ab und können sehr unterschiedlich auftreten. Mit der zum 01.01.2022in Kraft getretenen Änderung des Kaufrechts hat sich auch die Definition des Sachmangels geändert.
Die Gewährleistungsfrist ist gesetzlich festgeschrieben.
Die Garantie ist nicht im Gesetz vorgesehen. Sie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers.



Interesssante Tipps und Berichte rund um die Gebrauchtwagenbörse:
Fahrzeugverkauf - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist jedoch besser. Verkauft man seinen gebrauchten PKW privat, sollte man auf Nummer sicher gehen.
Privatverkauf, Klausel, Gewährleistung - Ein privater Autoverkäufer kann im Kfz-Kaufvertrag einen umfassenden Haftungsausschluss für alle ihm nicht bekannten Mängel vereinbaren.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Schnäppchenjagd auf dem Gebrauchtfahrzeugmarkt - Die Preise für Gebrauchtwagen sind im 1. Quartal 2017 gesunken, das zeigt der "AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index". Besonders beliebt bei den Autokäufern waren Modelle der Fahrzeugklassen Obere Mittelklasse und Sportwagen. Es könnte sich auszahlen, die Preise Ihres Wunschfahrzeugs im zweiten Quartal besonders im Auge zu behalten.
Fahrzeugkauf - Man spart meist bei kleinere Autos wegen der geringeren Motorleistung nicht nur Benzinkosten und Autosteuer, sondern auch Versicherungsbeiträge.
Der Autokäufer schaut zuerst auf den Preis.
Neuer Trend beim Gebrauchtwagenkauf.
Die höchsten Preise gibt es für Gebrauchtwagenverkäufer in den Monaten November bis Januar.
VW Crafter und Transporter als sparsame BlueMotion-Versionen.
Die besten Gebrauchtfahrzeuge 2012.
Welche Autos kaufen die Deutschen?
Die beliebtesten Autos in Europa.



Ähnliche Themen
Was ist mein Fahrzeug wert? Kostenlose Kfz Bewertung
Unser großer Ratgeber zur Restschuldversicherung
So bekommen Sie die besten Preise beim Autokauf
Hier finden Sie die günstigsten Versicherungstarife
Optimale Rechtsschutzversicherung durch kostenlosen Vergleich