Aktuelle Rückrufe rund ums Auto & Motorrad
 

Dreifach-Rückruf bei Renault

30 November, 2016

Weltweit sind 4.926 Einheiten von dem Rückruf des Autoherstellers Renault betroffen. Wegen einer

möglicherweise unzureichenden Befestigung der Vordersitze ruft Renault jetzt deutschlandweit 845 Espace, Talisman und Scenic in die Werkstätten.

Weltweit sind 4.926 Einheiten von dem Rückruf betroffen.
Bei Fahrzeugen, die vor dem 25. Mai 2016 gebaut worden sind, seien die hinteren Schrauben der Vordersitz-Gleitschienen unter Umständen nicht mit dem vorgegebenen Drehmoment festgezogen worden. Dadurch können die beiden Sitze laut asp-online im Falle eines Aufpralls oder starken Bremsvorgangs nach vorne kippen.
Die Werkstätten führen eine Konformitätsprüfung des Anzugsdrehmoments der Gleitschienen (vier Schrauben pro Sitzbefestigung) durch, ziehen die Schrauben nach oder tauschen sie falls nötig aus.
Dafür veranschlagt der Autohersteller 18 bzw. 30 Minuten. mid/ts

zurück zur Übersicht der Rückrufe



Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ähnliche Themen