Spesen
 

Spesen - Aktuelle Spesensätze 2021, 2022, 2020


Spesen 2020, 2021, 2022 - Hier finden Sie die aktuellen Spesensätze für Auswärtstätigkeiten in Deutschland und im Ausland mit Tipps und Infos.
Bei Geschäftsreisen oder LKW-Fahrten fallen zum Teil hohe Kosten für Aufwendungen, wie z. B. Essen und Getränke in Gaststätten, Gebühren für Toiletten- und Duschräume oder Taxifahrten an. Deshalb sollte man als Arbeitnehmer oder Selbständiger stets darauf achten, alle Kosten für die verauslagten Spesen entweder vom Arbeitgeber oder über die Einkommensteuererklärung zurückzubekommen. Der beruflich bedingte Mehraufwand kann steuerrechtlich geltend gemacht werden. Seit 01. Januar 2014 gibt es nur noch zwei Verpflegungspauschalen (ab 8 Stunden bzw. 24 Stunden Abwesenheit), sowohl in Deutschland als auch im Ausland.

Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten und Spesensätze 2022:
Die Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen für betrieblich und beruflich veranlasste Auslandsreisen wurden nicht neu festgesetzt. Das Bundesministerium der Finanzen, kurz BMF, hat die Spesensätze von 2021 beibehalten und auf das neue Jahr 2022 übertragen. Gemäß den Informationen des offiziellen BMF-Schreiben (Länderübersicht, Spesen 2022) haben die zum 01.01.2021 veröffentlichten Pauschbeträge auch 2022 Gültigkeit.

Aktuelle Spesensätze 2022 in Deutschland und im Ausland
Wie hoch sind die Spesen 2022?
Das BMF hat die Pauschbeträge für Mehraufwendungen bei Verpflegung sowie Übernachtungskosten auf Auslandsdienstreisen und Auslandsgeschäftsreisen ab 01. Januar 2022 bekanntgegeben. Die Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder zum 01.01.2022 werden pandemiebedingt nicht neu festgesetzt. Die für 2021 veröffentlichten Beträge gelten für das Kalenderjahr 2022 unverändert fort. Es gibt keine neue Übersicht, sondern es gilt die „Tabelle über die ab 01.01.2021 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland“ weiter.
Im Überblick die Tabelle für die Auslandsreise-Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Jahr 2022:
WICHTIG: Die zum 01.01.2021 veröffentlichten nachfolgenden Pauschbeträge gelten für das Kalenderjahr 2022 unverändert fort!
Län­der-Über­sicht Pau­schal­be­trä­ge in Euro für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dungen Pau­sch­be­träge in Euro für Über­nach­tungs­kosten
für den An- und Ab­reise­tag sowie bei einer Ab­wesen­heits­dauer von mehr als 8 Stun­den je Ka­lender­tag bei einer Ab­wesen­heits­dauer von mindes­tens 24 Stunden je Ka­lender­tag
Afghanistan 20 30 95
Ägypten 28 41 125
Äthiopien 26 30 130
Äquatorialguinea 24 36 166
Albanien 20 30 95
Algerien 34 51 173
Andorra 28 41 91
Angola 35 52 299
Antigua und Barbuda 30 45 117
Argentinien 24 35 113
Armenien 16 24 59
Aserbaidschan 20 30 72
Australien / Canberra 34 51 158
Australien / Sydney 45 68 184
Australien / im Übrigen 34 51 158
Bahrain 30 45 180
Bangladesch 33 50 165
Barbados 35 52 165
Belgien 28 42 135
Benin 35 52 115
Bolivien 20 30 93
Bosnien und Herzegowina 16 23 75
Botsuana 31 46 176
Brasilien / Brasilia 38 57 127
Brasilien / Rio de Janeiro 38 57 145
Brasilien / Sao Paulo 36 53 132
Brasilien / im Übrigen 34 51 84
Brunei 35 52 115
Bulgarien 15 22 115
Burkina Faso 25 38 174
Burundi 24 36 138
Chile 29 44 154
China / Chengdu 28 41 131
China / Hongkong 49 74 145
China / Kanton 24 36 150
China / Peking 20 30 185
China / Shanghai 39 58 217
China / im Übrigen 32 48 112
Costa Rica 32 47 93
Cote d Ivoire 40 59 166
Dänemark 39 58 143
Dominica 30 45 177
Dominikanische Republik 30 45 147
Dschibuti 44 65 305
Ecuador 29 44 97
El Salvador 29 44 119
Eritrea 33 50 91
Estland 20 29 85
Fidschi 23 34 69
Finnland 33 50 136
Frankreich / Lyon 36 53 115
Frankreich / Marseille 31 46 101
Frankreich / Paris 39 58 152
Frankreich / Straßburg 34 51 96
Frankreich / im Übrigen 29 44 115
Gabun 35 52 183
Gambia 20 30 125
Georgien 24 35 88
Ghana 31 46 148
Grenada 30 45 177
Griechenland / Athen 31 46 132
Griechenland / Im Übrigen 24 36 135
Guatemala 23 34 90
Guinea 31 46 118
Guinea-Bissau 16 24 86
Guyana 30 45 177
Haiti 39 58 130
Honduras 32 48 101
Indien / Bangalore 28 42 155
Indien / Chennai 21 32 85
Indien / Kalkutta 24 35 145
Indien / Mumbai 33 50 146
Indien / Neu Delhi 25 38 185
Indien / im Übrigen 21 32 85
Indonesien 24 36 134
Iran 22 33 196
Irland 39 58 129
Island 32 47 108
Israel 44 66 190
Italien / Mailand 30 45 158
Italien / Rom 27 40 135
Italien / im Übrigen 27 40 135
Jamaika 38 57 138
Japan / Tokio 44 66 233
Japan / im Übrigen 25 52 190
Jemen 16 24 95
Jordanien 31 46 126
Kambodscha 25 38 94
Kamerun 33 50 180
Kanada / Ottawa 32 47 142
Kanada / Toronto 34 51 161
Kanada / Vancouver 33 50 140
Kanada / im Übrigen 32 47 134
Kap Verde 20 30 105
Kasachstan 30 45 111
Katar 37 56 149
Kenia 34 51 219
Kirgisistan 18 27 74
Kolumbien 31 46 115
Kongo / Republik 41 62 215
Kongo / Demokratische Republik 47 70 190
Korea / Demokratische Volksrepublik 19 28 92
Korea / Republik 32 48 108
Kosovo 16 23 57
Kroatien 24 35 107
Kuba 31 46 228
Kuwait 37 56 241
Laos 22 33 96
Lesotho 16 24 103
Lettland 24 35 76
Libanon 40 59 123
Libyen 42 63 135
Liechtenstein 37 56 190
Litauen 17 26 109
Luxemburg 32 47 130
Madagaskar 23 34 87
Malawi 32 47 123
Malaysia 23 34 88
Malediven 35 52 170
Mali 25 38 120
Malta 31 46 114
Marokko 28 42 129
Marshall Inseln 42 63 102
Mauretanien 26 39 105
Mauritius 36 54 220
Mazedonien 20 29 95
Mexiko 32 48 177
Mikronesien 22 33 116
Moldau / Republik 16 24 88
Monaco 28 42 180
Mongolei 18 27 92
Montenegro 20 29 94
Mosambik 25 38 146
Myanmar 24 35 155
Namibia 20 30 122
Nepal 24 36 126
Neuseeland 37 56 153
Nicaragua 24 36 81
Niederlande 32 47 122
Niger 28 42 131
Nigeria 31 46 182
Norwegen 53 80 182
Österreich 27 40 108
Oman 40 60 200
Pakistan / Islamabad 16 23 238
Pakistan / im Übrigen 23 34 122
Palau 34 51 179
Panama 26 39 111
Papua-Neuguinea 40 60 234
Paraguay 25 38 108
Peru 23 34 143
Philippinen 22 33 116
Polen / Breslau 22 33 117
Polen / Danzig 20 30 84
Polen / Krakau 18 27 86
Polen / Warschau 20 29 109
Polen / im Übrigen 20 29 60
Portugal 24 36 102
Ruanda 31 46 141
Rumänien / Bukarest 21 32 92
Rumänien / Im Übrigen 18 27 89
Russische Föderation / Jekatarinenburg 19 28 84
Russische Föderation / Moskau 20 30 110
Russische Föderation / St. Petersburg 17 26 114
Russische Föderation / Im Übrigen 16 24 58
Sambia 24 36 130
Samoa 20 29 85
San Marino 23 34 75
Sao Tome / Principe 32 47 80
Saudi-Arabien / Djiddah 25 38 234
Saudi-Arabien / Riad 32 48 179
Saudi-Arabien / im Übrigen 32 48 80
Schweden 33 50 168
Schweiz / Genf 44 66 186
Schweiz / im Übrigen 43 64 180
Senegal 28 42 190
Serbien 13 20 74
Sierra Leone 32 48 161
Simbabwe 30 45 140
Singapur 36 54 197
Slowakische Republik 16 24 85
Slowenien 22 33 95
Spanien / Barcelona 23 34 118
Spanien / Kanarische Inseln 27 40 115
Spanien / Palma de Mallorca 24 35 121
Spanien / Madrid 27 40 118
Spanien / im Übrigen 23 34 115
Sri Lanka 28 42 100
St. Kitts und Nevis 30 45 177
St. Lucia 30 45 177
St. Vincent und Grenadinen 30 45 177
Sudan 22 33 195
Südafrika / Kapstadt 18 27 112
Südafrika / Johannisburg 20 29 124
Südafrika / im Übrigen 15 22 94
Süd-Sudan 23 34 150
Suriname 30 45 177
Syrien 25 38 140
Tadschikistan 18 27 118
Taiwan 31 46 143
Tansania 32 47 201
Thailand 25 38 110
Togo 26 39 118
Tonga 26 39 94
Tobago und Trinidad 30 45 177
Tschad 43 64 163
Tschechische Republik 24 35 94
Türkei / Istanbul 17 26 120
Türkei / Izmir 20 29 55
Türkei / im Übrigen 12 17 95
Tunesien 27 40 115
Turkmenistan 22 33 108
Uganda 28 41 143
Ukraine 17 26 98
Ungarn 15 22 63
Uruguay 32 48 90
USA / Atlanta 41 62 175
USA / Boston 39 58 265
USA / Chicago 36 54 209
USA / Houston 42 63 138
USA / Los Angeles 37 56 274
USA / Miami 43 64 151
USA / New York City 39 58 282
USA / San Francisco 34 51 314
USA / Washington D.C. 41 62 276
USA / Im Übrigen 34 51 138
Usbekistan 23 34 104
Vatikanstaat 35 52 160
Venezuela 30 45 127
Vereinigte Arabische Emirate 44 65 156
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland / London 41 62 224
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland / im Übrigen 30 45 115
Vietnam 28 41 86
Weißrussland 13 20 98
Zentral-Afrikanische Republik 31 46 74
Zypern 30 45 116

Was versteht man unter Spesen?
Spesen sind Verpflegungskosten, die anfallen, wenn man beruflich verreist. Unter den Begriff Spesen versteht man auch Betriebsausgabe, Verpflegungsmehraufwand oder Tagesspesen.

Wann bekommt man Spesen bezahlt?
Auch 2022 gibt es nach dem beschlossenen Gesetz (Paragraf 9 Abs. 4a Satz 3 Nr. 3 EStG) Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen. 2020 wurden die Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand auf Dienstreisen innerhalb Deutschlands erhöht. Diese Pauschbeträge gelten auch im Jahr 2022. Für den Anreisetag und Abreisetag sowie für eine Abwesenheit von mehr als 8 Stunden gilt eine Pauschale von 14 Euro. Für Dienstreisen, die länger als 24 Stunden dauern, gilt ein Pauschbetrag von 28 Euro.

Wie hoch ist die Verpflegungspauschale 2022?
Die Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendung in Deutschland sind seit 2020 für LKW-Fahrer und Dienstreisende unverändert:
  • bei 24-stündiger Abwesenheit 28 Euro,
  • bei mehr als 8-stündiger Abwesenheit 14 Euro,
  • bei mehrtägigen Abwesenheiten am Anreisetag und Abreisetag 14 Euro,
  • Zudem gibt es seit 2020 die Einführung eines neuen Pauschbetrages für LKW-Fahrer in Höhe von 8 Euro pro Kalendertag. Dieser Pauschbetrag kann zusätzlich zu den gesetzlichen Verpflegungspauschalen für den Anreisetag oder Abreisetag sowie für jeden Kalendertag mit einer Abwesenheit von 24 Stunden beansprucht werden.

Sachbezug Verpflegung 2022
Wie hoch sind die Sachbezugswerte 2022?
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat den Entwurf der Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung, kurz SvEV, vorgelegt. Die Werte für Unterkunft und Verpflegung werden jährlich an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. 2022 soll der Sachbezugswert für freie Verpflegung monatlich auf 270 Euro steigen (Frühstück 56 Euro, Mittagessen 107 Euro, Abendessen 107 Euro). Der Sachbezugswert für freie Unterkunft soll monatlich auf 241 Euro steigen. Die Sachbezugswerte 2022 werden bereits ab dem ersten Abrechnungsmonat des Jahres 2022 maßgeblich sein, soweit diese dann ordnungsgemäß das Verfahren durchlaufen haben.

Voraussichtlicher Monatswert für Verpflegung und Unterkunft - Für alle Bundesländer in Deutschland gelten ab Januar 2022 voraussichtlich:
  • Verpflegung steigt um 7 Euro auf 270 Euro,
  • Unterkunft und Miete steigt um 4 Euro auf 241 Euro,
  • unentgeltliche oder verbilligte Mahlzeiten für Frühstück um 1 Euro auf 56 Euro und für Mittag- bzw. Abendessen um jeweils 3 Euro auf 107 Euro.


Wissenswertes zu den Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten, Sachbezugswerte und Spesen 2021:
Geänderte Spesensätze 2021 auf einen Blick:
Die Spesenregelung für die geltenden Auslandsreisepauschalen für das Jahr 2021 wurden Ende Dezember veröffentlicht. Die Pauschalbeträge für die Verpflegungsaufwendungen und Übernachtungskosten wurden für einige Länder erhöht, für andere wiederum reduziert. Auch 2021 gibt es im Vergleich zu 2020 teilweise deutliche Veränderungen. Nachfolgend finden Sie geänderten Pauschalen für Auslandsreisen mit Angabe der Länder, den neuen Pauschbeträgen in Euro für Verpflegungsmehraufwendungen (von mehr als 8 Stunden bzw. von mindestens 24 Stunden je Kalendertag) und für Übernachtungskosten:
Albanien 18 Euro 27 Euro 112 Euro
Andorra 28 Euro 41 Euro 91 Euro
Botsuana 31 Euro 46 Euro 176 Euro
Burundi 24 Euro 36 Euro 138 Euro
Chile 29 Euro 44 Euro 154 Euro
China / Chengdu 28 Euro 41 Euro 131 Euro
China / Kanton 24 Euro 36 Euro 150 Euro
China / Peking 20 Euro 30 Euro 185 Euro
China / Shanghai 39 Euro 58 Euro 217 Euro
China / im Übrigen 32 Euro 48 Euro 112 Euro
Cote d`lvoire 40 Euro 59 Euro 166 Euro
Irland 39 Euro 58 Euro 129 Euro
Kenia 34 Euro 51 Euro 219 Euro
Kongo / Republik 41 Euro 62 Euro 215 Euro
Korea / Republik 32 Euro 48 Euro 108 Euro
Kuwait 37 Euro 56 Euro 241 Euro
Lichtenstein 37 Euro 56 Euro 190 Euro
Nepal 24 Euro 36 Euro 126 Euro
Niger 28 Euro 42 Euro 131 Euro
Rumänien/ Bukarest 21 Euro 32 Euro 92 Euro
Rumänien / im Übrigen 18 Euro 27 Euro 89 Euro
Schweiz / Genf 44 Euro 66 Euro 186 Euro
Schweiz / im Übrigen 43 Euro 64 Euro 180 Euro
Senegal 28 Euro 42 Euro 190 Euro

Sachbezugswerte 2021?
Die amtlichen Sachbezugswerte wurden auch 2021 angepasst. Der dazugehörige Verordnungsentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur „Zwölften Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung“ (SvEV) mit den Sachbezugswerten für Verpflegung und Unterkunft ab Januar 2021 wurde Ende 2020 bekannt gegeben.
Wie in den vergangenen Jahren werden die Werte für Verpflegung und Unterkunft an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Ab Januar 2021 gelten für alle Bundesländer in Deutschland neue amtliche Werte.
Gemäß dem Entwurf für die Sachbezugswerte 2021 zur Änderung der SvEV erhöht sich der Monatswert für:
Verpflegung um 5 Euro auf 263 Euro,
Unterkunft und Miete um 2 Euro auf 237 Euro,
unentgeltliche oder verbilligte Mahlzeiten für Frühstück um 1 Euro auf 55 Euro und für Mittag- bzw. Abendessen um 2 Euro auf 104 Euro.

Hinweise zur Reisekostenerstattung:
Die Definition Reisekosten entspricht der von der Rechtsprechung entwickelten Begriffsbestimmung, nach der nur Mehraufwendungen begünstigt sind, die durch eine berufliche Tätigkeit des Arbeitnehmers außerhalb seiner Wohnung entstehen. Zu den Reisekosten gehören neben den Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Reisenebenkosten auch Verpflegungsmehraufwendungen. Für die Berücksichtigung von Verpflegungsmehraufwendungen bei Auslandstätigkeiten, gelten je nach Land unterschiedliche Pauschbeträge (Auslandstagegelder).
Verpflegungsmehraufwendungen können entweder vom Arbeitgeber in Höhe der gesetzlichen Pauschalen steuerfrei erstattet werden oder vom Arbeitnehmer als Werbungskosten in Abzug gebracht werden. Erstattet ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer Reisekosten, liegen steuerfreie Einnahmen für den Arbeitnehmer vor. Diese bereits erstatteten Reisekosten kann der Arbeitnehmer jedoch nicht mehr als Werbungkosten bei seinen Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit geltend machen.

Interessant zu wissen:
Wussten Sie, dass Ihr Chef nicht zur Auszahlung der Spesen verpflichtet ist.
Wussten Sie, dass kleine Snacks, die Sie während der Dienstreise essen, unter Umständen als volle Mahlzeit gewertet werden und so zum Abzug der Verpflegungspauschale führen.
Wussten Sie, dass in einigen Ländern verschieden hohe Sätze für Regionen oder Großstädte berechnet werden.

Spesen 2020:
Nachdem die Spesensätze in Deutschland 6 Jahre unverändert blieben, wurden die einzelnen Pauschbeträge in Abhängigkeit von der Abwesenheitsdauer zum 1. Januar 2020 jeweils um knapp 17 Prozent angehoben.

Spesensätze 2020 in Deutschland
Für wen gibt es Spesen?

Die aktuellen Spesensätze können sowohl Berufskraftfahrer als auch Dienstreisende in Anspruch nehmen.

Spesensätze 2020 im Ausland
Das Finanzministerium hat nun die neuen Pauschalen für Übernachtungskosten bzw. für den Verpflegungsmehraufwand für Geschäftsreisende im Ausland sowie für Lkw-Fahrer im internationalen Fernverkehr veröffentlicht. Die Spesensätze ab 01. Januar 2020 können Sie in der unten aufgeführten Tabelle ersehen.

Spesensätze im Ausland ab 01.01.2020:
Für 2020 stehen die neuen Auslandspauschalen fest. Mitte November hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) die geänderten Sätze für Verpflegungsmehraufwendungen im Ausland bekanntgegeben. Bei über 40 Ländern gibt es Reduzierungen bzw. Erhöhungen der Spesensätze 2020. Von den geänderten Spesen in 2020 sind Äthiopien, Angola, Argentinien, Armenien, Bangladesch, Benin, Bosnien und Herzegowina, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Estland, Gabun, Indische Bangalore, Indonesien, Israel, Japan, Katar, Kirgisistan, Kolumbien, Kongo, Korea ,Kroatien, Lettland, Litauen, Mali, Malta, Mexiko, Namibia, Niederlande, Nigeria, Pakistan, Peru, Sudan, Taiwan, Togo, Türkei, Uganda, Ukraine, Uruguay, Venezuela und Vereinigte Arabische Emirate betroffen.

Nachfolgend finden Sie die Auflistung für die geltenden Auslandsreise-Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Jahr 2020:
Neue Spesenregelung für "Pauschbeträge - Auslandreise 2020"
Län­der-Über­sicht Pau­schal­be­trä­ge in Euro für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dungen Pau­sch­be­träge in Euro für Über­nach­tungs­kosten
für den An- und Ab­reise­tag sowie bei einer Ab­wesen­heits­dauer von mehr als 8 Stun­den je Ka­lender­tag bei einer Ab­wesen­heits­dauer von mindes­tens 24 Stunden je Ka­lender­tag
Afghanistan 20 30 95
Ägypten 28 41 125
Äthiopien 26 30 130
Äquatorialguinea 24 36 166
Albanien 20 29 113
Algerien 34 51 173
Andorra 23 34 45
Angola 35 52 299
Antigua und Barbuda 30 45 117
Argentinien 24 35 113
Armenien 16 24 59
Aserbaidschan 20 30 72
Australien / Canberra 34 51 158
Australien / Sydney 45 68 184
Australien / im Übrigen 34 51 158
Bahrain 30 45 180
Bangladesch 33 50 165
Barbados 35 52 165
Belgien 28 42 135
Benin 35 52 115
Bolivien 20 30 93
Bosnien und Herzegowina 16 23 75
Botsuana 27 40 102
Brasilien / Brasilia 38 57 127
Brasilien / Rio de Janeiro 38 57 145
Brasilien / Sao Paulo 36 53 132
Brasilien / im Übrigen 34 51 84
Brunei 35 52 115
Bulgarien 15 22 115
Burkina Faso 25 38 174
Burundi 32 47 98
Chile 29 44 187
China / Chengdu 24 35 105
China / Hongkong 49 74 145
China / Kanton 27 40 113
China / Peking 31 46 142
China / Shanghai 33 50 128
China / im Übrigen 33 50 78
Costa Rica 32 47 93
Cote d Ivoire 34 51 146
Dänemark 39 58 143
Dominica 30 45 177
Dominikanische Republik 30 45 147
Dschibuti 44 65 305
Ecuador 29 44 97
El Salvador 29 44 119
Eritrea 33 50 91
Estland 20 29 85
Fidschi 23 34 69
Finnland 33 50 136
Frankreich / Lyon 36 53 115
Frankreich / Marseille 31 46 101
Frankreich / Paris 39 58 152
Frankreich / Straßburg 34 51 96
Frankreich / im Übrigen 29 44 115
Gabun 35 52 183
Gambia 20 30 125
Georgien 24 35 88
Ghana 31 46 148
Grenada 30 45 177
Griechenland / Athen 31 46 132
Griechenland / Im Übrigen 24 36 135
Guatemala 23 34 90
Guinea 31 46 118
Guinea-Bissau 16 24 86
Guyana 30 45 177
Haiti 39 58 130
Honduras 32 48 101
Indien / Bangalore 28 42 155
Indien / Chennai 21 32 85
Indien / Kalkutta 24 35 145
Indien / Mumbai 33 50 146
Indien / Neu Delhi 25 38 185
Indien / im Übrigen 21 32 85
Indonesien 24 36 134
Iran 22 33 196
Irland 29 44 92
Island 32 47 108
Israel 44 66 190
Italien / Mailand 30 45 158
Italien / Rom 27 40 135
Italien / im Übrigen 27 40 135
Jamaika 38 57 138
Japan / Tokio 44 66 233
Japan / im Übrigen 25 52 190
Jemen 16 24 95
Jordanien 31 46 126
Kambodscha 25 38 94
Kamerun 33 50 180
Kanada / Ottawa 32 47 142
Kanada / Toronto 34 51 161
Kanada / Vancouver 33 50 140
Kanada / im Übrigen 32 47 134
Kap Verde 20 30 105
Kasachstan 30 45 111
Katar 37 56 149
Kenia 28 42 223
Kirgisistan 18 27 74
Kolumbien 31 46 115
Kongo / Republik 33 50 200
Kongo / Demokratische Republik 47 70 190
Korea / Demokratische Volksrepublik 19 28 92
Korea / Republik 39 58 112
Kosovo 16 23 57
Kroatien 24 35 107
Kuba 31 46 228
Kuwait 28 42 185
Laos 22 33 96
Lesotho 16 24 103
Lettland 24 35 76
Libanon 40 59 123
Libyen 42 63 135
Liechtenstein 36 53 180
Litauen 17 26 109
Luxemburg 32 47 130
Madagaskar 23 34 87
Malawi 32 47 123
Malaysia 23 34 88
Malediven 35 52 170
Mali 25 38 120
Malta 31 46 114
Marokko 28 42 129
Marshall Inseln 42 63 102
Mauretanien 26 39 105
Mauritius 36 54 220
Mazedonien 20 29 95
Mexiko 32 48 177
Mikronesien 22 33 116
Moldau / Republik 16 24 88
Monaco 28 42 180
Mongolei 18 27 92
Montenegro 20 29 94
Mosambik 25 38 146
Myanmar 24 35 155
Namibia 20 30 122
Nepal 19 28 86
Neuseeland 37 56 153
Nicaragua 24 36 81
Niederlande 32 47 122
Niger 28 41 89
Nigeria 31 46 182
Norwegen 53 80 182
Österreich 27 40 108
Oman 40 60 200
Pakistan / Islamabad 16 23 238
Pakistan / im Übrigen 23 34 122
Palau 34 51 179
Panama 26 39 111
Papua-Neuguinea 40 60 234
Paraguay 25 38 108
Peru 23 34 143
Philippinen 22 33 116
Polen / Breslau 22 33 117
Polen / Danzig 20 30 84
Polen / Krakau 18 27 86
Polen / Warschau 20 29 109
Polen / im Übrigen 20 29 60
Portugal 24 36 102
Ruanda 31 46 141
Rumänien / Bukarest 21 32 100
Rumänien / Im Übrigen 17 26 62
Russische Föderation / Jekatarinenburg 19 28 84
Russische Föderation / Moskau 20 30 110
Russische Föderation / St. Petersburg 17 26 114
Russische Föderation / Im Übrigen 16 24 58
Sambia 24 36 130
Samoa 20 29 85
San Marino 23 34 75
Sao Tome / Principe 32 47 80
Saudi-Arabien / Djiddah 25 38 234
Saudi-Arabien / Riad 32 48 179
Saudi-Arabien / im Übrigen 32 48 80
Schweden 33 50 168
Schweiz / Genf 43 64 195
Schweiz / im Übrigen 41 62 169
Senegal 30 45 128
Serbien 13 20 74
Sierra Leone 32 48 161
Simbabwe 30 45 140
Singapur 36 54 197
Slowakische Republik 16 24 85
Slowenien 22 33 95
Spanien / Barcelona 23 34 118
Spanien / Kanarische Inseln 27 40 115
Spanien / Palma de Mallorca 24 35 121
Spanien / Madrid 27 40 118
Spanien / im Übrigen 23 34 115
Sri Lanka 28 42 100
St. Kitts und Nevis 30 45 177
St. Lucia 30 45 177
St. Vincent und Grenadinen 30 45 177
Sudan 22 33 195
Südafrika / Kapstadt 18 27 112
Südafrika / Johannisburg 20 29 124
Südafrika / im Übrigen 15 22 94
Süd-Sudan 23 34 150
Suriname 30 45 177
Syrien 25 38 140
Tadschikistan 18 27 118
Taiwan 31 46 143
Tansania 32 47 201
Thailand 25 38 110
Togo 26 39 118
Tonga 26 39 94
Tobago und Trinidad 30 45 177
Tschad 43 64 163
Tschechische Republik 24 35 94
Türkei / Istanbul 17 26 120
Türkei / Izmir 20 29 55
Türkei / im Übrigen 12 17 95
Tunesien 27 40 115
Turkmenistan 22 33 108
Uganda 28 41 143
Ukraine 17 26 98
Ungarn 15 22 63
Uruguay 32 48 90
USA / Atlanta 41 62 175
USA / Boston 39 58 265
USA / Chicago 36 54 209
USA / Houston 42 63 138
USA / Los Angeles 37 56 274
USA / Miami 43 64 151
USA / New York City 39 58 282
USA / San Francisco 34 51 314
USA / Washington D.C. 41 62 276
USA / Im Übrigen 34 51 138
Usbekistan 23 34 104
Vatikanstaat 35 52 160
Venezuela 30 45 127
Vereinigte Arabische Emirate 44 65 156
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland / London 41 62 224
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland / im Übrigen 30 45 115
Vietnam 28 41 86
Weißrussland 13 20 98
Zentral-Afrikanische Republik 31 46 74
Zypern 30 45 116
Anmerkung: In der amtlichen Anlage sind die Staaten/ Länder zu Tobago und Trinidad und zu den Philippinen nicht mehr enthalten. Wir haben diese jedoch weiterhin zur besseren Auffindung in unserer Übersicht gelistet.

Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft 2020:
Was bekommt man an Spesen?
Bei mehrtägigen Reisen wird von einer großen Pauschale gesprochen. Für volle 24 Stunden Abwesenheit aufgrund der beruflichen Tätigkeit gibt es bei den Spesen einen Tagessatz von 28 Euro. Die kleine Pauschale für eine 8- bis 24-stündige Abwesenheit beträgt 14 Euro.
Die Pauschbeträge für den Verpflegungsmehraufwand sind seit 01. Januar 2020 gestiegen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, kurz BMAS, hat in seinem Entwurf zur "Elften Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung" (SvEV) die neuen Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft bekannt gegeben. Die Regelung nennt konkrete Zahlen der neuen Verpflegungspauschalen. Seit 01. Januar 2020 beträgt der Monatswert für eine Verpflegung bundesweit 258 Euro ( 3 Euro mehr als 2019) und für eine Unterkunft 235 Euro (4 Euro mehr als 2019).

Spesensätze im Ausland und in Deutschland 2019
Inland:
Die Spesensätze in Deutschland sind gleich geblieben, jedoch wurden die Werte für Unterkunft und Verpflegung der Entwicklung der Verbraucherpreise zum 01. Januar 2019 angeglichen.
Ausland:
Die neuen Auslandspauschalen für den Verpflegungsmehraufwand wurden für über 40 Länder und Landesteile bzw. Städte geändert.

Nachfolgend finden Sie die jeweiligen Pauschalbeträge für das In- und Ausland.
Im Überblick unsere Auflistung mit den Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand 2019 in Deutschland und im Ausland.
Pauschbeträge für Spesen in Deutschland (unverändert seit 01.01.2014):
Mindestens 24 Stunden Ab 8 bis 24 Stunden Pauschale für eine Übernachtung
24,00 Euro 12,00 Euro 20,00 Euro

Hier finden Sie die ent­sprech­enden Tab­ellen mit dem je­wei­ligen Steuer­satz für Dienst­reis­ende, Fern­fahrer und Kraft­fahrer.
Spesen­sätze in Deutsch­land (unverändert seit 01.01.2014):
Dienstfahrten bis 8 Stunden 0,00 Euro
1-tägige Ge­schäfts­reisen über 8 Stunden sowie für den An- und Ab­reise­tag bei mehr­tägigen beruf­lichen Aus­wärtstätig­keiten 8 bis 24 Stunden 12,00 Euro
24-stündige be­ruf­lich bzw. be­trieb­lich be­dingte Ab­wesen­heit bei mind­estens 3-tägige be­rufliche Aus­wärts­tätig­keit ab 24 Stunden 24,00 Euro


Hier finden Sie interessante Tipps und Infos rund um Spesen und Spesensätze:
Reisekostenpauschale 2022 – Deutschland und Auslandsdienstreisen 2022 - Das Bundesministerium der Finanzen hat am 27.09.2021 mitgeteilt, dass die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen 2022 bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen nicht neu festgesetzt werden. Auch für Geschäftsreisen innerhalb Deutschland bleiben die Pauschbeträge voraussichtlich unverändert. Bei Dienstreisen mit einer Dauer von mehr als acht Stunden und weniger als 24 Stunden gibt es die kleine Pauschale in Höhe 14 Euro. Für voll 24 Stunden Abwesenheit beträgt die große Pauschale 28 Euro. Die Übernachtungspauschale liegt bei 20 Euro.
Mobilitätskonzepte - Flexible Mobilität statt Firmenwagen? Das Unternehmen "Free Now" will Alternativen zum Dienstwagen-Konzept anbieten. Das Produktportfolio aus der „Free-Now-App“ mit Carsharing-Autos, e-Scooter oder e-Moped kann jetzt als Mobilitätsbudget für Arbeitnehmer genutzt werden. Mitarbeiter können über die App ein monatliches Budget nutzen und die in ihrer Stadt verfügbaren Mobilitätsalternativen wie Taxi, Mietwagen mit Fahrer oder Carsharing flexibel buchen, auch für private Fahrten.
Pendlerpauschale steigt - Berufspendler erhalten eine höhere Pauschale, abhängig von der Entfernung, die sie zur Arbeit zurücklegen. Im Januar 2021 wurde im Zuge des Klimapakets die Pendlerpauschale ab dem 21. Kilometer um 5 Cent auf 35 Cent pro Kilometer erhöht. 2024 soll die Pauschale um weitere 3 Cent auf insgesamt 38 Cent pro Kilometer erhöht werden.
Spesenabrechnung - Ab 01.01.2021 sollen die Pauschbeträge für den Verpflegungsmehraufwand steigen. Die Werte für Verpflegung und Unterkunft werden an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Die Spesenhöhe hängt unter anderem von Zeiträumen und Ländern ab. Wer länger unterwegs ist, bekommt mehr Spesen. Arbeitnehmer, die beruflich unterwegs sind, können Spesen fordern, jedoch gibt es keine gesetzliche Regelung, die den Arbeitgeber verpflichtet, Spesen zu übernehmen.
Kfz Steuer-Erhöhung 2021 - Für neu zugelassene Autos soll ab 2021 die Kfz-Steuer stufenweise steigen. Besitzer von Sportwagen und großen SUV sollen stärker zur Kasse gebeten werden. Für bereits zugelassene Fahrzeuge, also alle Gebrauchtwagen und für Neuwagen, die bis 31.12.2020 erstmalig zugelassen werden, gilt die neue Autosteuer nicht.
Mobilitätsgeld statt Pendlerpauschale - Der Automobilclub ACE schlägt in der Debatte um die Pendlerpauschale die Einführung eines Mobilitätsgeldes vor. Sollen Berufspendler in Zukunft, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren, vom Mobilitätsgeld profitieren?
Spesenabrechnung - Ab 01.01.2020 sollen die Pauschbeträge für den Verpflegungsmehraufwand steigen. Mitarbeiter sollen voraussichtlich bei einer Auswärtstätigkeit von 24 Stunden 28 Euro und bei Dienstreisen von mehr als 8 Stunden sowie Anreisetagen und Abreisetagen 14 Euro erhalten. Geplant ist auch eine Übernachtungspauschale für LKW-Fahrer in Höhe von 8 Euro.
Spesen, Steuern, Geschäftswagen-Nutzer - In der neuen Steuerregel steckt ein zusätzlicher Reiz beim Autokauf. Bislang hätte ein Firmenwagennutzer eines Range Rover P400e Plug-in Hybrid sich auf sein Einkommen monatlich 1 % des Listenpreises zurechnen lassen müssen, basierend auf dem Nettobetrag, also im Monat gut 1.000 Euro. Nach der neuen Steuerregel, die auch für Plug-In-Fahrzeuge gilt, sind nur noch 500 Euro monatlich für die private Nutzung eines Dienstwagens zu versteuern. Auch die Auslandpauschalen 2019 wurden in über 30 Ländern angepasst.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Firmenwagenbesteuerung 2019 / 2020 - Dienstwagennutzer müssen heute monatlich ein Prozent des Rechnungswerts ihres Firmenwagens als Einkommen versteuern. Elektrische Dienstwagen beispielsweise batterieelektrische oder Plug-in-Fahrzeugen sollen in 2019 und 2020 steuerlich begünstigt werden.
Urlaubs- und Auslandfahrten - Sie sollten sich vor Auslandsreisen über die Verkehrsregeln informieren, das spart Zeit und schont die Nerven. Beispielsweise gilt in Österreich Rauchverbot im Auto, wenn man mit einem Minderjährigen unterwegs ist. Wenn man unterwegs nach Italien ist, sollte man sich vorab um Vignetten oder elektronische Maut-Boxen wie den "Telepass" kümmern.
Übernachtungspauschale 2018 / 2017 - Die Entfernungspauschale oder Pendlerpauschale ist verkehrsmittelunabhängig und mindert die zu versteuernden Einkünfte. Beschäftigte können 30 Cent je Kilometer über ihren Arbeitnehmer-Pauschbetrag hinaus geltend machen. Ferner gibt es zahlreiche Antragssteller und Pendler, die im Schnitt auch weiter fahren, wodurch die steuerliche Entlastung mit 440 Euro um 20 Euro höher ausfällt als noch im Jahr 2012.
Fahrtenbuch digital - Geschäftliche Fahrten bequem über das Smartphone protokollieren, das Angebot von Vodafon heißt "Vodafone Auto Tracking Business". Es fungiert als digitales Fahrtenbuch, lässt Flottenmanager aber auch weitere Daten auslesen und optimieren. Das Fahrtenbuch schreibt automatisch mit und sobald der Fahrer den vernetzte Firmenwagen für eine Privatfahrt nutzt, wird die Aufzeichnung der Daten per Knopfdrück gestoppt.
Dienstwagenregelung, Gerichtsurteil zur Privatfahrt mit Unfall, Spesen 2018 - Wer mit dem Firmen- oder Dienstauto private Fahrten unternimmt, geht ein hohes Risiko ein, denn bei einem Unfall ist das Fahrzeug unter Umständen nicht versichert und der Fahrer muss den Schaden tragen. Die Kosten könnten zwar in der Steuererklärung geltend gemacht werden, jedoch sollte man auf die Benutzung von Dienstwagen für Privatfahrten verzichten.
Für wen lohnt sich ein Dienstfahrzeug? - Das Finanzamt schaut bei Firmenwagen genau hin. Experten erklären, welche Versteuerungs-Variante (Fahrtenbuch oder Ein-Prozent-Regel) sinnvoll ist und was man beachten sollte.
Umweltplaketten-Pflicht 2017 für ausländische Fahrzeuge in Paris - Wenn Sie mit dem Auto nach Paris fahren, benötigen Sie ab sofort die sogenannte "Crit'Air-Vignette". Diese Umweltplakette gibt es in verschiedenen Ausführungen je nach Art des Fahrzeugs, dem Baujahr und der Abgasnorm.
Auslandsdienstreisen - Die Spesensätze 2017 stehen fest. Das BMF hat am 14. Dezember 2016 die neuen Pauschbeträge für die Auswärtstätigkeiten in Europa und dem Ausland veröffentlicht.
Dienstfahrten, Entfernungspauschale, Werbungskosten, Spesen 2017 - Zuständige Finanzamt wollte eine eingereichte Fahrtkostenabrechnung nicht akzeptieren. Fahrtkosten sind zwar steuerlich absetzbar, doch wie ein aktuelles Gerichtsurteil zeigt, gilt das aber nicht unbegrenzt.
Betriebliche Autofahrten - Im Straßenverkehr gibt es keinen Freifahrtschein. Verstößt ein Autofahrer gegen bestimmte Regeln, kann beispielsweise die Behörde Einsicht in Geschäftsbücher verlangen, mit denen betriebliche Fahrten mit dem Firmenwagen nachvollzogen werden können.
Neue Auslandspauschalen - Für die Ermittlung der Spesen 2016 im Ausland gelten teilweise neue Pauschbeträge. Das Bundesministerium der Finanzen hat im Dezember die neuen Spesensätze 2016 für Auswärtstätigkeiten (Anreisetag und Abreisetag bei einer Abwesenheitsdauer von mehr als 8 Stunden bzw. mindestens 24 Stunden je Kalendertag) mit der dazugehörenden Länder-Übersicht, herausgegeben.
Der 25. Subventionsbericht stellt die Entwicklung der Finanzhilfen des Bundes und der Steuervergünstigungen bis 2016 dar.
Wann kann man mit einer Fahrtenbuchauflage belegt werden?
Litauen führt ab 01. Januar 2015 den Euro ein.
Ratgeber zur Firmenwagen Versteuerung.
Die Zeit der protzigen und großen Dienstautos im Fuhrpark vieler Firmen scheint vorbei zu sein, gefragt sind Fahrzeuge, die attraktiv und günstig sind.
Mit dem Geschäftswagen auf Sparkurs.
Unbefugte Privatnutzung eines betrieblichen Fahrzeugs.

Spesensätze im Ausland - gültig ab 01.01.2019:
Für 2019 wurden die neuen Auslandspauschalen veröffentlicht. Das BMF hat die geänderten Sätze für die Verpflegungsmehraufwendungen bekanntgegeben. Bei über 30 Ländern gibt es Veränderungen der Spesensätze 2019. In Europa sind die Länder Spanien, Luxemburg, Griechenland, Polen und Österreich betroffen.
Spesenregelung für "Pauschbeträge - Auslandreise 2019" - Nachfolgend die Übersicht für die geltenden Auslandsreise-Pauschalen für Übernachtungskosten und Verpflegungsmehraufwendungen im Jahr 2019:
Län­der-Über­sicht Pau­schal­be­trä­ge in Euro für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dungen Pau­sch­be­träge in Euro für Über­nach­tungs­kosten
für den An- und Ab­reise­tag sowie bei einer Ab­wesen­heits­dauer von mehr als 8 Stun­den je Ka­lender­tag bei einer Ab­wesen­heits­dauer von mindes­tens 24 Stunden je Ka­lender­tag
Afghanistan 20 30 95
Ägypten 28 41 125
Äthiopien 18 27 86
Äquatorialguinea 24 36 166
Albanien 20 29 113
Algerien 34 51 173
Andorra 23 34 45
Angola 52 77 265
Antigua und Barbuda 30 45 117
Argentinien 23 34 144
Armenien 16 23 63
Aserbaidschan 20 30 72
Australien / Canberra 34 51 158
Australien / Sydney 45 68 184
Australien / im Übrigen 34 51 158
Bahrain 30 45 180
Bangladesch 20 30 111
Barbados 35 52 165
Belgien 28 42 135
Benin 27 40 101
Bolivien 20 30 93
Bosnien und Herzegowina 12 18 73
Botsuana 27 40 102
Brasilien / Brasilia 38 57 127
Brasilien / Rio de Janeiro 38 57 145
Brasilien / Sao Paulo 36 53 132
Brasilien / im Übrigen 34 51 84
Brunei 32 48 106
Bulgarien 15 22 90
Burkina Faso 29 44 84
Burundi 32 47 98
Chile 29 44 187
China / Chengdu 24 35 105
China / Hongkong 49 74 145
China / Kanton 27 40 113
China / Peking 31 46 142
China / Shanghai 33 50 128
China / im Übrigen 33 50 78
Costa Rica 32 47 93
Cote d Ivoire 34 51 146
Dänemark 39 58 143
Dominica 30 45 177
Dominikanische Republik 30 45 147
Dschibuti 44 65 305
Ecuador 29 44 97
El Salvador 29 44 119
Eritrea 33 50 91
Estland 18 27 71
Fidschi 23 34 69
Finnland 33 50 136
Frankreich / Lyon 36 53 115
Frankreich / Marseille 31 46 101
Frankreich / Paris 39 58 152
Frankreich / Straßburg 34 51 96
Frankreich / im Übrigen 29 44 115
Gabun 41 62 278
Gambia 20 30 125
Georgien 24 35 88
Ghana 31 46 148
Grenada 30 45 177
Griechenland / Athen 31 46 132
Griechenland / Im Übrigen 24 36 135
Guatemala 23 34 90
Guinea 31 46 118
Guinea-Bissau 16 24 86
Guyana 30 45 177
Haiti 39 58 130
Honduras 32 48 101
Indien / Chennai 21 32 85
Indien / Kalkutta 24 35 145
Indien / Mumbai 33 50 146
Indien / Neu Delhi 25 38 185
Indien / im Übrigen 21 32 85
Indonesien 25 38 130
Iran 22 33 196
Irland 29 44 92
Island 32 47 108
Israel 37 56 191
Italien / Mailand 30 45 158
Italien / Rom 27 40 135
Italien / im Übrigen 27 40 135
Jamaika 38 57 138
Japan / Tokio 44 66 233
Japan / im Übrigen 34 51 156
Jemen 16 24 95
Jordanien 31 46 126
Kambodscha 25 38 94
Kamerun 33 50 180
Kanada / Ottawa 32 47 142
Kanada / Toronto 34 51 161
Kanada / Vancouver 33 50 140
Kanada / im Übrigen 32 47 134
Kap Verde 20 30 105
Kasachstan 30 45 111
Katar 37 56 170
Kenia 28 42 223
Kirgisistan 20 29 91
Kolumbien 28 41 126
Kongo / Republik 33 50 200
Kongo / Demokratische Republik 45 68 171
Korea / Demokratische Volksrepublik 26 39 132
Korea / Republik 39 58 112
Kosovo 16 23 57
Kroatien 19 28 75
Kuba 31 46 228
Kuwait 28 42 185
Laos 22 33 96
Lesotho 16 24 103
Lettland 20 30 80
Libanon 40 59 123
Libyen 42 63 135
Liechtenstein 36 53 180
Litauen 16 24 68
Luxemburg 32 47 130
Madagaskar 23 34 87
Malawi 32 47 123
Malaysia 23 34 88
Malediven 35 52 170
Mali 28 41 122
Malta 30 45 112
Marokko 28 42 129
Marshall Inseln 42 63 102
Mauretanien 26 39 105
Mauritius 36 54 220
Mazedonien 20 29 95
Mexiko 28 41 141
Mikronesien 22 33 116
Moldau / Republik 16 24 88
Monaco 28 42 180
Mongolei 18 27 92
Montenegro 20 29 94
Mosambik 25 38 146
Myanmar 24 35 155
Namibia 16 23 77
Nepal 19 28 86
Neuseeland 37 56 153
Nicaragua 24 36 81
Niederlande 31 46 119
Niger 28 41 89
Nigeria 42 63 255
Norwegen 53 80 182
Österreich 27 40 108
Oman 40 60 200
Pakistan / Islamabad 20 30 165
Pakistan / im Übrigen 18 27 68
Palau 34 51 179
Panama 26 39 111
Papua-Neuguinea 40 60 234
Paraguay 25 38 108
Peru 20 30 93
Philippinen 22 33 116
Polen / Breslau 22 33 117
Polen / Danzig 20 30 84
Polen / Krakau 18 27 86
Polen / Warschau 20 29 109
Polen / im Übrigen 20 29 60
Portugal 24 36 102
Ruanda 31 46 141
Rumänien / Bukarest 21 32 100
Rumänien / Im Übrigen 17 26 62
Russische Föderation / Jekatarinenburg 19 28 84
Russische Föderation / Moskau 20 30 110
Russische Föderation / St. Petersburg 17 26 114
Russische Föderation / Im Übrigen 16 24 58
Sambia 24 36 130
Samoa 20 29 85
San Marino 23 34 75
Sao Tome / Principe 32 47 80
Saudi-Arabien / Djiddah 25 38 234
Saudi-Arabien / Riad 32 48 179
Saudi-Arabien / im Übrigen 32 48 80
Schweden 33 50 168
Schweiz / Genf 43 64 195
Schweiz / im Übrigen 41 62 169
Senegal 30 45 128
Serbien 13 20 74
Sierra Leone 32 48 161
Simbabwe 30 45 140
Singapur 36 54 197
Slowakische Republik 16 24 85
Slowenien 22 33 95
Spanien / Barcelona 23 34 118
Spanien / Kanarische Inseln 27 40 115
Spanien / Palma de Mallorca 24 35 121
Spanien / Madrid 27 40 118
Spanien / im Übrigen 23 34 115
Sri Lanka 28 42 100
St. Kitts und Nevis 30 45 177
St. Lucia 30 45 177
St. Vincent und Grenadinen 30 45 177
Sudan 24 35 115
Südafrika / Kapstadt 18 27 112
Südafrika / Johannisburg 20 29 124
Südafrika / im Übrigen 15 22 94
Süd-Sudan 23 34 150
Suriname 30 45 177
Syrien 25 38 140
Tadschikistan 18 27 118
Taiwan 34 51 126
Tansania 32 47 201
Thailand 25 38 110
Togo 24 35 108
Tonga 26 39 94
Tobago und Trinidad 30 45 177
Tschad 43 64 163
Tschechische Republik 24 35 94
Türkei / Istanbul 24 35 104
Türkei / Izmir 28 42 80
Türkei / im Übrigen 27 40 78
Tunesien 27 40 115
Turkmenistan 22 33 108
Uganda 24 35 129
Ukraine 21 32 98
Ungarn 15 22 63
Uruguay 29 44 109
USA / Atlanta 41 62 175
USA / Boston 39 58 265
USA / Chicago 36 54 209
USA / Houston 42 63 138
USA / Los Angeles 37 56 274
USA / Miami 43 64 151
USA / New York City 39 58 282
USA / San Francisco 34 51 314
USA / Washington D.C. 41 62 276
USA / Im Übrigen 34 51 138
Usbekistan 23 34 123
Vatikanstaat 35 52 160
Venezuela 46 69 127
Vereinigte Arabische Emirate 30 45 155
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland / London 41 62 224
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland / im Übrigen 30 45 115
Vietnam 28 41 86
Weißrussland 13 20 98
Zentral-Afrikanische Republik 31 46 74
Zypern 30 45 116

Auslands-Spesen 2019:
Im November hat das Finanzministerium die neuen Pauschalen für Verpflegungsmehraufwand bei Geschäftsreisen im Ausland bekannt gegeben.

Reisekostenpauschale 2019 - Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft:
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, kurz BMAS, hat in seinem Verordnungsentwurf zur "Zehnten Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung" (SvEV) die neuen Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft veröffentlicht. Ab 01. Januar 2019 erhöht sich der Monatswert für Verpflegung um 5 Euro auf 251 Euro. Somit sind ab 2019 für verbilligte oder unentgeltliche Mahlzeiten für ein Frühstück 1,77 Euro und für ein Abend- oder Mittagessen 3,30 Euro anzusetzen. Der Sachbezugswert für Unterkunft und Miete erhöht sich bundeseinheitlich ab Januar 2019 um 5 Euro auf 231 Euro monatlich, das entspricht 7,70 Euro pro Tag.

Spesensätze 2019 - Anpassungen in über 30 Ländern:
In über 30 Ländern gelten ab 01. Januar 2019 neue Spesensätze. Das Bundesministerium der Finanzen hat für die Auslandsfahrten die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten für einige Staaten angepasst. Für 2019 ändern sich die Spesen für Barbados, Domenica, Eritrea, Ghana, Grenada, Griechenland, Guatemala, Guyana, Chennai, Kalkutta, Mumbai, Neu Delhi, Kambodscha, Kasachstan, Libanon, Libyen, Luxemburg, Marshall Inseln, Mikronesien, Mosambik, Österreich, Palau, Philippinen, Breslau, Danzig, Krakau, Warschau, Portugal, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Barcelona, Kanarische Inseln, Madrid, Palma de Mallorca, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Tadschikistan, Thailand, Trinidad und Tobago, Venezuela und Vietnam.





Ähnliche Themen
Billig tanken - lohnt sich ein Umweg
LKW Fahrverbote in Europa und Deutschland
Alle Verkehrszeichen auf einen Blick
Online Auktionen rund ums Auto
Internationale Länderkennzeichen von A bis Z