Aktuelle Rückrufe rund ums Auto & Motorrad
 

Rückrufaktion: Bei Mitsubishi drei Rückrufe

14 Oktober, 2014

Mitsubishi führ jetzt gleich drei Rückrufe für insgesamt knapp 16.000 Autos in

Deutschland durch.
Bei 1.839 Outlander, ASX, Lancer sowie Lancer Sportback und Lancer Evolution der Baujahre 2006 bis 2011 wurde beim Vierzylinder-Benzinmotor ein fehlerhafter Antriebsriemen verwendet. Dadurch kann es zu verstärkter Abnutzung an der Riemenscheibe und in der Folge einem Abrutschen des Riemens und einem Ausfall der Lichtmaschine kommen. Dann wird die Batterie nicht geladen und der Motor kann ausgehen. Die Werkstätten tauschen den Antriebsriemen gegen einen mit anderer Spezifikation aus.
Probleme mit "unsachgemäßem Isolationsmaterial an den Kontaktpunkten des Bremslichtes" gibt es bei deutschlandweit 8 841 Outlandern und Grandis der Baujahre 2007 bis 2010. Hierdurch kann das Bremslicht ausfallen. In diesem Fall bauen die Werkstätten einen neuen Bremslicht-Schalter ein.
Wiederum bei 4.999 Outlandern und ASX aus den Jahren 2011 und 2012 ist unter Umständen der Bremskraftverstärker falsch montiert. Dadurch kann es vorkommen, dass das Bremspedal klemmt, bzw. sich nach dem Betätigen nicht wieder zurück bewegt. Hier wird der Bremskraftverstärker überprüft und gegebenenfalls nachgebessert.
Mitsubishi hat das Kraftfahrt-Bundesamt über die Sachverhalte informiert, die Bearbeitung läuft noch. mid/ts

zurück zur Übersicht der Rückrufe



Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ähnliche Themen