Aktuelle Rückrufe rund ums Auto & Motorrad
 

Toyota Rückrufaktion: Modelle Avensis, Corolla und Prius

14 November, 2012

Automobilhersteller Toyota ruft jetzt weltweit über 2,7 Millionen Fahrzeuge der Modellreihen Avensis, Corolla und Prius II in die Werkstätten zurück. Betroffen sind in Deutschland 40.440 Modelle Avensis aus dem Produktionszeitraum August 2002 bis

Oktober 2008, 4.050 Corolla von Juli 2001 bis März 2004 und 16.505 Prius, die zwischen Juni 2003 und März 2009 produziert wurden. Insgesamt sind in Deutschland 60 995 Fahrzeuge und europaweit 496.025 Pkw betroffen.
Grund ist ein möglicher Defekt an der Lenkung, dessen Materialfestigkeit nicht den geforderten Standards entspricht. Dadurch kann es sich bei hoher Beanspruchung verformen, was zu deutlichen Knackgeräuschen in der Lenkung führt. Unfälle durch das mangelhafte Bauteil sind bisher nicht bekannt.
Beim Prius II kann es darüber hinaus zu Problemen mit der elektrischen Wasserpumpe kommen, die das Hybridsystem kühlt. Diese kann wegen einer fehlerhaften Wicklung im Elektromotor ausfallen. Bei betroffenen Fahrzeugen leuchtet zunächst eine Warnlampe im Display auf. In seltenen Fällen schaltet sich das Hybridsystem automatisch ab.
Die Halter der Fahrzeuge werden von Toyota angeschrieben und gebeten, um ihre Vertragswerkstätten aufzusuchen. Die betroffenen Bauteile werden überprüft und kostenlos ausgetauscht. Dieser Vorgang dauert in beiden Fällen etwa eine Stunde. ts/mid, Bildquelle: Toyota
Bildunterschrift: mid Köln - Toyota ruft wegen einem mangelhaften Bauteil der Lenkung weltweit über 2,7 Millionen Fahrzeuge der Modellreihen Avensis (Foto), Corolla und Prius in die Werkstätten zurück. In Deutschland sind knapp 61 000 Pkw betroffen.

zurück zur Übersicht der Rückrufe



Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ähnliche Themen