Aktuelle Rückrufe rund ums Auto & Motorrad
 

BMW Motorrad Rückruf der K-Baureihe

05 Januar, 2011

Für Fahrer von BMW-Motorrädern der K-Baureihe heißt es nun ab in die Werkstatt. An der Umlenkung des Zentralfederbeins am Heck besteht beim Lager die Gefahr von Korrosion, wodurch das Bauteil festgehen könnte. Das wiederum hätte zur Folge,

dass beim Einfedern die Umlenkhebel zu stark belastet werden, was einen Bruch des Bauteils und damit möglicherweise einen Sturz nach sich ziehen könnte.

Betroffen sind in Deutschland zirka 20 000 Exemplare der Modelle K 1200 S, GT und R sowie K 1300 S, GT und R aus dem Produktionszeitraum 2003 bis September 2010. Die Halter der Fahrzeuge werden benachrichtigt, der Austausch der entsprechenden Teile in der Vertragswerkstatt ist kostenlos. mid/tm

zurück zur Übersicht der Rückrufe



Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ähnliche Themen