Private Krankenversicherung
 

Private Krankenversicherungen - Grenze, Einkommen


Bei privaten Krankenversicherungen können Sie vom günstigen Basisschutz bis hin zum umfassenden Versicherungsschutz wählen. Die Beiträge zur PKV sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Wie viel kostet eine private Krankenversicherung, kurz PKV:
Der PKV-Beitrag ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. In der privaten Krankenversicherung orientieren sich die Kosten unter anderem an den gewünschten Leistungen und dem Alter. Ebenfalls sollten Sie die nachfolgenden Punkte nicht außer Acht lassen, und vor allem immer das Kleingedruckte lesen:
  • Tarifkombinationen
  • Preis und Leistung
  • Beitragsstabilität
  • Service und Zahlungsmoral der Gesellschaften
  • Bonität / Sicherheitsrückstellung / stille Reserven
  • Beschwerdezahlen beim Bundesaufsichtsamt

Wer kann sich privat versichern?
Wo liegt die Versicherungspflichtgrenze?

In die private Krankenversicherung dürfen Selbstständige, Beamte und Studenten sowie Angestellte ab einem bestimmten Jahreseinkommen. Arbeitnehmer müssen mehr als 64.350 Euro brutto jährlich verdienen, um sich privat krankenversichern zu können.
  • Für Selbstständige, Freiberufler, Studenten, Beamte und Beamtenanwärter unabhängig von ihrem Einkommen.
  • Seit Januar 2021 liegt die Versicherungspflichtgrenze für Arbeitnehmer bei 64.350 Euro (brutto) pro Jahr (2020: 62.550 Euro brutto).
  • Für nicht Erwerbstätige und Praktikanten ist die Versicherbarkeit von der jeweiligen Situation abhängig.
  • Für Kinder, wenn der Elternteil mit dem höheren Einkommen privat krankenversichert ist oder (mindestens) ein Elternteil Beamter bzw. Beamtenanwärter(in) ist.





Weitere interessante Tipps und Infos zum Thema Versicherungen:
Große Preisunterschiede der Autoversicherer - sparen Sie durch unseren kostenlosen Vergleich
Sparen Sie bei Ihrer Motorradversicherung und vergleichen Sie online kostenlos
Rechtsschutzversicherung - Ihr passender Rechtsschutz für Privat, Beruf, Gewerbe und Verkehr
Es gibt viele Gründe für eine günstigere Wohnmobilversicherung
Unser Ratgeber zur Restschuldversicherung