Schadstoffklassen Euro 1, 2, 3, 4, 5, 6 und I bis VI
Schadstoffklassen
 

Schadstoffklassen Euro 1, 2, 3, 4, 5, 6 und I bis VI


Hier finden Sie Wissenswertes zu den Schadstoffklassen Euro 1, 2, 3, 4, 5, 6 für PKW und Motorrad sowie Euro I bis Euro VI für LKW und Bus.

Die EU hat neue Grenzwerte für den Schadstoffausstoß von PKW, Motorrad, Bus und LKW beschlossen. Die CO2-Grenzwerte sollen realistischer werden.

Schlüsselnummer und Schadstoffklassen
Beim Neuwagenkauf setzt sich - unabhängig vom Autohersteller - einheitlich die Schadstoffklasse Euro 6 durch.
Anhand der jeweiligen Schlüsselnummer können Sie die Schadstoffklasse Ihres Fahrzeugs ermitteln:
Schlüsselnummern: Schadstoffklassen:
36NO bis 36YO Euro 6
35AO bis 35MO Euro 5
32, 33, 38, 39, 43, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 Euro 4
30, 31, 36, 37, 42, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61 Euro 3
25, 26, 27, 28, 29, 34, 35, 40, 41, 49, 71 Euro 2
01, 02, 03, 04, 09, 11, 12, 13, 14, 16, 18, 21, 22, 77 Euro 1
00, 05,06,07,08, 10, 15, 17, 19, 20, 23, 24, 88 andere

Die Schadstoffklassen für Busse und LKW über 3,5 Tonnen auf einen Blick:
Euro Euro Euro Euro Euro Euro
I II III IV V VI

Die Schadstoffklassen für Moped, Quad, Trike, Leichtkraftfahrzeuge und Moped:
Seit 2018 gelten die Schadstoffwerte der Euro-4-Norm, die einen verringerten Schadstoffausstoß vorschreibt, auch für vier-, drei- und zweirädrige Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h. Zu diesen Fahrzeugen zählen neben den neu in den Straßenverkehr gebrachten Mopeds und Mofas auch Quads, Trikes und Leichtkraftfahrzeuge (Microcars), die zulassungsfrei ab einem Alter von 16 Jahren gefahren werden dürfen.
Richtlinien des Europa-Rates
Die Euronormen basieren auf den Richtlinien des Europäischen Rates wie folgend:
  • Euro 6 - Verordnung (EU) 2016/646 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 hinsichtlich der Emission von leichten PKW und Nutzfahrzeugen
  • Euro 5 - Verordnung 715/2007/EG mit den ergänzenden Verordnungen Nummer 692/2008 (EG), Nr. 595/2009 (EG), Nr. 566/2011 (EU) und Nr. 459/2012 (EU)
  • Euro 4 - Richtlinie 70/220/EWG in der Fassung 98/69/EG
  • Euro 3 - Richtlinie 70/220/EWG in der Fassung 98/69/EG
  • Euro 2 - Richtlinie 70/220/EWG in der Fassung 94/12/EG
  • Euro 1 - Richtlinie 70/220/EWG in der Fassung 91/441/EG

Schadstoffklasse und Umweltplaketten
Grüne oder rote Plakette?
Die Feinstaubplakette ist von der Schadstoffklasse abhängig. Es gibt vier Schadstoffgruppe mit den Plaketten in den Farben grün, gelb, rot und keine Plakette für Benzinfahrzeuge mit den Schlüsselnummern 00, 03-13, 15, 17, 88, 98 und Dieselfahrzeuge mit den Schlüsselnummern 0-24, 34, 40, 77, 88, 98.
Plakettenfarbe für die Benziner:
  • Grün - Euro 1 oder besser
  • Grün - Euro 1 oder schlechter mit G-Kat
  • Keine Umweltplakette - Euro 1 oder schlechter ohne Kat oder mit U-Kat
Plakettenfarbe für die Dieselfahrzeuge:
  • Grün - Euro 4, Euro 5, Euro 6 oder D4
  • Gelb - Euro 3
  • Rot - Euro 2
  • Keine Umweltplakette - Euro 1 oder schlechter
2017/ 2018 könnte nach der grünen, gelben und der roten Umweltplakette noch die blaue Plakette folgen - gültig für PKW, die die Euro-6-Norm erfüllen.

Schadstoffemissionsgrenzwerte
Hier finden Sie die entsprechenden Listen mit den Abgasnormen Euro 1 bis Euro 6 für Benzin- und Dieselfahrzeuge, Euro 1 bis Euro 5 für Motorräder und Leichtkrafträder, Euro 1, Euro 2, Euro 4 und Euro 5 für Kleinkrafträder sowie Euro I bis Euro VI für Diesel-LKW und Busse.
Die neue Abgasnorm Euro 6c gilt ab dem Stichtag 01. September 2018 für Fahrzeug-Neuzulassungen. Die Testzyklen sind realitätsnäher, die Fahrzeuge werden wie bei der 6d-Variante nicht mehr nur auf dem Rollenprüfstand getestet, sondern unter Realbedingungen auf der Straße.

Grenzwerte für Schadstoffemissionen für PKW Diesel:
Euro
Norm 1
Euro 2 Euro 3 Euro 4 Euro 5a Euro 5b Euro 6b Euro 6c Euro 6d-TEMP Euro 6d
Typgenehmigung der neuen Kfz-Typen Seit 01. Juli 1992 Seit 01. Januar 1996 Seit 01. Januar 2000 Seit 01. Januar 2005 Seit 01. September 2009 Seit 01. September 2011 Seit 01. September 2014 Ab 01. September 2017 Ab 01. September 2017 Ab 01. Januar 2020
Typgenehmigung der neuen Fahrzeuge Seit 01. Januar 1993 Seit 01. Januar 1997 Seit 01. Januar 2001 Seit 01. Januar 2006 Seit 01. Januar 2011 Seit 01. Januar 2013 Seit 01. September 2015 Ab 01. September 2018 Ab 01. September 2019 Ab 01. Januar 2021
Testzyklus NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ WLTC WLTC WLTC

Grenzwerte der Schadstoffemissionen für PKW Benzin:
Abgasnorm Euro 1 Euro 2 Euro 3 Euro 4 Euro 5a Euro 6b Euro 6c Euro 6d-TEMP Euro 6d
Typgenehmigung der neuen Fahrzeugtypen Seit 01. Juli 1992 Seit 01. Januar 1996 Seit 01. Januar 2000 Seit 01. Januar 2005 Seit 01. Januar 2009 Seit 01. September 2014 Ab 01. September 2017 Ab 01. September 2017 Ab 01. Januar 2020
Typgenehmigung der neuen Kfz Seit 01.Januar 1993 Seit 01. Januar 1997 Seit 01. Januar 2001 Seit 01. Januar 2006 Seit 01. Januar 2011 ab 01. September 2015 Ab 01. September 2018 Ab 01. September 2019 Ab 01. Januar 2021
Testzyklus NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ NEFZ WLTC WLTC WLTC

Grenzwerte der Schadstoffemissionen für Kleinkraftrad:
Euro 1 Euro 2 Euro 4 Euro 5
Typgenehmigung der neuen Fahrzeugtypen Seit 17. Juni 1999 Seit 17. Juni 2002 Seit 01. Januar 2017 Ab 01. Januar 2020
Typgenehmigung der neuen Fahrzeuge Ab 01. Januar 2018 Ab 01. Januar 2021
Testzyklus ECE R47 ECE R47 ECE R47 WMTC

Abgasgrenzwerte für Motorrad und Leichtkraftrad:
Euro 1 Euro 2 Euro 3 Euro 4 Euro 5
Typgenehmigung der neuen Kfz-Typen Seit 17. Juni 1999 Seit 01. April. 2003 Seit 01. Januar 2006 Seit 01. Januar 2016 Ab 01. Januar 2020
Typgenehmigung der neuen Motorräder Seit 01. Juli 2004 Seit 01. Januar 2007 Seit 01. Januar 2017 Ab 01. Januar 2021
Testzyklus ECE R40 ECE R40 ECE R40 WMTC WMTC

Abgasgrenzwerte für Busse und LKW Diesel:
Euro I Euro II Euro III Euro IV Euro V Euro VI
Typgenehmigung der neuen Kraftfahrzeugtypen 01. Januar 1992 01. Oktober 1996 01. Oktober 2000 01. Oktober 2005 01. Oktober 2008 01. Oktober 2013
Testzyklus ESC R-49 ESC R-49 ESC&ELR, ETC ESC&ELR, ETC ESC&ELR, ETC WHTC, WHSC

Zum WLTP-Prüfverfahren:
Die Schlüsselnummern 30AX, 30AY, 30AZ, 30ZX, 30ZY oder 30ZZ können nur dann benutzt werden, wenn das Kraftfahrzeug nach der Verordnung (EG) Nr. 715/2007 des Europäischen Parlaments in Verbindung mit der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 typgenehmigt wurde.

Neue Schadstoffklassen (OBD-Norm Euro 6-1 und Euro 6-2), gültig ab 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 für neuzugelassene Fahrzeuge:
Seit Anfang September 2017 gelten neue Abgasnormen für neue Typzulassungen und ab September 2018 müssen alle Neufahrzeuge die Emissionsklasse 6c, ab September 2019 die Euro 6d-TEMP-EVAP und ab Januar 2021 die Abgasnorm Euro 6d erfüllen. Die neue Schadstoffklasse Euro 6c gilt für den WLTP-Zyklus, die neuen Euronormen 6d und 6d-Temp für den RDE-Zyklus. Die Prüfstandgrenzwerte sind mit denen der Abgasnorm Euro-6 identisch, doch die Messmethode ist erheblich strenger.
Abgasnormen (Benzin (PI), Diesel (CI) Motor): OBD-Norm: Fahrzeugklasse und Fahrzeuggruppe: Einführungsdatum Neufahrzeug: Letztes Zulassungsdatum:
Euro 6b Euro 6-1 M, N1 Gruppe I 31. August 2018
Euro 6b Euro 6-1 N1 Gruppe II, N1 Gruppe III, N2 31. August 2019
Euro 6c Euro 6-1 M, N1, Gruppe I 31. August 2018
Euro 6c Euro 6-1 N1 Gruppe II, N1 Gruppe III, N2 31. August 2019
Euro 6c Euro 6-2 M, N1 Gruppe I 01. September 2018 31. August 2019
Euro 6c Euro 6-2 N1 Gruppe II, N1 Gruppe III, N2 01. September 2019 31. August 2020
Euro 6d Euro 6-2 M, N1 Gruppe I 01. Januar 2021
Euro 6d Euro 6-2 N1 Gruppe II, N1 Gruppe III, N2 01. Januar 2022
Euro 6d-TEMP Euro 6-2 M, N1 Gruppe I, N1 Gruppe II, N1 Gruppe III, N2 31. August 2019
Euro 6d-TEMP-EVAP Euro 6-2 M, N1 Gruppe I 01. September 2019 31. Dezember 2020
Euro 6d-TEMP-EVAP Euro 6-2 N1 Gruppe II, N1 Gruppe III, N2 01. September 2020 31. Dezember 2021
Emissionsgrenzwerte in Amerika - EPA und verschärfte kalifornische Grenzwerte
Emissionsklassen werden wegen den verschiedenen Grenzwert-Tabellen diverser EG Richtlinien in Verbindung zu sogenannten Eurostufen bzw. Schadstoffklassen eingerichtet. Auf Grundlage des geltenden Rechtes zur Typgenehmigung wird diese Zuordnung hergeleitet. Für die Abgase der Fahrzeuge sind in Europa bestimmte Abgasgrenzwerte maßgelblich, und zwar:
  • PM - Partikel
  • HC - Kohlenwasserstoffe
  • CO - Kohlenmonoxid
  • Nox - Stickstoffoxide
Außerhalb der Europäischen Gemeinschaft gelten andere Grenzwerte. Es gibt beispielsweise zwei unterschiedliche Gesetzgebungen in den USA, einmal die schärferen kalifornischen Grenzwerte nach CARB und einmal die US-amerikanischen Grenzwerte nach EPA.
Zum Vergleich haben wir Ihnen einen kleinen Auszug aus der in den USA gültigen Gesetzgebung zusammengestellt:
Emissionsklassen CO g/ Meile NMOG g/ Meile NOx g/ Meile
TLEV (Transient Low Emission-Vehicle) 3.40 0.125 0.400
LEV (Low Emission-Vehicle) 3.40 0.075 0.050
ULEV (Ultra Low Emission-Vehicle) 1.7 0.040 0.050
SULEV (Super Ultra Low Emission-Vehicle) 1.0 0.010 0.020
PZEV1 (Partial Zero Emission-Vehicle) 0.17 0.004 0.005
EZEV (Equivalent Zero Emission-Vehicle) 0.17 0.004 0.020
ZEV (Zero Emission-Vehicle) 0.00 0.000 0.000

PKW-Bestand nach Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 gemäß Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg:
Schadstoffklasse Zum 01. Januar 2018 Zum 01. Januar 2017
Euro 6 9.317.863 PKW 6.138.974 PKW
Euro 5 13.100.718 PKW 13.464.430 PKW


Wissenswertes zum Kohlendioxidausstoß von Bus, LKW, PKW und Motorrad, Umweltplaketten, Fahrverbote, Stickoxid-Grenzwerte, hilfreiche Infos zur Auswirkung und Erklärung der Schadstoffklassen bei Dieselfahrzeugen und Benziner:
Abgasnorm Euro 6d Temp - Die EU-Verordnung ist ab dem 01. September 2019 für alle Neufahrzeuge verbindlich. Der Fahrzeughersteller Peugeot hat seine Motorenpalette modernisiert. Die neue Abgasnorm sollen nun fast alle Pkw-Aggregate erfüllen.
Gerichtsurteil Diesel-Fahrverbote - Städte und Kommunen können, unter bestimmten Voraussetzungen, für ältere Dieselfahrzeuge, die nur die Abgasnorm Diesel-Euro 4 oder schlechter erfüllen, Fahrverbote verhängen. Die Einführung von Fahrverboten in manchen Innenstädten könnte auch für Dieselfahrzeuge der Emissionsklasse Euro 5 und für Benziner unterhalb der Schadstoffnorm Euro 3 kommen. Freie Zufahrt haben Dieselautos der Schadstoffklasse Euro 6. Erfüllt der PKW nur die Schadstoffnormen Euro 1 bis Euro 4, so endet die Zahl in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Feld 14.1) zwischen 00 und 88, bei der Euronorm 5 zwischen 35AO bis 35MO und bei Euro 6 zwischen 36NO bis 36YO (siehe oben in der Tabelle). PKW-Plaketten werden nach Schadstoffklassen vergeben.
Hardware-Nachrüstung für Euro-5-Dieselfahrzeuge? - Eine neu aufgespielte Software soll eine spürbare Verbesserung im Kampf gegen die Luftverschmutzung durch Stickoxide aus Dieselmotoren (NOx-Emissionen) erreichen. Ermöglicht die Verwendung des SCR-Verfahrens aktuell nur die Erfüllung der Schadstoffnorm Euro-6 und der noch strengeren US-Norm?
Neuwagenkauf mit Diesel-Abwrackprämie - Ab sofort gewährt die Automarke Suzuki für Neuwagenkäufer, die einen Diesel der Abgaseinstufungen Euro 1 bis Euro 4 in Zahlung geben und diesen verschrotten lassen, einen modellabhängigen "Eco-Bonus" bis 4.000 Euro.
Euro 6 Fahrzeuge - Die Umrüstung von Diesel-Bussen ist wirkungsvoll. In Bezug auf Feinstaubpartikel und Stickoxide erreichen mit modernster Filtertechnik nachgerüstete Euro IV-Diesel-Busse im Realbetrieb Euro VI Niveau.



Ähnliche Themen
Tipps zur Zulassung eines Fahrzeugs
Auto Kaufvertrag kostenlos zum Download
Übersicht der neuen Führerscheinklassen
Was ist mein Auto noch wert? - SchwackeListe kostenlos
Länderkennzeichen auf einen Blick
Tipps zur grünen Versicherungskarte