Aktuelle Auto News
 



Mehr Zuschüsse für Elektroautos

05 Juni, 2020

Keine Kaufprämie für Verbrenner. Dafür ein höherer Bonus für E-Autos. Und eine reduzierte Mehrwertsteuer im zweiten Halbjahr 2020:

Das sind die Kernpunkte des Konjunkturpakets der Regierungskoalition, die direkt die Autoindustrie betreffen.

Laut des Fachmagazins "kfz-betrieb" soll der staatliche Anteil am bisherigen Umweltbonus für entsprechende Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von bis zu 40.000 Euro verdoppelt werden. "Damit unterstützt der Staat den Kauf eines rein batteriebetriebenen Modells nun offenbar mit 6.000 Euro", heißt es.

Auch für die weiteren Antriebsformen dieses Förderprogramms würden sich die Subventionen verdoppeln.

Beim Kauf eines Brennstoffzellenautos schieße der Staat künftig allem Anschein nach 5.000 Euro hinzu,
bei Plug-in-Hybriden 4.500 Euro und bei Hybriden 3.750 Euro.

Auch den Kauf von klimafreundlicheren Lastwagen werde der Bund nach eigener Aussage fördern.

Zudem wolle die Regierung stark in den weiteren Ausbau der Lade- und Wasserstoffinfrastruktur investieren.

Geplant seien zudem Hilfen von etwa 2,5 Milliarden Euro für den Öffentlichen Nahverkehr.

Außerdem werde die Große Koalition die Kfz-Steuer für neue Autos mit hohem Spritverbrauch erhöhen.

Ab dem 01. Juli 2020 soll die Mehrwertsteuer bis zum Jahresende von 19 auf 16 Prozent gesenkt werden. Auch das soll das Geschäft mit Neuwagen ankurbeln. mid/rhu

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights