Aktuelle Auto News
 



So teuer ist ein überdachter Autostellplatz

04 Juni, 2020

Überdachte Autostellplätze können ganz schön teuer werden. Wer seinen PKW besonders schützen will und

keine Garage hat, muss bisweilen tief in die Tasche greifen.

Ein eigener überdachter Stellplatz fürs Auto kann insbesondere in Großstädten gehörig ins Geld gehen.
Für Autostellplätze in zentralen Tiefgaragen muss man dann schon mal dreistellige Summen pro Monat zahlen.

Spitzenreiter ist Frankfurt am Main, wo Dauerparkplätze in Innenstadtlage für bis zu 258 Euro im Monat angeboten werden. Das zeigt eine aktuelle Analyse von immowelt.de, in der die Mietpreise von Stellplätzen und Garagen in den 14 größten deutschen Städten im Jahr 2019 untersucht wurden.

Weitaus günstiger ist es wenig überraschend in den Randbezirken:
In Fechenheim und Bergen-Enkheim finden Autofahrer auch bereits für monatlich 19 Euro einen Stellplatz - allerdings für diesen Preis meist auf ungesicherten Außenflächen.

In München kostet ein Stellplatz in der Spitze bis zu 170 Euro monatlich. Weiter außerhalb, beispielsweise in Pasing oder Milbertshofen, werden indes Stellflächen im Freien schon für 15 Euro monatlich angeboten.

In Berlin wiederum kostet ein eigener Autostellplatz bis zu 160 Euro. In Stuttgart müssen Autobesitzer je nach Lage mit 17 bis 150 Euro für einen festen Stellplatz rechnen,
in Hamburg werden zwischen 21 bis 139 Euro fällig.

Vergleichsweise günstig sind Dauerparkplätze im Ruhrgebiet:
In Dortmund kosten sie zwischen 23 und 67 Euro, in Essen liegt die Spanne zwischen 18 und 66 Euro. mid/arei

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights