Aktuelle Auto News
 



Urlaubssaison 2019: Der neue Campingplatzführer ist da

05 Februar, 2019

Der Campingplatzführer für 2019 ist ab sofort im neuen Look erhältlich. Piktogramme erläutern unter anderem, für welche Zielgruppen ein Platz besonders geeignet ist.

Autoclub ADAC bringt Camping- und Stellplatzführer neu heraus

Der ADAC hat seinen Kombi-Band „ADAC Camping- und Stellplatzführer“ für 2019 komplett neu gestaltet. Die vierbändige Reihe erscheint in einem 30 Prozent größeren Buchformat. Für den schnellen Überblick gibt es ein Fünf-Sterne-Bewertungssystem. Die aktuellen Preisangaben umfassen alle Nebenkosten, und es gibt es einen Vergleichspreis für den Aufenthalt einer Musterfamilie. GPS-Koordinaten sorgen für eine zielgenaue Navigation. Piktogramme erläutern unter anderem, für welche Zielgruppen ein Platz besonders geeignet ist.

Der Camping- und Stellplatzführer „Skandinavien – Ostsee“ präsentiert rund 1.100 Campingplätze und 900 Wohnmobil-Stellplätze in Norddeutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, dem Baltikum und Polen. Der Band „Deutschland“ stellt in seiner nun fünften Auflage über 1.200 Campingplätze und rund 2.700 Wohnmobil-Stellplätze in allen heimischen Urlaubsregionen vor. Das Nachschlagewerk für Frankreich, Spanien, Portugal und die Schweiz informiert jetzt über 1.500 Campingplätze und 1.700 Wohnmobil-Stellplätze in diesen vier südwesteuropäischen Ländern. Für den Campingurlaub in Italien, Kroatien, Österreich und Slowenien enthält die vierte Auflage des ADAC-Camping- und Stellplatzführers Angaben zu rund 1.100 Camping- und 1.200 Wohnmobil-Stellplätzen.

Alle Bände beinhalten eine herausnehmbare Planungskarte für die Suche nach dem am günstigsten gelegenen Platz. Beigelegt ist außerdem eine ADAC-Campcard 2019. Jeder Band kostet 19,99 Euro. ampnet/jri

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights