Aktuelle Auto News
 



Kfz-Neuzulassungen September 2018: Beliebte PKWs

02 Oktober, 2018

Der September 2018 lag mit 200.134 neu zugelassenen PKWs um -30,5 Prozent unterhalb des Vorjahresmonats.

Nach Abschluss der ersten neun Monate zeigte die Neuzulassungsbilanz
mit insgesamt 2.673.418 neuen Pkw dennoch eine Steigerung von +2,4 Prozent.
Der Anteil der gewerblichen Zulassungen lag bei 66,1 Prozent (-28,8 %), der der privaten Zulassungen bei 33,9 Prozent (-33,7 %).
Die Neuzulassungen deutscher Marken zeigten sich im September ausnahmslos rückläufig. Bei Audi (-77,7 %), Porsche (-75,5 %) und VW (-61,9 %) fiel der Rückgang zum Vorjahresmonat am stärksten aus. Den größten Anteil an den Neuzulassungen beanspruchte die Automarke BMW (12,3 %).
Die anteilsstärkste Importmarke mit 5,5 Prozent war Skoda. Bei den Importeuren verzeichneten Jeep (+79,7 %), Mitsubishi (+35,3 %) und Jaguar (+33,9 %) die höchsten Zuwächse.

Mit Ausnahme der Wohnmobile (+8,8 %) verzeichneten alle Segmente einen Rückgang wobei dieser im Segment der Sportwagen mit -49,7 Prozent und dem der Vans mit -49,2 Prozent am deutlichsten ausfielen.
Die Anzahl der benzinbetriebenen Pkw ging gegenüber dem Vorjahresmonat um -25,2 Prozent zurück. Mit einem Anteil von 64,3 Prozent war dies trotzdem die am häufigsten gewählte Antriebsart. Die Neuzulassung dieselbetriebener Pkw ging um -43,8 Prozent zurück.
Der Anteil betrug im September 29,3 Prozent.
Der Pkw-Neuzulassungsmarkt mit alternativen Antriebsarten zeigte sich durchwachsen. Elektrisch betriebene Pkw (2.357/1,2 %) wiesen ein Plus von +4,9 Prozent auf. Fahrzeuge mit Hybridantrieb (10.049/5,0 %) legten um +15,9 Prozent zu, rückläufig darunter die Plug-in-Hybride (2.362/1,2 %)
mit -24,2 Prozent. Erdgasfahrzeuge (164/0,1 %) wiesen gar ein Minus von -51,3 Prozent auf, gefolgt von den Flüssiggasfahrzeugen (147/0,1 %) mit einem Minus von -48,2 Prozent.
Der durchschnittliche CO2-Ausstoß lag mit 132,2 g/km um +3,6 Prozent über dem Vergleichsmonat.
10.557 fabrikneue Krafträder und damit +2,7 Prozent mehr als im Vergleichsmonat kamen im September 2018 zur Neuzulassung.
Auf dem Nutzfahrzeugmarkt zeigte sich bei den Sattelzugmaschinen (+7,4 %) sowie Lastkraftwagen (Lkw) (+1,6 %) ein positives Ergebnis. Die Neuzulassungen der Sonstigen Kraftfahrzeuge (-16,0 %), Kraftomnibusse (-7,4 %) und Zugmaschinen insgesamt (-3,9 %) zeigten sich rückläufig.

Insgesamt wurden im September 244.296 Kraftfahrzeuge (Kfz) (-26,4 %) und 23.881 Kfz-Anhänger (-4,9 %) neu zugelassen.
Der Gebrauchtfahrzeugmarkt nahm mit 651.772 Kfz insgesamt um -1,7 Prozent ab. Bei den Pkw (575.990) waren -2,0 Prozent weniger, bei den Krafträdern (37.052) +5,1 Prozent mehr Halterwechsel zu verzeichnen. Die Besitzumschreibungen der Kfz-Anhänger (31.171) gingen um
-1,9 Prozent zurück.
Insgesamt wurden in den zurückliegenden neun Monaten rund 6,28 Millionen Kfz (-1,2 %) und 304.195 Kfz-Anhänger (+1,6 %) auf neue Besitzer umgeschrieben. www.kba.de
Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights