Aktuelle Auto News
 



Fahrbericht: Nissan X-Trail bekommt mehr Muskeln

02 Januar, 2017

Fahrbericht des starken SUVs Nissan X-Trail mit den technischen Daten: Ein bisschen mehr Hubraum und

Kraft hat selten geschadet - auch und gerade bei einem SUV. Weil die werte Kundschaft so intensiv danach gefragt hat, bietet Nissan das SUV jetzt auch mit einem Zweiliter-Selbstzünder mit 130 kW/177 PS an. Das ist ganz nebenbei auch noch der stärkste X-Trail, den die Japaner jemals in Europa angeboten haben. Die Auslieferung startet Anfang Februar 2017 zu Preisen ab 34.490 Euro.
Der X-Trail hat seit 2014, also seit seiner Verwandlung vom harten Offroad-Burschen zum eleganten Crossover-Gentleman mit hoher Geländeeignung, eine sehr positive Entwicklung hingelegt: Die Verkaufszahlen stiegen deutlich, vor allem die der gut ausgestatteten Versionen. Doch ein Manko wurde von Interessenten immer wieder thematisiert: Der 1,6 Liter-Diesel mit 96 kW/130 PS war vielen von ihnen einfach nicht kräftig genug. Und auch der gleich dimensionierte Benziner mit 120 kW/163 PS konnte diese Klientel nicht zufriedenstellen. Deshalb legt Nissan jetzt den Zweiliter-Diesel auf, der in Deutschland im mit 54 Prozent am häufigsten nachgefragten SUV-Motorensegment antritt. Besonders beliebt ist die Kombination mit Allradantrieb und Automatik, die haben die Japaner neben den 2WD-Varianten und denen mit Handschaltung jetzt ebenfalls im Portfolio.
Und wie fährt er sich, der Zweiliter-X-Trail? Durchaus überzeugend, die 47 Mehr-PS und das um 60 auf 380 Nm gestiegene Drehmoment machen sich in Sachen Souveränität, Durchzug und Laufruhe doch deutlich bemerkbar. Den 100er-Sprint schafft die Version mit dem CVT-Automaten und Allrad in glatten zehn Sekunden, erst bei 196 km/h geht ihr die Kraft aus. Der handgeschaltete Allradler schafft sogar 204 km/h.
Das Gesamt-Paket X-Trail hat durch den größeren und kräftigeren Motor rundum gewonnen, dank reichlich Platz für bis zu sieben Passagiere und/oder viel Gepäck, der komfortablen Fahrwerksabstimmung und der guten Ausstattung empfiehlt es sich laut Nissan für die unternehmungs- und abenteuerlustige Großfamilie und grundsätzlich für Menschen mit aktivem Freizeitleben. Zwei Tonnen darf die Zweiliter-Version anhängen, die um bis zu 26 Zentimeter verschiebbare zweite Sitzreihe und die variabel umlegbare Lehne eröffnen bei Zweier-Bestuhlung ein Transport-Volumen von bis zu 1.982 Liter. Damit lässt sich schon was anfangen.
Auf der Autobahn gefällt der X-Trail mit vergleichsweise geringen Fahrgeräuschen, softer Federung und komfortablem Fahrwerk, er eignet sich eindeutig auch für die langen Strecken. Im Gelände lässt er sich nichts vormachen und pflügt souverän auch durch schweres Terrain wie einst sein kantiger Vorgänger. Beim flotten Kurvenflitzen fällt die ziemlich soft eingestellte Lenkung auf - die könnte ein wenig mehr Straffheit vertragen.
Ein positives Ergebnis liefert der Blick aufs Assistenzangebot des X-Trail: Aktive Spurkontrolle zum sicheren Kurvenfahren, Berganfahr-Assistent, Einparkhelfer, Totwinkel-Assistent, Bewegungs- und Müdigkeitserkennung - alles teils serienmäßig, teils optional zu haben. Ab der Version N-Connecta, die ab 37.570 Euro angeboten wird, ist auch das wirklich sehr praxistaugliche Nissan Connect-Infotainmentsystem mit Around View Monitor für die 360-Grad-Rundumsicht an Bord. Letztere eignet sich ganz besonders gut auch für den Durchblick im groben Gelände: An Kuppen und vor extrem steilen Abfahrten einfach den Kamera-Knopf drücken - und die Frontlinse liefert den vom Pilotensitz aus nicht erkennbaren Streckenverlauf aufs Display im Armaturenbrett. Der Einstiegspreis von 34.490 Euro gilt für die 2WD-Version mit Automatik in der Ausstattungsstufe Acenta, den höchsten Preis ruft Nissan mit 43.970 Euro für die automatisierte Allradvariante in der luxuriösen Version Tekna auf.
Rudolf Huber/mid

Technische Daten Nissan X-Trail 2.0 dCi 4WD Xtronic:
Fünftüriges Crossover-SUV, fünf Sitze, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Meter: 4,64/1,82/1,71/2,71, Leergewicht: 1.665 kg, Zuladung: 532 kg, Gepäckraum: 550 l bis 1.982 l.
Motor: Vierzylinder-Diesel, Hubraum 1.995 ccm, 130 kW/177 PS bei 3.750/min, max. Drehmoment: 380 Nm bei 2.000/min, CVT-Getriebe mit sechs Schaltpunkten, Beschleunigung 0-100 km/h: 10,0 s., Höchstgeschwindigkeit: 196 km/h; Normverbrauch: 6,0 l Diesel/100 km, CO2-Ausstoß: 158 g/km, Allradantrieb, Tankinhalt: 60 l, Preis: ab 36.490 Euro. mid/rhu

Im Überblick zum Hersteller Nissan:
Neue Nissan Modelle
Nissan Händlersuche
Günstige Nissan Gebrauchtwagen
Fahrbericht Nissan Cube

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights