Aktuelle Auto News
 

IAA Neuheiten Skoda - Messepremiere, Sondereditionen...

17 August, 2015

Der Autobauer Skoda bietet auch in diesem Jahr interessante IAA Neuheiten: Die Sonderedition Skoda Octavia RS,

Messepremiere des Superb Combi und den Skoda Spaceback im Abenteuer-Look.

IAA Neuheiten 2015 - Skoda packt beim OCTAVIA RS zehn PS drauf
Skoda packt beim Octavia RS noch einmal zehn PS drauf und stellt auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 17. bis 27. September 2015) den Octavia RS 230 vor. Die Sonderedition wird von einem 169 kW / 230 PS starken 2,0-Liter-TSI angetrieben und ist auch als Combi bestellbar. Der RS 230 rollt auf 19-Zoll-Felgen, trägt schwarze Karosserieakzente und hat eine Leder-Innenausstattung mit Ziernähten. Eine Edelstahlpedalerie sowie farbige RS-Logos an den Kopfstützen, auf dem Schaltknauf und den Einstiegsleisten vorn sind weitere Merkmale im Interieur.
Das Sportpaket umfasst außerdem die elektrohydraulische Vorderachs-Quersperre (VAQ). Diese Technologie aus dem Motorsport kommt erstmals überhaupt in einem Serienmodell der tschechischen Marke zum Einsatz und überträgt je nach Fahrsituation bis zu 100 Prozent der Antriebskraft bedarfsgerecht auf das jeweils kurvenäußere Vorderrad. Der Octavia RS 230 verfügt außerdem über einen Lap-Timer sowie eine Fahrprofilauswahl inklusive Soundgenerato, der die Intensität des Motorenklangs im Innenraum in mehreren Stufen an die individuellen Wünsche anpasst.
Der Normverbrauch des neuen Spitzenmodells der Baureihe liegt bei 6,2 Litern pro 100 Kilometer und CO2-Emissionen ab 142 Gramm pro Kilometer kombiniert er Fahrspaß und Sparspaß. Die Preise für die Sonderedition Octavia RS 230 beginnen bei 33 490 Euro für die Limousine. Der Combi ist ab 34 150 Euro bestellbar. Kunden können zwischen den Lackierungen Corrida-Rot, Stahl-Grau, Black-Magic Perleffekt und Moon-Weiß Perleffekt wählen. Optional steht ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl.

IAA Neuheit - SKODA SUPERB COMBI feiert Publikumspremiere und
bietet noch einmal 27 Liter mehr
Die Messepremiere auf der IAA 2015 in Frankfurt ist für den Skoda Superb Combi auch gleichzeitig der Startschuss für die Markteinführung in den ersten Ländern. Auch das neue Skoda Modell verfügt bei um acht Zentimeter verlängertem Radstand wieder über den größten Innen- und Kofferraum seiner Klasse, dessen Volumen um noch einmal 27 Liter auf 660 Liter gesteigert wurde. Mit umgeklappten Rücksitzen wächst das Gepäcktabteil auf 1950 Liter. Auch bei Kopf-, Ellenbogen- und Kniefreiheit setzt der Superb, der auch eine verbreiterte Spur erhielt, die Bestmarke im Segment. 15,7 Zentimeter Kniefreiheit sind rund doppelt so viel wie beim nächstbesten Wettbewerber.
Er Skoda Superb Combi wird zum Marktstart am 26. September 2015 in vier Ausstattungslinien Ambition, Style, Active und L&K bereitstehen. Wie die Limousine bietet auch der Combi die dynamische Fahrwerksregelung Dynamic Chassis Control (DCC). Die Neuauflage wird dank neuer EU-6-Motoren leistungsstärker und gleichzeitig um bis zu 30 Prozent sparsamer als das Vorgängermodell. Infotainmentsysteme der neuesten Generation verbinden sich über Smart-Link automatisch mit allen gängigen Smartphones. Mit dem optionalen Highspeed-Internetzugang wird der Superb Combi zudem zum Hotspot auf Rädern.

IAA Neuheit - SKODA RAPID SPACEBACK im Abenteuer-Look
Autobauer Skoda folgt den „Cross“-Modellen der Konzernmutter Volkswagen und präsentiert auf der IAA in Frankfurt die neue Ausstattungsvariante Scoutline für den Rapid Spaceback. Markante Kunststoffbeplankungen verleihen dem Modell einen Abenteuer-Look, der vor allem junge Käufer ansprechen soll.
Die vorderen und hinteren Stoßfänger erhalten Aufsätze, die mit mattschwarzer Strukturfarbe lackiert sind, die als Unterfahrschutz ausgeführten Mittelteile in Reflexsilber. Seitlich schützen die ebenfalls mit mattschwarzem Strukturlack lackierte Kunststoffbeplankungen der Schweller und Radkästen die Karosserie.
Der Rapid Spaceback ScoutLine fährt serienmäßig mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern im Design „Rock“ oder optional mit 17-Zoll-Rädern im Design „Camelot“‘. Die Außenspiegelgehäuse sind in Reflexsilber gehalten. Als Außenfarben steht die gesamte Farbpalette des Rapid Spaceback inklusive der Individuallackierung Pistachio-Grün Metallic zur Wahl. Der Scoutline ist mit allen für die Baureihe verfügbaren Aggregaten erhältlich und kann ab September bestellt werden. ampnet/jri

Ähnliche Berichte zum Thema Autobauer Skoda und IAA Neuheiten:
Skoda Händler von A bis Z
Skoda EU Neuwagen - Eine günstige Alternative
Skoda Erlkönige auf einen Blick
IAA Neuheiten Skoda, Mini, Opel und Toyota

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights