Aktuelle Auto News
 

BMW Autobörse - Doppeltes Flottchen X5M und X6M

11 Februar, 2015

Mit der zweiten Generation der beiden Maxi-SUV X5 M und X6 M will BMW auf der Autobörse einen Gang zulegen. Bei BMW sieht man die zwei Neuen als alltagstaugliche Hochleistungs-Geräte. Die viele Kraft wird per Achtgang-Automatik an einen BMW-typisch heckbetonten Allradantrieb weitergereicht.
.

Jede Menge Dampf in einem bei Bedarf auch eingeschränkt Offroad-tauglichen Spaßgerät: Dafür stehen die X-Modelle von BMW, die durch die Hände der Sport-Experten der M GmbH gegangen sind. Inzwischen macht sich die zweite Generation bereit zum Start: X5 M und X6 M zeigen der Konkurrenz etwa mit ihrer Sprintzeit von 4,2 Sekunden, wo der Hammer hängt.
Beide Maxi-SUV werden von identischen V8-Aggregaten mit 4,4 Liter Hubraum befeuert. Sie verfügen über eine um vier Prozent gesteigerte Spitzenleistung von jetzt 423 kW/575 PS, die von 6 000 und 6 500/min parat steht. Das Drehmoment-Maximum von 750 Nm liegt zwischen 2 200/min und 5 000/min an. Die Doppelturbo-Motoren sind laut BMW "die stärksten Triebwerke, die bisher von BMW für Allrad-Fahrzeuge entwickelt worden sind".
Bei 250 Sachen wird abgeregelt, per "M Drivers Package" sind sogar 280 km/h drin. Der Normverbrauchswert liegt jetzt bei 11,1 Litern pro 100 Kilometer, bei den Vorgängern waren es 13,9 Liter.
Viel Auto für viel Geld: Diese Devise passt auch bei X5 M und X6 M, die vom Start weg auch mit Performance-Teilen für außen und innen individualisiert werden können. Zur Markteinführung Ende März 2015 sind für den X5 M ab 114.300 Euro, für den X6 M ab 117.700 Euro fällig. mid/rhu
Bildquelle: BMW, Bildunterschrift: mid Düsseldorf - Kraft im Überfluss: Die neuen Sport-SUV X5M und X6M von BMW werden von einem 4,4-Liter-V8 mit 575 PS befeuert.

Mehr rund um die BMW Autobörse finden Sie hier:
BMW Nutzfahrzeugbörse - Tipps und Infos
BMW EU Neuwagen - die günstige Alternative
Neue BMW Modelle bis 2018
BMW Bank bietet individuelle Finanzierungslösungen

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights