Aktuelle Auto News
 

Hightech-Fahrzeuge : Ferrari soll Alfa auf Kurs bringen

23 Juni, 2014

Zurück zu den Wurzeln: Alfa Romeo will wieder verstärkt Hightech-Fahrzeuge bauen. Deshalb soll es künftig eine engere Zusammenarbeit mit der Konzernschwester Ferrari geben. Das kündigte nun Fiat-Hauptgeschäftsführer Sergio Marchionne an. Alfa werde sich künftig der direkten Unterstützung durch Ferrari-Ingenieure bedienen und neue Sechszylindermotoren entwickeln, die nicht gleichzeitig

auch bei Fiat Modellen zum Einsatz kommen.
Mit Hilfe der amerikanischen Schwestergesellschaft Chrysler sollen Alfa-Modelle auch in den Vereinigten Staaten und China verkauft werden.

An eigene Hybridfahrzeuge sei nicht vor 2015 und nur auf den nordamerikanischen Märkten zu denken.
Der Fiat-Vorsitzende John Elkann bestätigte, dass der 2004 in die Unternehmensspitze berufene Sergio Marchionne mindestens bis 2017 seine Aufgaben als Hauptgeschäftsführer wahrnehmen werde. Der mögliche Nachfolger soll nicht extern, sondern aus den Reihen eigener Nachwuchsmanager bestimmt werden. mid/ju
Bildquelle: Alfa Romeo
Bildunterschrift: mid Turin - Alfa Romeo will wieder verstärkt Hightech-Autos bauen. Dabei sollen die Ingenieure der Konzernschwester Ferrari helfen.

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights