Aktuelle Auto News
 

VW R Sportmodell: Neuer Golf R mit 300 PS

24 Oktober, 2013

Mit einem R-Sportmodell krönt Volkswagen seit nunmehr elf Jahren den Branchenprimus Golf. Der Golf IV startete als R32 mit 3,2-Liter-Sechszylindermotor und 177 kW/241 PS Ende 2002. Bei der zweiten R 32-Version ab 2005 steigerte VW die Leistung auf 184 kW/250 PS. Und in der sechsten Generation des Golf, nun erstmalig unter dem Namen Golf R und mit Vierzylinder-

.

Motor, standen ab 2009 bereits 199 kW/270 PS auf dem Datenblatt des Wolfsburger "Kompakt-Rennwagens". Nun legt VW nochmals einen drauf.
Die neue Version bringt es in der siebten Modellgeneration des Bestsellers mit seinem 2,0-Liter-Turbobenziner auf 221 kW/300 PS, die wie bei den Vorgängern über alle vier Räder auf die Straße bringt. Das reicht in der Version mit manuellem Sechsgang-Getriebe für eine Beschleunigung in 5,1 Sekunden von null auf 100 km/h, mit dem optionalen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe erledigt der Golf "R" den Standardsprint in nur 4,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Auf den Markt kommt das Modell Ende des Jahres zum Preis ab 38 325 Euro.
Trotz dieser Fahrleistungen soll der Über-Golf im Vergleich zum Vorgänger 18 Prozent weniger verbrauchen, konkret: 6,9 Liter Super (159 g CO2/km) statt bisher 8,4 Liter Super auf 100 Kilometern mit Doppelkupplungsgetriebe. Bei der handgeschalteten Version sind es mit 7,1 Litern Super auf 100 Kilometern (165 g CO2/km) 0,2 Liter mehr.
Für ein Plus an Fahrdynamik beim neuen Golf "R" sorgt ein neu ausgelegtes um 20 Millimeter abgesenktes Sportfahrwerk. Erstmalig lässt sich die elektronische Stabilitätskontrolle komplett deaktivieren. Optional steht die Fahrwerksregelung "DCC" zur Wahl, die dem Fahrer die Auswahl aus verschiedenen Fahrprofile erlaubt.
Neben speziellen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, geänderten Stoßfängern und Seitenschwellern kennzeichnen den Golf "R" serienmäßige Bi-Xenonscheinwerfer und ein LED-Tagfahrlicht in U-Form. Außerdem ragen vier verchromte Endrohre unter dem Heck des Sportmodells hervor. Im Innenraum sorgen unter anderem Sportsitze im Materialmix "Stoff-Alcantara" und ein Dreispeichen-Lederlenkrad für eine sportliche Note. mid/ts Bildquelle: VW, Bildunterschrift: mid Wolfsburg - Ende des Jahres bringt VW den neuen Golf "R" mit einem 221 kW/300 PS starken 2,0-Liter-Turbobenziner auf die Straße. Der Preis für den stärksten Golf beträgt mindestens 38.325 Euro.

Weitere interessante Berichte rund um den Autohersteller VW:
Günstige VW Gebrauchtwagen
Volkswagen Neuheiten auf einen Blick
VW Motortuning von A bis Z

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights