Aktuelle Auto News
 

Zulassungsarbeit: Neues Zulassungsverfahren gestartet, Kfz zulassen ohne Fahrzeugbrief

02 Juli, 2013

.Die Zulassungsarbeit wird leichter - Kfz zulassen, umschreiben, abmelden: Beim brieflosen Zulassungsverfahren werden die Fahrzeugdaten rein elektronisch an die Behörde übermittelt. Das aufwendige papiergebundene Procedere entfällt.

TÜV SÜD Car Registration & Services (CRS), ein Joint Venture von TÜV SÜD mit der Sixt AG, hat erstmals Autos ohne Fahrzeugbrief zugelassen. Beim brieflosen Zulassungsverfahren werden die Fahrzeugdaten rein elektronisch an die Behörde übermittelt.
Bisher hat TÜV SÜD CRS so bereits mehr als 1.000 Fahrzeuge für BMW in München angemeldet. Der Service soll nun im Markt weiteren Herstellern und demnächst auch Flottenbetreibern angeboten werden.
Zulassen, Umschreiben, Abmelden: „Gerade Betreiber großer Flotten wie Fahrzeughersteller sparen Zeit und Geld, wenn sie ihre Fahrzeuge ohne die üblichen Papiere anmelden und ummelden können“, sagt Bernhard Kerscher, Sprecher der Geschäftsführung der TÜV SÜD Auto Service GmbH. Die Experten von TÜV SÜD CRS haben das brieflose Verfahren gemeinsam mit BMW und der Zulassungsstelle München entwickelt. Die Fahrzeugdaten werden dabei zunächst vom Hersteller verschlüsselt an TÜV SÜD CRS übermittelt. Dort werden alle Angaben für die Anforderungen der Zulassungsstelle optimiert und über eine spezielle Schnittstelle der Behörde zur Verfügung gestellt. Sie stellt dann lediglich einen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) aus, der Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) wird virtuell hinterlegt. Wenn die brieflose Zulassung in Zukunft für alle Fahrzeugnutzer funktioniert, könnte der Fahrzeugschein langfristig als einziges Dokument verbleiben, ein ganzes Fahrzeugleben lang. Bisher wird bei der Abmeldung in München noch ein herkömmlicher Brief erstellt – für die weitere Anmeldung. Dazu Bernhard Kerscher: „Das Verfahren wollen wir nun Schritt für Schritt im Markt der großen Flotten etablieren. Der elektronische Brief ist ein wichtiger Baustein, um als Komplettdienstleister für Flottenbetreiber am Markt aufzutreten.“
Alle aus einer Hand
Neben der brieflosen Zulassung bietet CRS sämtliche Dienstleistungen rund um die behördliche Anmeldung von Fahrzeugen an – inklusive Dokumentenverkehr mit den Zulassungsstellen. Dazu kommen die Produktion von Kfz Kennzeichen, Kennzeichenreservierungen und Zollzulassungen. Fuhrparkmanager profitieren zudem von der großen Kapazität und dem breiten Dienstleistungsspektrum insgesamt: Vollständigkeit der Ausstattung prüfen, Schäden und Händlereinkaufswert ermitteln, Reparaturkosten kalkulieren, Reparaturen beauftragen – alles aus einer Hand. Am Ende wird auf Wunsch jeder Wagen für den Verkauf aufbereitet und zum Vermarktungsstandort transportiert.
Weitere Infos zum neuen Zulassungsverfahren unter www.tuev-sued.de.
Presse-Kontakt: Vincenzo Luca TÜV SÜD AG

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights