Aktuelle Auto News
 



Neuer Ford Mondeo wieder mit drei Karosserie-Varianten

20 Dezember, 2011

Von der Studie Evos wird der ab Anfang 2013 eingeführte neue Ford Mondeo einige Design-Merkmale der Front und der Flanken übernehmen, aber die Flügeltüren

selbstverständlich nicht; es wird wieder Vier- und Fünftürer sowie einen Kombi geben. Ford wird das Mittelklassemodell Mondeo in Europa auch weiterhin mit drei Karosserie-Varianten anbieten: Neben den Stufenheck- und Schräghecklimousinen ist wieder der praktische Kombi namens Turnier dabei. Die vierte Generation wird ab Anfang 2013 auf den europäischen Markt kommen. Im Januar steht in Detroit bereits die US-Ausführung, die dort den Fusion ersetzt.
In Deutschland erreicht der Turnier rund 89 Prozent im Modell-Mix, noch beliebter ist die Variante nach Herstellerangaben in Dänemark mit 94 Prozent der Mondeo-Verkäufe und Norwegen mit einem Anteil von 92 Prozent. Dagegen bevorzugen Spanier die Schrägheck-Version mit 84 Prozent der Verkäufen, auch Briten und Franzosen tendieren zu dem praktischen, aber sportlicher aussehenden Fünftürer. Russen und Türken wählen die viertürige Stufenheck-Limousine, die dort 97 Prozent und 94 Prozent der Verkäufe ausmacht.
In Europa wird es beim Namen "Mondeo" bleiben. Außer in Details entspricht er der US-Ausführung und wird wichtige Design-Merkmale der im September 2011 gezeigten Studie Evos tragen, insbesondere an der Front und den Flanken, wie der Europa-Design-Chef Martin Smith gegenüber den Medien verriet. Der Verkauf soll dann Anfang 2013 starten, 20 Jahre nach dem ersten Mondeo. ld/mid Bildquelle: Ford

Ähnliche Berichte
Ford Autohändler auf einen Blick
Günstige Ford Jahreswagen mit aktuellen Infos

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights