Aktuelle Auto News
 



Reifenbestellung - Autoreifen gibt es online günstiger

08 Oktober, 2011

Das Interesse der deutschen Autofahrer, Autoreifen im Internet zu bestellen, ist deutlich gestiegen.

Rund 40 Prozent der Autofahrer in Deutschland können sich vorstellen, ihre Autoreifen im Internet zu kaufen. Das ergab eine aktuelle repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag von Delticom, dem europäischen Marktführer im Internet-Reifenhandel. Insgesamt wurden 1.000 potenzielle Reifenkäufer im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt.

Das Interesse der deutschen Autofahrer, Reifen im Internet zu ordern, ist damit deutlich gestiegen, denn 2010 konnten sich erst 32 Prozent der Befragten mit einem Onlinekauf anfreunden. Insgesamt 79 Prozent der Befragten sind prinzipiell von den Vorteilen des Reifenkaufs im Internet überzeugt. Sie schätzen dabei vor allem den kostenlosen, einfachen Zugriff auf hilfreiche und nützliche Informationen, zum Beispiel Testergebnisse. 72 Prozent der Verbraucher sehen es zudem als Vorteil an, beim Internetshopping Zeit zu sparen. Für 67 Prozent der Autofahrer ist die größere Reifenauswahl ein großes Plus beim Onlinekauf, 63 Prozent legen dabei Wert auf Sicherheitszertifikate wie das TÜV-Siegel "S@fer-Shopping".

In der Altersgruppe der 18- und 19-Jährigen würden der Studie zufolge knapp 50 Prozent ihre Autoreifen online ordern, damit sind sie beim Kauf übers Internet die Vorreiter. Eine eher zurückhaltende Einstellung haben diesbezüglich derzeit noch die 50- bis 65-Jährigen. Aber auch hier könnten sich immerhin 30 Prozent der Befragten vorstellen, ihre Pneus im Web zu ordern.

"Die positive Entwicklung beim Internetkauf von Reifen können wir nur bestätigen. Allein 2010 haben rund eine Million neue Kunden ihre Reifen in unseren Online-Reifenshops gekauft. In Deutschland werden vor allem unsere Angebote bei ReifenDirekt.de, dem mehrfachen Testsieger unter den Reifenshops im Web, positiv bewertet und wahrgenommen", berichtet Rainer Binder, CEO der Delticom AG. Binder lobt zudem das Sicherheitsbewusstsein der deutschen Autofahrer: "Unserer Umfrage zufolge wechseln 88 Prozent von ihnen von Winter- auf Sommerreifen und umgekehrt."

Bis dass der TÜV entscheidet
Optimierungspotenzial hat Rainer Binder zufolge jedoch die Einstellung der Autofahrer zur Fälligkeit des Erwerbs von neuen Sommerreifen. Er ist nämlich überwiegend von der TÜV-Prüfung abhängig: 83 Prozent der Befragten kaufen neue Sommerpneus, wenn die alten Reifen die Prüfung nicht bestehen. Und 26 Prozent der Autofahrer ersetzen sie erst dann, wenn sie die gesetzlich vorgeschriebene Profiltiefe von 1,6 Millimetern unterschreiten.
djd/pt Delticom

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights