Aktuelle Auto News
 



E10-Sprit: Wird das Super-Benzin bald teurer?

03 Februar, 2011

Das herkömmliche Super-Benzin wird gegenüber dem neuen E10-Sprit teurer. Fahrer älterer Vehikel, die den neuen Kraftstoff nicht vertragen, müssen damit nochmals tiefer in die Tasche greifen.

Nach der Einführung des Bioethanol-Sprits-E10 wird der bis dato bekannte Super-Kraftstoff vermutlich teurer, wie die Internetplattform "Welt online" aus Branchenkreisen erfahren haben will. Die Unternehmen wollen die Einführung des neuen Kraftstoffs für Preiserhöhungen beim bisherigen "Euro-Super" nutzen. Das könne zwischen drei und fünf Cent je Liter ausmachen.

Die Tankstellenbetreiber sind verpflichtet, eine vorgegebene Quote des neuen Sprits zu verkaufen, sonst drohen Strafen in Millionenhöhe. Durch die künstliche Verteuerung des bisherigen Super sollen die Autofahrer dazu bewegt werden, auf den neuen E10-Kraftstoff umzusteigen. Doch zirka zehn Prozent aller Pkw und ein noch weitaus höherer Anteil an Krafträdern kann mit dem neuen Benzin nicht betrieben werden. Auf die Betreiber dieser
Fahrzeuge kommen also nochmals gesteigerte Unterhaltskosten zu. mid/tm Bild: ARAL

Unsere Tipps rund ums Tanken:
Benzinpreise im Überblick
Billig tanken an den Tankstellen in Ihrer Umgebung
Tankkarten - sinnvoll oder überflüssig?
Unser großer Spritspar-Ratgeber - Spritsparen

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights