Auto-Testbericht: VW Golf GT 1.4 TSI
 

Auto-Testbericht:
VW Golf GT 1.4 TSI

1.4 Liter Hubraum, die begeistern
Vw Golf GT 1.4 FSI
Der neue Golf GT unterscheidet sich äußerlich nur wenig vom Standart-Golf. Unter der Haube allerdings steckt der ganze Stolz der VW-Ingenieure. Aus nur 1.4 Litern Hubraum wurden 170 PS herausgekitzelt, und das ganze bei geringerem Verbrauch. Die Zauberformel besteht aus einem doppelt, mit Turbo und Kompressor, aufgeladenem Motor. Diese vollkommen neuartige Technik beschert glänzende Fahrleistungen und weist der Konkurrenz den Weg.
Design
Frontpartie Sportlich wie der Name GT es erwarten lässt präsentiert sich der neue 1.4 TSI dem Betrachter. Vor allem durch den Kühlergrill, V-förmig und mit schwarzen Lufteinlässen, hebt sich der GT vom Standart-Golf ab. Abgerundet wird das sportliche Design durch hochwertige 17-Zoll-Leichtmetallräder, ein aggressives Doppelendrohr und einem GT-Schriftzug am Kühlergrill und am Heck.
Der Innenraum
hebt sich im GT durch ein Sportlederlenkrad mit silbernem GT-Schriftzug vom üblichen Golf ab. Hier hätte ein wenig mehr Eigenständigkeit für den GT nicht geschadet. Zwar lässt das übliche Golf Cockpit keine Kritikpunkte finden, jedoch könnte hier der langen Weile ruhig etwas vorgebeugt werden.
Antrieb & Fahrverhalten
Heckansicht Mit 170 PS und einem Leergewicht von nur 1300 Kg ist der TSI eine wahre Rakete. Nur 7,6 Kg pro PS, damit ist der Golf GT schneller als ein Audi A6 3.0 TDI (7,7 Kg/PS). Aus nur 1.4 Litern Hubraum schöpft der doppelt aufgeladene Twincharger 240 Nm Drehmoment und beschleunigt in nur 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das volle Drehmoment steht dem Fahrer bereits ab 1750 U/min zur Verfügung. Wer also einmal den rechten Fuß betätigt, spürt Freude pur, und das bis zu 7000 U/min.
Doch nicht nur die Theorie überzeugt:
Ob Autobahn, kurvige Landstraßen oder das kleine Duell an der Ampel - Für jegliche Art der sportlichen Fahrweise ist man mit dem GT gut gerüstet. Jede Berührung des Gaspedals wird sofort auf die Straße gebracht. Auf der Autobahn werden die 220 km/h leicht und locker erreicht und kein Turboloch stört den Vortrieb. Der doppelt aufgeladene 4-Zylinder macht einfach nur jede Menge Spaß und überzeugt bei jeder Fahrt mehr.

Beeindruckend ist bei diesen Fahrleistungen aber vor allem der geringe Verbrauch: Wer ruhig über die Landstraße gleitet, bekommt einen Verbrauch von nur etwa 6 Liter Super/100 km auf der Multifunktionsanzeige zu Gesicht. Auch im Stadtverkehr werden bei sehr ruhiger Fahrweise etwa 7 Liter/100 km erreicht. Wehe aber dem, der 170 PS geballte Kraft spüren will. Ein Verbrauch von über 12 Liter/100 km ist dann keine Seltenheit. Zweifellos ist dies aber immer noch ein sehr ordentlicher Wert für solch gute Fahrleistungen.
Preis
Der Grundpreis von 22.500 Euro für den Benziner ist im Vergleich zum Preis des GTI etwa 2000 Euro günstiger. Ohne Zweifel ein durchaus günstiger Preis, wenn man bedenkt, dass ein Golf Sportline mit dem 150 PS starken 2.0 FSI auch schon 21.125 Euro kostet. Im GT bekommt man für diesen Mehrpreis von 1375 Euro sehr edle 17-Zoll-Leichtmetallräder, ein sehr sportliches Äußeres und einen sparsameren und vor allem stärkeren Motor. Wer also viel Wert auf die sportliche Seite des Fahrens legt, sollte sich auf alle Fälle für den GT entscheiden.
Fazit
golf im Schnee Nicht nur als Benziner mit 170 PS ist der Golf GT zu haben, sondern auch als Diesel mit 170 PS und 2 Litern Hubraum. Wer sich für den Diesel entscheidet muss 24.950 Euro für den Handschalter übrig haben, oder 26.600 Euro für den Diesel mit DSG.

Die wahre Stärke und Innovation des GT steckt aber im neu entwickelten Benzinmotor, der mit seinen Fahrleistungen und der damit verbundenen Sparsamkeit neue Maßstäbe für den Fahrspaß setzt. Die VW-Ingenieure haben hier ganze Arbeit geleistet, welche wohl keinerlei Kritik bedarf. Nur wäre eine Variante mit Allradantrieb für nasses Wetter durchaus wünschenswert, ebenso wie die Möglichkeit, den Twincharger zukünftig auch mit DSG bestellen zu können.
Technische Daten
Hubraum*: 1390 ccm
Max. Leistung*: 125 kW/170 PS
Max. Drehmoment*: 240 Nm
Getriebe: 6-Gang-Handschaltung
Höchstgeschwindigkeit*: 220 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h*: 7,9 s
*Werksangaben

Redakteur: Marc Härtel LeasingTime.de - Automarkt für Leasingfahrzeuge
(Bildquelle: VW)



Ähnliche Themen