Subaru Outback Boxer Diesel
 

Technische Autodaten des Crossover-Kombis Subaru Outback Boxer Diesel


Der Subaru Outback Boxer Diesel im Praxistest. Hier finden Sie die technischen Daten von den Abmessungen über Fahrwerk, Motor bis hin zum Verbrauch.

Die Praxis im Subaru Outback 2.0 TD

Motor/Antrieb (Note 1)
Plus: Eines der ansprechendsten Dieselaggregate auf dem Markt, dank Boxer-Technik (Subaru-Eigenbau für Europa seit 2008) für einen Vierzylinder sehr laufruhig, außerdem elastisch und für eine Leistung von 150 PS erstaunlich sparsam. Die Sechsgang-Schaltung ist sehr lang ausgelegt.

Platz/Variabilität (Note 1)
Plus: Ladekante wegen hohem Radstand nicht gerade niedrig, dafür aber ebene Ladefläche auch bei umgelegten Fondsitzen, diese sind vom Kofferraum aus per Griff klappbar, ausreichend kleinere Ablagen (Großteils mit Gummi unterlegt), Laderaum bis 1725 Liter, Zusatzstaufach unter Ladeboden.

Komfort (Note 1,5)
Plus: Sehr komfortable, ungewohnt weiche Sitze mit ordentlichem Seitenhalt, die auf Langstrecken kein Kreuzweh verursachen; üppige Kopffreiheit vorn und hinten; sehr gute Lärmdämmung auch bei hohem Tempo.
Minus: Bedienknöpfe für Bord-PC sind unpraktisch/altmodische Stifte direkt im Tacho.
Messwerte (Note 2)
Topspeed: 195 km/h. Beschleunigung: von 0 bis 100 km/h in 9,7 Sekunden. Testverbrauch: 7,2 Liter auf 100 km. Test-Version mit Extras Glasschiebedach und Metallic-Lack.

Fahrverhalten (Note 2)
Plus: Souveräne Straßenlage dank Allradantrieb und tiefem Boxermotor-Schwerpunkt; lange Getriebeabstimmung sehr angenehm auf weiten Autobahndistanzen.
Minus: Öko-Instrument für Momentanverbrauch ohne Anhaltspunkt eher lieb- und wertlos, Lenkung bei hohem Tempo etwas zu leichtgängig.


Autodaten ab Werk

Fahrwerk und Karosserie
Fünftüriger Kombi/Crossover der Mittelklasse, selbsttragende Karosserie mit Hilfsrahmen, vorne und hinten Schraubenfedern, Dreiecksquerlenker, vorne Federbeine, hinten Mehrlenkerachse, Kurvenstabilisator, ESP, ABS und TCS, vorne und hinten Scheibenbremsen, elektr. Handfeststellbremse auf die Hinterräder, Reifen 225/60 R 17, Felgen 7.0 J, Schadstoffklasse Euro 5.
Motor
Vierzylinder-Boxer-Diesel (180 Grad) mit Common-Rail-Technik, Turbolader und Ladeluftkühler, Hubraum 1998 ccm, maximale Leistung 110 kW/150 PS bei 3600/min., maximales Drehmoment 350 Nm ab 1800/min; Verdichtung 16,3:1, CO2: 165g/km.
Abmessungen und Gewicht
Länge/Breite/Höhe in mm: 4775/1820/1605, Eigengewicht: ab 1575 kg, Wendekreis: 11,0 Meter, Tankinhalt: 65 Liter.
Verbrauch
auf 100 km (laut Werk) außerorts 5,6 Liter, innerorts 7,7 Liter und gesamt 6,4 Liter.
Kraftübertragung
permanenter Allradantrieb, Sechsgang-Schaltgetriebe, Beschleunigung von 0-100 km/h in 9,7 Sekunden.


Redakteur: Tobias Micke



Ähnliche Themen