Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D
 

Autotest mit Fahrbericht Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D


Hier finden Sie unseren Fahrbericht des Gelände-Schlachtrosses Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D mit den technischen Autodaten und unserer Bewertungsskala für Fahrverhalten, Komfort, Messwerte, Motor und Antrieb.

Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D - Ein Gelände-Schlachtross für die wirklich abgelegenen Ecken dieser Welt.
InnenansichtEs gab eine Zeit, da war Autofahren noch ein richtiges Macho-Handwerk. Der Einstieg erfolgte über massive Trittbretter, Türen krachten mit Echo ins Schloss. Der Schalthebel war groß wie ein Vorschlaghammer, die Seitenspiegel halfen bei Rückenwind beim Beschleunigen und an der Zapfsäule konnte man einen Kaffee trinken gehen bis der Tank voll war. Solche Autos brauchten keine Straßen, sie nahmen sie zur Kenntnis. Höhenmesser und Kompass saßen dort wo heute Spritverbrauchsanzeige und Cupholder wuchern. Und wenn die Welt draußen unterging, legte man den Allrad mit Differentialsperre ein und hatte erst so richtig Spaß.
Es war die Zeit der Drachen, der Jungfrauen und der Ritter. Und natürlich der Schlachtrösser, die man im Anhänger ins Abenteuer mitführte. Aus dieser Zeit stammt der Mitsubishi Pajero und das Fahrgefühl, das er (noch immer) vermittelt. Und damit ist schon fast alles über ihn gesagt.
AussenansichtDer Pajero Fünftürer ist etwas für Guts- und Pferdebesitzer oder für die Missionsarbeit im bolivianischen Dschungel, ein Spezialist für die abgelegenen Ecken der Welt. Und für diese Tugenden bezahlt man auch seinen Preis (Einstieg ab 36.190 Euro ohne dritte Sitzreihe). Für alles andere ist er mit seinem zuschaltbaren, variablen und bei Bedarf auch untersetzten Allradantrieb entweder zu schade (Autobahnfahren) oder ungeeignet (Großstadtmanöver).
Betrachtet man den wohlgeformten japanischen Edel-Kletterer in punkto Alltagstauglichkeit fällt Folgendes auf: Trotz durchzugsstarkem Diesel erscheint die fast 2,3 Tonnen schwere Karosserie träge bei schnellen Manövern. Die Ablagen in den Türen wirken geizig und die Navigation veraltet. Dem gegenüber steht ein üppig-souveränes Raumgefühl, ein vermutlich unübertroffen großes Glasschiebedach (in der Version Instyle) und ein seitlich öffnendes Kofferraumtor, das eine herrlich breite Ladefläche freigibt.

AussenansichtDie getestete Topversion (von vier) Instyle protzt zudem mit überkompletter Ausstattung. Mit an Bord sind dann u.a.: sechs Airbags, Klimaautomatik mit eigener Bedienung hinten), Ledersitze mit Sitzheizung, Licht- und Regensensor, Xenonlicht, Rückfahrkamera, Tempomat, Navigationsgerät, Rockford Audio-System mit zwölf Boxen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, etc.



Praxis im Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D Automatik

Messwerte (Note 2)
Top-Speed: 180 km/h. Beschleunigung: von 0 bis 100 km/h in 11,1 Sekunden. Testverbrauch: 10,5 Liter auf 100 km (Testauto mit Automatik und Ausstattung Instyle inklusive Navigationsgerät, Glasschiebedach und Leder; Metallic-Lack als Extra).

Komfort (Note 2)
Plus: Feine Sitze vorne; üppige Kopffreiheit; reichlich Haltegriffe fürs Gelände; riesiges Schiebedach.
Minus: Bord-PC (mit Navigationsgerät) mit grober Pixelgraphik altmodisch und ist umständlich zu bedienen, kein echter Durchschnittsverbrauch, Beinauflage hinten schwach.

Fahrverhalten (Note 2)
Plus: Auf Schotter und Forstweg souverän, große Bodenfreiheit; 3500 kg Anhängerlast, hervorragende Geländegängigkeit.
Minus: Ein Fahrgefühl wie "in alten Zeiten" mit Nicken, Wanken und Neigen beim Bremsen und Einlenken; in der Stadt deplatziert.

Motor/Antrieb (Note 2,5)
Plus: Kraftvoller, souveräner, großer Dieselantrieb, im Vergleich zum Vorgänger überarbeitet und daher mit in dieser Gewichtsklasse noch akzeptablem Praxisverbrauch.
Minus: Motor trotz Akkustik-Verbesserungen beim Beschleunigen innen recht laut und archaisch.

Platz/Variabilität (Note 3)
Plus: Naturgemäß großzügige Platzverhältnisse für vier Personen und Gepäck, dritte ausklappbare Reihe mit Notsitzen bei Bedarf.
Minus: Vergleichsweise wenig nutzbare Ablagen vorn, das fummeliges Klappsystem für zweite und dritte Reihe ist gewöhnungsbedürftig.


Technische Autodaten ab Werk

Verbrauch
auf 100 km (lt. Werk): innerorts 10,4, außerorts 7,4, gesamt 8,5 Liter.
Kraftübertragung
Hinterradantrieb mit zuschaltbarem Allrad und Reduktionsgetriebe; Fünfstufen-Automatikgetriebe.
Motor
Vierzylinderdiesel mit Commonrail-Technik, Turbolader und Ladeluftkühler, Hubraum 3200 ccm; maximale Leistung 147 kW/200 PS bei 3800/min.,; Verdichtung 16,0:1; CO2: 224g/km, maximales Drehmoment 441 Nm bei 2000/min.
Abmessungen und Gewicht
Wendekreis: 11,4 Meter, Tankinhalt: 88 Liter, Länge/Breite/Höhe in mm: 4900/1875/1890, Eigengewicht: ab 2265 kg.
Fahrwerk und Karosserie
Fünftüriger Geländewagen mit sieben Sitzen; hinten Mehrlenkerachse, Reifen 265/60 R 18, Felgen 7.5 J, vorne und hinten Schraubenfedern, Kurvenstabilisator; selbsttragende Karosserie mit Hilfsrahmen, vorne doppelte Dreiecksquerlenker, ABS, ESP, TCS und Bremsassistent, vorne und hinten Scheibenbremsen, Handfeststellbremse auf die Hinterräder.


(Bildquelle: Mitsubishi - Redakteur Tobias Mike)



Ähnliche Themen
Kfz Kaufverträge zum kostenlosen downloaden
Große Auswahl an Autogebrauchtteile
Alle Führerscheinklassen auf einen Blick
Finden Sie die perfekte Zeit zum billig tanken
Mitsubishi Händler im Überblick