Aktuelle Auto News
 

Automobilzulieferer Schaeffler setzt auf effiziente SUV und E-Sportler

10 Januar, 2017

Auf der Detroit Auto Show präsentiert Automobilzulieferer Schaeffler die Entwicklungen zur Elektromobilität als zentrales Thema. Vorstandschef Klaus Rosenfeld geht davon aus, dass in den Jahren 2025 bis 2030 etwa 50 Prozent der Fahrzeuge elektrifiziert sein werden.

.

Entsprechend groß sind die Anstrengungen des Automobilzulieferers beim Thema elektrisch betriebene Fahrzeugkonzepte.
Auch in den USA entwickeln und produzieren die Herzogenauracher "innovative Technologien maßgeschneidert für die Mobilität von morgen", so ein Firmensprecher. Das reicht von kleinen, selbstfahrenden Autos für urbane Ballungszentren bis hin zu besonders effizienten Fahrwerks- und Antriebslösungen für die vor allem im ländlichen Raum beliebten SUV und Pick-ups. Beispielhaft dafür ist ein Hybridmodul für "Light Duty Vehicles", die in den USA rund 60 Prozent aller Neuzulassungen ausmachen.
Um den hohen Komfortanforderungen der US-Kunden zu entsprechen, kombiniert Schaeffler den Elektromotor mit einem integrierten hydrodynamischen Wandler. Die Serienentwicklung des Moduls für einen US-Automobilhersteller hat bereits begonnen. Ebenfalls auf der Messe zu sehen ist ein elektrischer Radnabenantrieb, der es ermöglicht, kleine, wendige Roboter-Taxis für den urbanen Einsatz zu konstruieren. mid/rhu
Bildquelle: Schaeffler, Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - Der Technologieträger "Schaeffler High Performance 48 Volt" mit elektrischer Hinterachse und einer dauerhaften Leistung von 20 kW.

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights