Aktuelle Auto News
 

Mietwagenvergleich: Ohne Dach geht ans Geld

05 Juli, 2016

Gerade im Urlaub sitzt das Geld meist ein bisschen lockerer. Da darf es gerne mal ein Hotel-Stern mehr sein, oder einer im Restaurant. Für die Freizeit-Mobilität gilt das gleiche Prinzip: Urlaubs-Mietwagen werden gerne mal eine Klasse höher genommen - oder ohne Dach.
.

Das geht ordentlich ins Geld, hat die Mietwagen-Suchplattform kayak.de festgestellt.
Die Experten haben jetzt die Durchschnittspreise für Mietautos in Deutschland ermittelt. Klares Ergebnis: Ob Allrad-Ausflug in die Alpen oder Cabrio-Trip ans Meer - wer ein wenig über das 08/15-Auto raus will, spürt das kräftig am Geldbeutel oder der Kreditkarte.
Die Kleinwagen-Fraktion ist natürlich am günstigsten zu haben.
Wer im Cabrio Frischluft schnuppern möchte, muss schon mit deutlich mehr einsteigen. "Oben ohne" kostet schlicht doppelt.
Pass-Touren mit Allrad-Antrieb gestalten sich noch einmal deutlich teurer sowie Luxus-Exemplare aus der Offroad-Abteilung oder ein Luxusauto.

Mehr Platz im Auto bedeutet aber nicht unbedingt höhere Kosten. Das beweist die einschlägige Zahl bei den Mini-Vans: Im Verhältnis zum Transport-Volumen sind das günstige Tarife. mid/rhu

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights