Aktuelle Auto News
 

Erster von vier Bauabschnitten der B 15 um Rosenheim unter Verkehr

15 Oktober, 2015

Dobrindt: Nadelöhr um Rosenheim wird beseitigt. Die Bundesstraße 15 ist eine wichtige Nord-Süd-Verkehrsverbindung mit entsprechend hohem Verkehrsaufkommen: Zwischen der A8 und der Stadt Rosenheim fahren rund 42.500

Fahrzeuge pro Tag.
Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt hat vorgestern den ersten Bauabschnitt der Westtangente Rosenheim für den Verkehr freigegeben. Damit wird die Leistungsfähigkeit der Bundesstraße 15, einer Hauptverkehrsachse zwischen der A 8 bei Rosenheim, der künftigen Autobahn A 94 und der A 92 bei Landshut, weiter verbessert.
Alexander Dobrindt:
"Mit der Westtangente Rosenheim wird ein Nadelöhr auf einer stark befahrenen Nord-Süd-Achse in Bayern beseitigt und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in Rosenheim wesentlich verbessert. Der Bund investiert in das Gesamtprojekt mit insgesamt vier Bauabschnitten rund 115 Millionen Euro. Das ist gut angelegtes Geld: Eine moderne und gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist die Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand. Auch für alle drei anderen Bauabschnitte haben wir die Baufreigabe bereits erteilt, es kann also zügig weitergehen."
Der freigegebene erste Abschnitt ist 3,5 Kilometer lang und hat rund 24 Millionen Euro gekostet. Das Gesamtprojekt Westtangente Rosenheim ist 11,3 Kilometer lang und wird rund 115 Millionen Euro kosten.
Die B 15 ist eine wichtige Nord-Süd-Verkehrsverbindung mit entsprechend hohem Verkehrsaufkommen: Zwischen der Autobahn 8 und der Stadt Rosenheim fahren rund 42.500 Kraftfahrzeuge pro Tag, auch die Ortsdurchfahrt Rosenheim ist mit rund 25.000 Fahrzeugen pro Tag sehr hoch belastet. Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 10115 Berlin, www.bmvi.de

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights