Aktuelle Auto News
 

Essen Motor Show: Tuner Abt gibt Gas in den eiligen Hallen

28 November, 2014

Mögen sich die Autohersteller noch so um ein lückenloses Modellprogramm bemühen: Die Schnellermacher finden

immer noch eine Nische. Tuner Abt aus Kempten zum Beispiel, seit Jahrzehnten spezialisiert auf Produkte des VW- und Audi-Konzerns, zeigt auf der Essen Motor Show nun seine Interpretation des neuen Audi TT.
Kaum ist das neue Sportcoupe bei den Händlern, hat der Tuner aus dem Allgäu auch schon seine Interpretation fertig. Statt 169 kW/230 PS und 370 Newtonmetern entlockt er dem Zweiliter-Turbo-Direkteinspritzer für gut 2.600 Euro inklusive Montage und TÜV-Abnahme 228 kW/310 PS und 440 Newtonmeter Drehmoment. Genaue Angaben zu Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und Verbrauch gibt’s zwar noch nicht, doch spürbar druckvoller als das Serienauto sollte dieser TT schon unterwegs sein können. Wer nicht nur Mehrleistung möchte, kann dazu 20 Zoll große Räder, eine pointierter geformte Frontschürze, Spiegelgehäuse im neuen Design und eine eigenständige Heckpartie ordern. Statt des ausfahrbaren Spoilers des Serien-TT trägt die einen starren Flügel und lässt das Abt-Coupé mit einem Heckschürzeneinsatz für eine Vierrohr-Auspuffanlage wirken, als komme es gerade von der Rennstrecke.
Erheblich exklusiver als mit dem Audi TT sind Kunden mit dem neuen Abt Audi RS6-R unterwegs: Für den großen Allrad-Kombi haben die Tuner nun ein Kit entwickelt, das die nicht gerade ärmliche Serienleistung von 412 kW/560 PS auf 537 kW/730 PS pusht und das Drehmoment des Vierliter-Biturbo-V8 von 700 Nm auf 920 Newtonmeter erhöht. Lagen Abt RS6 mit bis zu 700 PS bisher schon bei mehr als 300 km/h Höchstgeschwindigkeit, versprechen die Tuner für den neuen Abt RS6-R eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h. Ein angepasstes Fahrwerk, eine eigens entwickelte Auspuffanlage sowie viel Sichtcarbon innen und außen sind ebenfalls Merkmal dieses Über-Kombis, den Abt in einer limitierten Auflage von nur 25 Exemplaren zum Preis ab 187 250 Euro anbietet.
Weniger spektakulär als der RS6-R ist das dritte Auto gestrickt, das auf dem Abt-Stand in den Essener Messehallen zu sehen ist: Während VW noch darüber nachdenkt, den Golf R mit höherer Leistung in Serie zu bringen, hat Abt die Serienleistung von 221 kW/300 PS um genau ein Drittel auf 294 kW/400 PS erhöht. Um den Schritt von den bisher angebotenen 272 kW/370 PS auf diese Marke zu erreichen, verbauen die Tuner im neuen Top-Golf auch einen Sport-Katalysator, der den Abgasen weniger Widerstand entgegensetzt und den Motor freier atmen lässt. Der Leistungskit mit Montage und TÜV-Abnahme kostet rund 4.800 Euro.
Konrad Winterstein/mid

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights