Aktuelle Auto News
 

Kfz Versicherung Regionalklassen 2013 - Haftpflicht Teilkasko Vollkasko

20 August, 2012

Was kostet Ihnen 2013 die Kfz Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko? Bei der Beitragsberechnung zur Kfz Versicherung werden die Regionalklassen 2013 berücksichtigt. Das bedeutet für Sie, je niedriger die Einstufung in der Versicherungsklasse ist, desto günstiger ist Ihre

Autoversicherung.
Die neue Regionalstatistik: Schwerin ist die günstigste Landeshauptstadt
Die Auswertung der Regionalstatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigt: Im Vergleich der 16 Landeshauptstädte fahren die Schweriner in der Kfz Haftpflicht am günstigsten (Regionalklasse 1). Schwerin wurde im Vergleich zum Vorjahr um eine Klasse besser eingestuft. Es folgen Bremen und Kiel (Regionalklasse 3). Am teuersten wird es in der Kfz-Haftpflichtversicherung in Berlin, München und Hamburg (Regionalklasse 12). Fast alle Landeshauptstädte konnten sich entweder um eine Klasse verbessern oder werden in die gleiche Regionalklasse eingestuft wie im Vorjahr.
Besonders günstig fahren wieder die Autofahrer in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und auch im niedersächsischen Emden. Die Zulassungsbezirke Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Hansestadt Greifswald und Neubrandenburg bleiben – ebenso wie Emden – in der Kfz-Haftpflicht auch in 2013 in der niedrigsten Klasse. Je niedriger die Regionalklasse desto günstiger ist dann auch der Versicherungsbeitrag.

T I P P - Kfz Versicherung: Auf der Suche nach dem besten Autoversicherer: Testen Sie hier unseren kostenlosen Kfz Versicherungsvergleich

Kfz Haftpflicht: Positive Bilanz für Emden und Daun – deutliches Süd-Ost-Gefälle
Besonders positiv ist das Ergebnis für die Autofahrer im niedersächsischen Emden. Emden rutscht in der Statistik vom 15. Platz auf den 5. vor und wird weiter in der Klasse 1 eingestuft. Den größten Sprung schaffte Daun in Rheinland-Pfalz – hier veränderte sich der Index-Wert um mehr als 5,5 Punkte, wodurch dieser Zulassungsbezirk um 2 Klassen in der Haftpflichtversicherung besser eingestuft werden konnte.
In der Regionalstatistik gibt es ein deutliches Süd-Ost-Gefälle. Dies liegt daran, dass die Schadensbilanz der Autofahrer im Osten geringer ausfällt als im Süden Deutschlands. Beeinflusst wird die Regionalstatistik von verschiedenen Faktoren: vom Fahrverhalten, der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge, den örtlichen Straßen- und Witterungsverhältnissen und der Unfallbilanz. Rund 70 Prozent der zugelassenen Fahrzeuge bleiben in derselben Regionalklasse. Nur rund 30 Prozent werden in eine andere Klasse umgestuft.
Kasko: Niedersachsen in der Vollkasko besonders günstig
Auch in diesem Jahr zeigt die Regionalstatistik, dass die Vollkaskoversicherung in Niedersachsen wieder am günstigsten ist. Die Zulassungsbezirke Oldenburg, Ammerland und Friesland führen die Regionalstatistik an. Schlusslichter sind wie in den Vorjahren das Ostallgäu und Garmisch-Partenkirchen (in Bayern) und Berlin. In der Vollkasko verändert sich für über 82 Prozent aller zugelassenen Fahrzeuge in 2013 nichts. In der Teilkasko bleibt für fast 78 Prozent der Autofahrer alles beim Alten.
Über die Regionalklassen
Die Regionalstatistik hilft den Versicherungsunternehmen, die Beiträge für die Autoversicherung zu berechnen. Je niedriger die Einstufung in der Versicherungsklasse, desto günstiger ist die Kfz Versicherung.
Die Statistik spiegelt die Schadenbilanz einer bestimmten Region wider. Die jeweilige Regionalklasse wird vom Fahrverhalten der Autofahrer, von der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge und von den örtlichen Straßenverhältnissen beeinflusst. Außerdem werden in der Kaskoversicherung örtliche Besonderheiten berücksichtigt, wie die Diebstahlhäufigkeit, die Sturm- und Hagelschäden und die Anzahl der Wildunfälle. Für die Haftpflicht gibt es 12, die Teilkasko 16 und die Vollkasko 9 Klassen.
Die Regionalstatistik wird einmal im Jahr vom GDV herausgegeben. Sie ist für die Versicherungsunternehmen unverbindlich und kann ab sofort für Neuverträge und für bestehende Verträge zur Hauptfälligkeit angewendet werden – in der Regel gilt sie ab dem 01. Januar 2013.
Der GDV stellt in jedem Jahr eine Regionalklassen-Abfrage bereit. Dort können die Veränderungen der Regionalklassen und die dazugehörigen Indexwerte abgerufen werden. Außerdem gibt es eine Übersicht zu den unverbindlichen Indexgrenzen der Regionalklassen und drei Deutschlandkarten, auf denen die Aufteilung der Regionalklassen für die Kfz Haftpflicht, Vollkasko- und Teilkaskoversicherung dargestellt wird.
1) Regionalklassen 2013: Die 16 Landeshauptstädte im Vergleich Kfz-Haftpflichtversicherung
Rang
Stadt
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
1
Schwerin
84,54
-1,46
1
-1
2
Bremen
91,42
-0,04
3
0
3
Kiel
91,65
-0,53
3
0
4
Erfurt
94,24
-3,95
4
-1
5
Magdeburg
95,64
2,10
4
1
6
Potsdam
97,88
1,38
5
0
7
Hannover
98,42
-3,79
6
-1
8
Stuttgart
103,15
0,13
7
0
9
Dresden
106,49
-1,05
8
-1
10
Mainz
106,98
0,17
9
1
11
Düsseldorf
111,24
-0,60
10
0
12
Saarbrücken
111,29
-0.88
10
0
13
München
121,51
1,17
12
0
14
Hamburg
121,52
1,09
12
0
15
Berlin
122,78
-0,85
12
0
16
Wiesbaden
125,05
1,71
12
0
4
2) Regionalklassen 2013: Index der Kfz-Haftpflichtversicherung
Der Index bezieht sich auf den Bundesdurchschnitt mit dem Wert 100. Liegt der Wert darunter, wird die Region günstiger als der Bundesdurchschnitt eingestuft; liegt er darüber, wird es teurer. Der Bundesdurchschnitt 100 entspricht in der Kfz-Haftpflichtversicherung der Regionalklasse 6.
Die günstigsten Regionen Deutschlands
Bundesland
Region
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
Brandenburg
Elbe-Elster
71,15
2,39
1
0
Brandenburg
Oberspreewald-Lausitz
71,24
0,44
1
0
Brandenburg
Ostprignitz-Ruppin
72,30
-0,08
1
0
Brandenburg
Prignitz
73,44
-2,36
1
0
Niedersachsen
Emden
75,56
-5,34
1
0
Mecklenburg-Vorp.
Hansestadt Greifswald
76,07
0,23
1
0
Mecklenburg-Vorp.
Neubrandenburg
78,01
-0,20
1
0
Brandenburg
Oder-Spree
78,43
0,57
1
0
Brandenburg
Uckermark
78,82
-0,25
1
0
Brandenburg
Frankfurt/Oder
78,94
-2,98
1
0
Die teuersten Regionen Deutschlands
Bundesland
Region
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
Bayern
Kaufbeuren
131,05
-3,59
12
0
Bayern
Augsburg
125,53
-0,11
12
0
Hessen
Wiesbaden
125,05
1,71
12
0
Bayern
Amberg
123,65
1,67
12
0
Hessen
Offenbach
123,31
-0,03
12
0
Bayern
Nürnberg
123,29
1,39
12
0
Berlin
Berlin
122,78
-0,85
12
0
Baden-Württemberg
Pforzheim
121,85
0,59
12
0
Hansestadt Hamburg
Hansestadt Hamburg
121,52
1,09
12
0
Bayern
München
121,51
1,17
12
0
5
3) Regionalklassen 2013: Index der Vollkaskoversicherung
Der Index bezieht sich auf den Bundesdurchschnitt mit dem Wert 100. Liegt der Wert darunter, wird die Region günstiger als der Bundesdurchschnitt eingestuft; liegt er darüber, wird es teurer. Der Bundesdurchschnitt 100 entspricht in der Vollkaskoversicherung der Regionalklasse 4.
Die günstigsten Regionen
Bundesland
Region
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
Niedersachsen
Oldenburg in Oldenburg
75,97
0,64
1
0
Niedersachsen
Ammerland
76,64
0,27
1
0
Niedersachsen
Friesland
76,96
1,01
1
0
Niedersachsen
Schaumburg
77,13
-1,61
1
0
Niedersachsen
Wesermarsch in Brake
77,98
-0,42
1
0
Niedersachsen
Wittmund
78,11
1,10
1
0
Nordrhein-Westfalen
Herford
79,22
-0,43
1
0
Nordrhein-Westfalen
Gütersloh
79,45
-0,92
1
0
Nordrhein-Westfalen
Münster/Westfalen
79,50
-0,63
1
0
Nordrhein-Westfalen
Paderborn
79,85
-2,26
1
0
Die teuersten Regionen
Bundesland
Region
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
Bayern
Ostallgäu
144,31
5,09
9
0
Bayern
Garmisch-Partenkirchen
140,35
5,68
9
0
Berlin
Berlin
132,60
0,77
9
0
Bayern
Rottal/Inn
132,43
3,36
9
0
Bayern
Miesbach
131,17
3,28
9
0
Bayern
Passau/Land
130,05
1,12
9
0
Bayern
Rosenheim/Land
128,17
5,21
9
1
Bayern
Freyung-Grafenau
127,17
1,12
8
0
Bayern
Landshut/Land
125,64
1,28
8
0
Bayern
Traunstein
125,11
2,43
8
0
6
4) Regionalklassen 2013: Index der Teilkaskoversicherung
Der Index bezieht sich auf den Bundesdurchschnitt mit dem Wert 100. Liegt der Wert darunter, wird die Region günstiger als der Bundesdurchschnitt eingestuft; liegt er darüber, wird es teurer. Der Bundesdurchschnitt 100 entspricht in der Teilkasko der Regionalklasse 7.
Die günstigsten Regionen
Bundesland
Region
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
Nordrhein-Westfalen
Herford
59,70
0,85
1
0
Bayern
Würzburg
59,72
1,62
1
0
Nordrhein-Westfalen
Münster/Westfalen
60,39
1,18
1
0
Nordrhein-Westfalen
Bielefeld
61,73
-0,18
1
0
Nordrhein-Westfalen
Gütersloh
62,25
-1,16
1
0
Bayern
Erlangen
62,78
-0,11
1
0
Bayern
Bamberg
63,26
3,27
1
0
Niedersachsen
Schaumburg
65,29
1,32
2
1
Niedersachsen
Göttingen
65,46
0,55
2
0
Bayern
Coburg
65,69
1,53
2
0
Die teuersten Regionen
Bundesland
Region
Index
Veränderung zum Vorjahr
Regionalklasse
Veränderung zum Vorjahr
Bayern
Ostallgäu
199,33
8,37
14
0
Bayern
Rottal/Inn
196,63
2,30
14
0
Bayern
Garmisch-Partenkirchen
175,68
13,07
13
1
Bayern
Dingolfing-Landau
175,40
-2,56
13
0
Bayern
Landshut/Land
173,59
-3,04
12
-1
Bayern
Passau/Land
170,53
-1,11
12
0
Sachsen-Anhalt
Stendal
165,63
-0,26
12
0
Bayern
Altötting
160,98
0,02
12
0
Sachsen-Anhalt
Altmarkkreis Salzwedel
160,94
1,03
12
0
Bayern
Freyung-Grafenau
160,79
0,23
12
0
www.gdv.de

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights