Aktuelle Auto News
 

Schweiz verdoppelt Strafe für Vignetten-Sünder

29 November, 2011

Reisende in die Schweiz sollten mehr noch als bisher prüfen, ob ihre Vignette noch gültig ist. Denn wer bei einer Verkehrskontrolle keine gültige Plakette auf den Schweizer Autobahnen vorweisen kann, muss ab dem 01. Dezember

2011 laut ADAC ein deutlich höheres Bußgeld als bisher zahlen. Die Strafe verdoppelt sich von momentan noch 100 auf 200 Schweizer Franken (das sind dann rund 163 Euro). Neu ist dabei, dass die Kontrollen an der Grenze und die Ahndung von Vignettenverstößen auch privaten Organisationen übertragen werden können. Der Automobilclub empfiehlt Reisenden, die Vignette bereits vor der Abreise zu erwerben und an der Innenseite der Frontscheibe zu befestigen.
Nicht teurer wurde die Vignette selbst: Sie kostet weiterhin 40 Franken und ist immerhin 14 Monate gültig, nämlich vom Dezember des Vorjahres bis zum Januar des nachfolgenden Jahres, also z.B. von 12/2011 bis 01/2013. dv/mid Bildquelle: Screenshot

Ähnliche Themen:
Autonummernschilder auf einen Blick
Alles Wissenswerte für unkomplizierte Autoreisen
Verkehrsrechtsschutz mit Spartarife

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights