PKW Langzeitmiete
 

PKW Langzeitmiete - Vorteile und Nachteile


Hier erfahren Sie alles Wissenswertes zur Fahrzeug-Langzeitmiete. Die Langzeitmiete für einem Pkw ist eine Option an Stelle von Finanzierung, Leasing oder Kauf. Man kann die Auto Langzeitmiete auch als Spezialform der Autovermietung betiteln.


Mietwagenunternehmen kaufen das Auto, welches der Kunde dann entsprechend einer jährlichen oder monatlichen Mietzahlung nutzt. Genau genommen ist es fast der gleiche Vorgang wie beim Leasing oder bei einem Leihwagen.
Die Langzeitmiete findet ab einem Monat statt und kann bis zu zwei Jahren andauern.
Nach Ablauf der Mietzeit, kann das Fahrzeug für den Restwert, welcher im Vertrag kalkuliert wurde, gekauft werden. Dies ist jedoch abhängig von der Mietwagenfirma, ob Sie das Kfz zum Verkauf freigeben bzw. anbieten oder eben nicht.

Der Grundgedanke hinter der Idee der Langzeitmiete ist es, dass man nicht wie beim Leasing, das Fahrzeug über eine Mindestlaufzeit von circa einem Jahr mieten muss, sondern auch kleinere Zeiträume, wie zum Beispiel zwei Monate möglich sind.
Diese Alternative bietet sich gelegen für Langstreckenreisen in größere Ländern wie die USA.
Auch Unternehmen profitieren von der "Erfindung" der Langzeitmiete. So ist es Ihnen möglich, Ihren Angestellten einen Firmenwagen bereit zu stellen.
Möchten Sie eventuell auf ein Elektroauto umstellen, sind sich aber unsicher, ob es auf die Dauer das passende für Sie ist? Eine Möglichkeit ist es, es mit einem Langzeitmiete-Mietvertrag herauszufinden. Nun können Sie das Wunschfahrzeug ein paar Monate testen.

Tipps:
Es gilt einfach, den Vertrag gründlich durchzulesen, sich verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen und in aller erster Linie zu schauen, ob die Langzeitmiete überhaupt eine Option für Sie wäre.
Diese Punkte sollten Sie aber auf alle Fälle prüfen:
  1. Ab welchem Zeitpunkt spricht man nicht mehr von Verschleiß sondern von Warenwertminderung?
  2. Fragen Sie nach, in welcher Höhe die Toleranzgrenze liegt, sollten Sie die Kilometerhöchstgrenze überschreiten.
  3. Fragen Sie auch nach Fallbeispielen und Bilder von schon aufgetretenen Fällen.
  4. Kann ich überhaupt den Anforderungen gerecht werden?


Vorteile allgemein:
Das Modell der Langzeitmiete bietet mehrere Vorteile.
Zunächst hat man weder Reparatur- noch Restwertrisiko.
Dazu kommt auch, dass der Mietpreis sowohl die Vollkaskoversicherung, die Kfz Haftpflicht und Pkw Steuer beinhaltet. Kfz Zulassung und Überführungskosten sind ebenfalls im Mietpreis inbegriffen.
Außerdem sind die monatlichen bzw. jährlichen Mietzahlungsraten relativ geringwertig, was bedeutet, dass Sie immer noch finanziell flexibel bleiben.
Kaufen Sie sich einen Neuwagen, können Sie das Fahrzeug nach Ihren Vorlieben, Ansprüchen und Ihrem Geschmack ausstatten lassen. Das Gleiche gilt für Fahrzeuge beim Modell der Langzeitmiete.
Aber anstatt, dass Sie wie beim Neuwagenkauf das Fahrzeug eine Weile lang fahren werden, ist es Ihnen möglich, das Auto öfters gegen ein wiederum Neueres zu tauschen.
Ein weiterer, attraktiver Vorteil der Langzeitmiete ist, dass bei einem Diebstahl oder Unfall, beziehungsweise generell bei einem Schaden, sich die Mietwagenunternehmen bereiterklärt die Abwicklung zu übernehmen. Zudem übernimmt die Mietwagenfirma Reparaturarbeiten, aber auch Wartungsarbeiten am Fahrzeug.
Weder eine Auskunft bei der Schufa, noch eine Kreditprüfung ist notwendig, um einen Vertrag für Langzeitmiete abzuschließen.

Vorteile für Privatpersonen:
Für eine Privatperson gelten Vorteile wie, dass der Restwert nicht übernommen werden muss, dass eine Option des Kfz-Tausches zur Verfügung steht und vor allem, dass es eine gute Alternative zu den herkömmlichen Optionen, wie Finanzierung und Leasing ist.
Zudem sind verschiedene Zugaben separat, für einen gewissen Aufpreis, hinzu buchbar. Dazu zählen beispielsweise ein Kindersitz oder ein Navigationsgerät.
Positiv noch hinzu kommt, dass eine schnelle bzw. flexible Gelegenheit zum Fahrzeugwechsel besteht.
Außerdem ist der Vertragsabschluss einfach und unproblematisch. Genauso wie im Falle eines Schadens, sich die Vermietungsfirma mit kümmern muss.

Vorteile für Betriebe:
Betriebe können Vorteile nutzen, wie die Möglichkeit, den Vertrag schon ab einem Monat (sprich 28 Tage) laufen zu lassen.
Bei einem Langzeitmiete-Mietvertrag fallen auch die Kreditkosten weg und der Restwert muss nicht beglichen werden.
Der Bestand an Fahrzeugen kann schnell und mühelos aufgestockt werden oder einfach angepasst werden. Je nachdem wie viel Bedarf gerade im Unternehmen besteht.
Zu guter Letzt bietet die Langzeitmiete den Vorteil, dass die Mietraten fest kalkulierbar sind und als betriebliche Ausgaben verrechnet werden können und somit der gesamte Betrag als Betriebsausgaben abzugsfähig ist. Viele Leasing-Anbieter haben heute ebenfalls die Langzeitmiete im Angebot. Oftmals muss, auch bei einem schon bestehenden Fuhrpark, nicht nach einem neuen Partner gesucht werden.

Nachteile allgemein:
Andererseits sollte man sich auch die Nachteile im Hinterkopf behalten.
Der erste große Nachteil ist, dass man erst ab dem 21. Lebensjahr einen Mietvertrag abschließen kann.
Anders als bei der Finanzierung und ähnlich wie beim Fahrzeugleasing zahlt man die monatlichen Mietraten nur um das Fahrzeug zu nutzen. Jeglicher Erwerb von Eigentum ist ausgeschlossen.
Auf die Dauer gesehen, kann es unter Anderem sein, dass das Mieten teurer ist als Leasing, Kauf oder Finanzierung.
Auch kann der Vertrag Mietbedingungen beinhalten, welche Sie total einschränken können. Sie verlieren einfach an Eigenständigkeit.

Nachteile für Privatpersonen:
Privatpersonen sollten daran denken, dass die Mietraten nur so gering sind, weil ausschließlich für den Gebrauch des Fahrzeugs gezahlt wird. Es besteht auch nicht die Sicherheit, dass das Auto nach Ende der Mietzeit zum Kauf zur Verfügung steht.
In einigen Verträgen hat der Mieter auch das gesamte Risiko über den Wert des Fahrzeugs. Eventuelle Schwierigkeiten mit der Versicherung (sollte das Auto geklaut werden oder einen Unfall haben) sowie zuvor unentdeckte Kosten, können auf einen zukommen.
Dadurch, dass man in manchen Verträgen dermaßen eingeschränkt ist, kann es auch sein, dass eine gewisse Anzahl an Kilometern nicht überzogen werden darf. Hier kommt es auf die unterschiedlichen Bedingungen in den Vertragsoptionen an. Es könnte also vorkommen, dass Sie nach Ablauf den Wagen kaufen müssen und dies noch zu überteuerten Konditionen.

Nachteile für Betriebe:
Ein Nachteil bei Betrieben, die das Angebot der Langzeitmiete in Anspruch nehmen, ist der Aspekt, dass man noch Zeit für den Fuhrpark aufwenden muss. Da schon genügend Aufgaben anfallen, die erledigt werden müssen, ist man froh, wenn andere, die vielleicht nicht notwendig wären, wegfallen.
Ist es aber notwendig, öfters Verträge der Langzeitmiete abzuschließen. So muss man sich bewusst sein, dass eine Menge Zeit benötigt wird, um überhaupt die verschiedenen Angebote der unterschiedlichen Anbieter zu vergleichen und zu überprüfen.
Außerdem muss man auch immer im Auge haben, wann ein Vertrag ausläuft (genauer Zeitpunkt), welches Fahrzeug als Nächstes in Frage kommen würde, und und und.

Konditionen und Preise:
Ab knapp 300 Euro bekommt man schon die ersten Fahrzeuge im Bereich der Langzeitmiete.
Je nach Fahrzeugmodell, Ausstattung, Vertragsoptionen und Laufzeit variieren die Preise.
Ab einen monatlichen Mietpreis von 600 Euro bis 700 Euro bekommt man jedoch schon ein stattliches Auto zur Verfügung gestellt.

Für wen lohnt sich Langzeitmiete?
Langzeitmiete rentiert sich in der Regel für alle Privatpersonen über 21 Jahren und für Unternehmen, welche nur für einen geringen Zeitraum ein Auto besitzen möchten.
Auch lohnenswert ist es für Personen, die einen schönen Wagen fahren möchten, aber nicht das nötige Kleingeld für einen Kauf zur Verfügung haben. Da die monatlichen Mietraten gering sind, ist es für die meisten erschwinglich.

Fazit:
Als Schlusswort lässt sich sagen, dass hinter dem Konzept der Langzeitmiete eine gute Alternative zum Leasing und zur Finanzierung steckt.
Die Frage ist allerdings, ob es für einen wirklich rentabel ist und ob man sich nicht doch lieber etwas eigenes zulegen möchte, um unter anderem auch unabhängig zu sein bzw. zu bleiben.
Durch Mietraten besteht oft die Gefahr in eine Schuldenfalle zu tappen, was man sich im Hinterkopf behalten sollte. Häufig möchten diejenigen Personen einfach nur einen schönen Pkw fahren, können sich jedoch keinen leisten und übernehmen sich dann mit den monatlichen Raten. Nach Ablauf der Mietzeit steht man dann ohne Auto da, aber mit einem vielleicht großen Berg an Schulden.
Man zahlt sprichwörtlich um das Fahrzeug zu nutzen, aber nichts daran gehört einem letztendlich. Will man nicht lieber in etwas investieren, das einem auch bleibt und auf längere Zeit gesehen einem gehört?
Dies ist die eine Seite der Langzeitmiete. Die anderen hingegen bietet eine Menge Flexibilität und eine Vielzahl an Vorzügen.
Im Grunde hat alles seine Vor- und Nachteile. Man muss eben abwägen, ob die positive Seite oder die Negative überwiegt und in wie fern man Priorität auf die einzelnen Punkte legt.
Aber das aller Wichtigste ist, welche Art und Weise, für sich selbst ein Fahrzeug zu beschaffen, die Cleverste ist!

Hier finden Sie interessante Tipps und Infos rund um die PKW Langzeitmiete:
Gewerbekunden Leasing Angebot - Der Kölner Autobauer Ford bietet im 3. Quartal 2017 Gewerbekunden eine Leasing-Aktion mit vergünstigten Konditonen an.
Online Leasing für junge gebrauchte VW Nutzfahrzeuge - Volkswagen bietet ab sofort einen Rund-um-die-Uhr-Zugriff auf eine große Auswahl von gebrauchten Nutzfahrzeugen mit Online-Berechnung der monatlichen Leasingrate, ohne Anzahlung und Restrate. Die Online-Leasingbörse kann sowohl von private als auch gewerbliche Einzelkunden in Deutschland genutzt werden.



Ähnliche Themen
Kostenlose Fahrzeugbewertung - Ein Muss vor jedem Autokauf
Autoleasing - eine clevere Alternative
Gebrauchtwagenverkauf - Tipps und Infos
Günstige Autofinanzierung durch kostenloses Vergleichen
Jahreswagen von Alfa Romeo bis Volvo