Autowerbung
 

Autowerbung für jedes Fahrzeug


Gibt es die optimale Autowerbung für jedes Fahrzeug und kann man damit wirklich problemlos Geld verdienen? Unsere Redaktion hat für Sie recherchiert.

Hier unsere Tipps und Infos:
Wer träumt nicht davon - Mit dem eigenen PKW fahren und dabei auch noch Geld verdienen!
Verlockende Angebote in Kleinanzeigen, wie z. B.
   Geld verdienen durch Autowerbung
   Werbung mit dem Auto fahren oder
   Verdienen Sie ohne Arbeit Geld dazu.

Aber was steckt in Wirklichkeit dahinter?
Viele Anbieter bezahlen für Firmenwerbung, die individuell gestaltet werden kann, beispielsweise mittels Internetadressen- oder Logoaufkleber. Geht einfach und unkompliziert.

Doch wie unterscheidet man zwischen seriösen und unseriösen Anbietern?
Das ist nicht einfach. Jedoch gemäß unseren Recherchen können wir sagen:
Seriöse Anbieter vermitteln Werbung am Fahrzeug, ohne vorher Geld für Aufnahmegebühr oder sonstige Kosten zu verlangen.
Auch die Kosten für Beschriftung bzw. Aufkleber etc. sollten von der Firma, welche die Werbung vergibt, getragen werden.

Unser Tipp: Auf jeden Fall die Verträge genau studieren und vor allem kein Geld vorstrecken.

Unser Hinweis: Leider können wir Ihnen zur Zeit keine Anbieter für Autowerbung empfehlen. Wir recherchieren allerdings weiter.

Alternativen - Gibt es weitere Möglichkeiten im Zusammenhang mit dem Auto Geld zu verdienen?
Ja - Es gibt unterschiedliche Varianten, zum einen für Privatpersonen und zum anderen für Geschäftstreibende.

Für Privatpersonen
DEKRA: Die DEKRA sucht in regelmäßigen Abständen Werkstatttester. Auch Sie können unter gewissen Voraussetzungen ein Testkunde werden.
Aktuell sucht die Dekra Fahrzeuge der Automarken Fiat, KIA, Volvo, Mazda, BMW oder Volkswagen. Die Fahrzeuge dürfen nicht älter als 10 Jahre sein. Die Laufleistung ist mit 200.000 km begrenzt.
Als Testkunde erhalten Sie ein Dankeschön. Dies sieht folgendermaßen aus: Sie erhalten für die entstandenen Auslagen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von mindestens 120 Euro bis zu 400 Euro, je nach Testreihe.

GTÜ: Die Gesellschaft für Technische Überwachung sucht ebenfalls Testkunden. Um ein Testkunde zu werden, müssen Sie ein Fahrzeug besitzen, das wartungs- und inspektionsfällig und nicht älter als 10 Jahre ist. Die maximale Laufleistung darf 150.000 km nicht überschreiten. Als Dankeschön erhalten Sie hier einen Pauschalbetrag zu Ihrer Werkstattrechnung. Dieser Betrag ist je nach Auftraggeber unterschiedlich.

TÜV SÜD: Auch TÜV SÜD bietet PKW Besitzern die Möglichkeit, Werkstatttester zu werden. Wenn Sie Werkstatttester werden möchten, erhalten Sie für das Mitwirken zusätzlich zum detaillierten Technik-Check eine attraktive Aufwandsentschädigung. Und so einfach geht es: Sie können sich im Internet unter www.tuev-sued.de/inspektion-gratis in die Datenbank eintragen lassen. Findet ein Test der entsprechenden Automarke statt, werden Sie benachrichtigt und erhalten einen Termin zur Autoinspektion.

Für Geschäftstreibende
Nutzen Sie Ihren Firmenwagen als Werbeplattform: Diese Art von Autowerbung empfinden Konsumenten als angenehm. Sie als Gewerbetreibender haben den Vorteil, mit einem günstigen Kosten-Nutzen-Verhältnis Ihr Unternehmen optimal zu präsentieren und ihren Bekanntheitsgrad und evtl. Umsatz zu steigern. Als wirkungsvolle Werbeform empfiehlt sich die Fahrzeugbeschriftung, das Car Wrapping mit Logo oder eine Digitaldruck-Teilbeklebung.
Wichtig - Die Autowerbung soll dem Betrachter sofort ins Auge springen.

Carsharing-System Flinkster:
Die Deutsche Bahn hat ihr Carsharing-System Flinkster weiter ausgebaut und startete Ende 2013 mit dem Projekt "Flinkster privat". Das Carsharing-Angebot der DB soll Autobesitzer dazu bringen, ihren Privatwagen an Flinkster-Nutzer zu verleihen.



Interessante Berichte rund um das Thema Autowerbung:
Werbebotschaften für Automodelle auf großflächigen Plakaten - Der Autohersteller Opel hat eine europaweite Werbekampagne für den Mokka X gestartet. In drei Online- und TV-Spots offenbart das SUV-Modell seine Fähigkeiten.
Werbeaufkleber am Dienstfahrzeug - Ein Angestellter empfand die neue Autowerbung an seinem Geschäfswagen als unpassend und weigerte sich, in diesem Fahrzeug seine Arbeit nachzugehen. Ist das erlaubt?
Die etwas andere Autowerbung - Wertstatttester am eigenen Fahrzeug.
Mit dem eigenen E-Auto Geld verdienen.
Opel Werbung - Star-Trainer Jürgen Klopp bleibt für die Rüsselsheimer der Werbeträger.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
DEKRA sucht Testkunden.
BGH Urteil - Autowerbung ist ohne Verbrauchsangaben rechtens.
Scirocco Werbung startet - Die interaktive Kampagne wird international ausgerollt.
Fahrzeugwerbung einmal anders - Kfz Branche im Fußballfieber.
Opel Werbung 2014 - Imagekampagne gegen Vorurteile.
Geld verdienen mit dem eigenen Pkw.



Unsere Spartipps rund ums Auto:
Mit unserem kostenlosen Kfz Versicherungsvergleich bis zu 500 Euro sparen
Billiger tanken - Kraftstoffpreise im Überblick
Günstiger Verkehrsrechtsschutz durch kostenloses vergleichen
Kfz Steuer sparen und berechnen
Spritsparen leicht gemacht