Handycodes
 

Handycodes - Alles was Sie wissen sollten


Hier finden Sie alles rund um Handycodes, nützliche oder geheime Handycodes finden, Funktionen, Tastenkombinationen, Kurzbefehle, Hilfe-Stellungen um das mühsame Suchen zu erleichtern und vieles mehr.

Im Überblick die Fragen und Antworten zum Thema Handycodes:
Als Handycodes bezeichnet man Tastenkombinationen, durch welche Einstellungen geändert und Informationen aus dem Mobiltelefonen geholt werden können.
Im Gegensatz zu den USSD- Codes und GSM-Codes wird bei den gewöhnlichen Handycodes nichts gesendet. Man kann über die Tastenbefehle einzig und allein am Handy selbst etwas bewirken.
Vom äußeren Eindruck kann man manchmal GSM-Codes von normalen Handycodes nicht mehr differenzieren. Deshalb wird es immer gewöhnlicher, dass die internen Handycodes mit einer weiteren Raute oder Sternchen markiert werden. Beispielsweise: *#5678# .
Manchmal muss nach dem Eingeben des Codes noch die Hörertaste gedrückt werden. Dies hängt von der jeweiligen Gerät und dessen Betriebssystem ab. Insofern wird die letzte Raute eingeben und die neueren Smartphones und Mobiltelefone erkennen die Handycodes eigenständig und führen den Befehl aus.
Abhängig sind die Tastenkombinationen vom jeweiligen Hersteller und meistens auch dem individuellen Prototyp.

Welche Arten von Handycodes gibt es?
Grundsätzlich differenziert man in 3 verschiedene Arten von Handycodes:
Handyzugehörige Kurzbefehle, GSM-Codes und USSD-Codes.

Wie sind die Tastenkombinationen und Funktionen?
  • GSM-Codes ( Global System for Mobile Communications)
    Der Kodex des "Globalen Systems für mobile Kommunikation" setzt sich aus Zeichen- oder/und Symbolfolgen von Zahlzeichen, Rauten, Pfeiltasten und Sternen zusammen. Sie sind auf jeder Handy-Tastatur untergebracht. Mit Betätigen des "Abheben Knopfes" wird der Vorgang abgeschlossen.
    Zahlreiche Einstellungen, sowohl auf der SIM-Karte (subscriber identity module), als auch im Wirknetz, sind durch das Eintippen dieser Zusammenstellungen änderbar.
    Der Benutzer kann damit seinen Mobilfunkanschluss individuell festlegen. Besonders das Verhalten der Mailbox und der Rufumleitungen ist dadurch steuerbar.
    Jedes Handy-Menü ist unterschiedlich zu bedienen, um die gewünschte Funktion zu erzielen und so auch die Steuerung über dessen. Mit den GSM-Codes ist es anders, sie haben alle den gleichen Effekt.
    Man kann also sagen, dass sie weltweit übereinstimmend sind, egal welchen Netzanbieter man hat oder welches Mobiltelefon man verwendet.
  • USSD-Codes (Unstructured Supplementary Service Data)
    Bei den USSD-Codes muss ebenfalls nach eingeben des Codes die Hörertaste betätigt werden, denn wie bei den GSM-Codes kann der aktuelle Sachverhalt abgefragt oder Einstellungen vorgenommen werden.
    Dennoch sind diese Codes von Netzanbieter zu Netzanbieter unterschiedlich. O2 bietet also beispielsweise andere an als Vodafone oder T-Mobile.
    Damit die USSD-Codes nicht mit den GSM-Codes verwechselt werden, gilt immer: Sie beginnen mit einem Stern (*), eine darauffolgende Eins (1) und zwei weiteren Ziffern. Mit einer Raute schließt die Eingabe ab, wie zum Beispiel: *100#.
    Außerdem bieten die sogenannten "Unstrukturierten Ergänzungsdienst Daten" die Möglichkeit zusätzliche Einflussgrößen zu übermitteln. Dazu zählen Aufladecodes, Guthaben abfragen, Anrufbeantworter ein- und ausschalten und Rufnummern.

In Deutschland haben knapp 80 Prozent aller neu gekauften Mobilgeräte ein vorinstalliertes Android-System.
Hier finden Sie die wichtigsten Handycodes für Android-Smartphones zum Funktionstest und zur Einstellung:
*#*#197328640#*#* Grundeinstellungen
*#0*# Funktionstest LCD
*#*#0*#*#* Funktionstest Bildschirm
*#*#2664#*# Touchscreen Test-Menü
*#*#0588#*#* Funktionstest für Annäherungssensor
*#*#0842#*#* Funktionstest Vibration
*#*#0673#*#* Funktionstest für Headset und Lautsprecher
*#*#232331#*#* Bluetooth Testmenü
*#*#1472365#*#* GPS-Einstellungen und Test
*#*#4636#*#* Test-Menü mit Nutzungsstatistik und weiteren Geräteinfos
*#*#197238640#*#* Service Mode
*#*#8255#*#* G-TALK Servicemonitor
*#9090# Service-Modus UART/USB (Service Diagnose Configuration)
*#*#273283*255*663282*#*#* "End Call" Power-Taste ändern
*#*#7594#*#* Ändern der Power-Tasten-Funktion
*2767*3855# Reset auf Werkseinstellungen - Löschen aller Daten und setzt das Gerät auf die Werkseinstellungen zurück
*#*#7780#*#* Data-Reset - Löschen aller Einstellungen, Accounts und selbst installierter Programme

Wie finden Sie die passenden Handycodes?
Nützliche und geheime Codes und Kurzbefehle - Auf diesen Seiten finden Sie die passenden Codes für jedes Android Handy:
Handycodes für Android-Handys
Geheime Android-Befehle

Die wichtigsten GSM-Codes:
GSM-USSD-Codes

USSD-Codes für jede Art von Netzanbieter:
USSD-Codesammlung

Kurzbefehle:
Codes für bestimmte Handys und Anbieter

Kritik:
Bei Smartphones mit dem Betriebssystem Android, können mit den USSD-Codes von Fremden auf das Handy zugegriffen werden. So besteht die Möglichkeit, dass die SIM-Karte gesperrt oder der Speicher gelöscht wird.

Fazit/ Urteil:
Die im Internet veröffentlichten Handycodes sind auf eigene Gefahr zu gebrauchen und somit ist äußerste Vorsicht geboten!
Wer sich nicht sicher ist, was genau er eintippen muss, sollte es lieber lassen! In der Regel kommt es vor, dass nach willkürlichem Eingeben, das Mobiltelefon nicht mehr funktioniert.
Ansonsten sollte man direkt die Internetseite des Netzanbieters besuchen. Dort findet man meist die passenden Codes für die gewünschte Funktion und kann sicher gehen, dass diese stimmen.



Ähnliche Themen
Handylogos als Tankanzeigen
Hilfreiche Tipps zum Handykauf
Handyzubehör von Ericsson, Samsung, Nokia und Co.
Kfz Halterung für Tablet PC, Handy oder Laptop
Coole Handysprüche aller Art