Motorradführerschein
 

Motorradführerschein - Führerscheinklasse A, A1, A2, AM


Motorradführerschein von Klasse A bis A2. Alles was Sie wissen sollten: Voraussetzungen für die Führerscheinprüfung, Praxis und Theorie, Führerscheinkosten sowie nützliche Tipps und Infos.

Das Mindestalter für einen Motorradführerschein beträgt 18 Jahre. Direkteinsteiger der Fahrerlaubnisklasse A, die auf die praktische Erfahrung des Aufstiegs verzichten, können den Führerschein seit dem 19. Januar 2013 mit 24 Jahren statt wie bisher mit 25 Jahren erwerben.

Der Motorradführerschein wird für folgende Fahrzeuge anerkannt:
Gültig seit 19. Januar 2013
A2 (ersetzt die Klasse A beschränkt) ist gültig für mittelschwere Krafträder bis 35 kW. Der Motorradführerschein ist ab dem 18. Lebensjahr möglich. Seit 19.01.2013 dürfen Inhaber der bisherigen Klasse A beschränkt Leichtkrafträder der neuen Klasse A2 und nach Ablauf von zwei Jahren, Krafträder der Klasse A unbeschränkt fahren.
A ist gültig für schwere Krafträder.
Das Eintrittsalter für den Motorradführerschein ist bei:
Mindestalter 20 Jahre für Krafträder bei mindestens zwei Jahren Vorbesitz der Fahrerlaubnisklasse A2 (für Aufstieg nur eine praktische Prüfung erforderlich),
Mindestalter 21 Jahre für dreirädrige Krafträder über 15 kW,
Mindestalter 24 Jahre für Krafträder bei Direkteinstieg.

Gültig bis 18. Januar 2013
  A (beschränkt) ist gültig für alle Krafträder bis 25 kW.
Er ist ab dem 18 Lebensjahr möglich.
Nach mindestens zwei Jahren Fahrerfahrung ist es möglich auch leitungsunbeschränkte Krafträder zu führen. Dies ist der so genannte Stufenführerschein.
  A (unbeschränkt) ist gültig für alle leistungsbeschränkten Krafträder ohne oder mit Beiwagen. Er ist ab dem 25 Lebensjahr möglich.
Neuregelung und neue Motorradführerscheinklassen seit 19. Januar 2013:
Seit 19. Januar 2013 trat die Neuregelung zur Änderung der Führerscheinklassen in Kraft, dies betrifft auch die Motorradfahrerlaubnisklassen.

Hier finden Sie im Überblick die neuen Motorrad-Klassen A2 und AM:
Führerscheinklasse A2 (Ersetzt die bisherige Führerscheinklasse A beschränkt)
Gilt für Motorräder mit einer Motorleistung von max. 35 kW / 48 PS und einem Verhältnis von Leistung/ Gewicht von maximal 0,2 kW/kg. Das Motorrad muss mindestens 175 kg wiegen. Neu: Wer zwei Jahre die Fahrerlaubnis A1 oder den Führerschein 3 (Ausstellung vor dem 01. April 1980) hat, kann einen Wechsel in die Klasse A2 ohne weitere theoretische Führerscheinprüfung vornehmen, lediglich die praktische Prüfung ist zu absolvieren.

Führerscheinklasse AM (Zusammenfassung der Fahrerlaubnisklasse S und M)
Das Mindestalter dieser neuen Klasse beträgt 16 Jahre und umfasst alle zwei- und dreirädrigen Kleinkrafträder sowie vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge von maximal 50 cm3 Hubraum und einer Motorleistung bei Elektromotoren von maximal 4 kW und einer mit der Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h.

Stufenweiser Aufstieg der Motorrad-Klassen
Erforderlich für den Direkteinstieg von der Klasse A1 zur neuen Führerscheinklasse A2 und von der Klasse A2 zur Klasse A ist nach einem 2jährigen Ablauf eine praktische Prüfung. Eine Theorieprüfung ist nicht notwendig. Das Mindestalter für den Direkteinstieg in Motorrad-Klasse A wird von 25 auf 24 Jahre gesenkt.

Führerscheinklasse A1
Die Fahrerlaubnisverordnung erlaubt keine Sonderauflagen mehr für die Führerscheinklasse A1. Das bedeutet, das Verhältnis von Leistung/Gewicht darf 0,1 kW pro kg Gewicht des Motorrades nicht überschreiten, desweiteren bedeutet dies für 16- bis 17-Jährige die Aufhebung des Tempolimits von 80 km/h bei Leichtkrafträdern bis zu 125 cm3 Hubraum und einer Motorleistung von maximal 11 kW. Besitzer der Fahrerlaubnis 3 und 4 (vor dem 01. April 1980) dürfen diese Klasse weiterhin fahren.

Alte Fahrerlaubnisklassen 1, 1a, 1b, 2, 3 und 4:
Sie können Motorräder der Führerscheinklasse A mit folgenden alten Klassen fahren:
Alte Führerscheinklasse Datum der Erstausstellung
vor dem 01.01.1954
1 30.11.1954 bis 01.10.1960 (nur Saarland betreffend)
1 30.11.1954 bis 01.01.1989
1 nach dem 31.12.1988
1a vor dem 01.01.1989
1a nach dem 31.12.1988
2 vor dem 01.12.1954
2 30.11.1954 bis 01.10.1960 (nur Saarland betreffend)
2 vor dem 01.04.1980*
2 nach dem 31.03.1980*
2 nach dem 31.12.1985*
3 (a und b) vor dem 01.12.1954
3 30.11.1954 bis 01.10.1960 (nur Saarland betreffend)
3 vor dem 01.04.1980*
3 31.03.1980 bis 01.01.1989*
3 nach dem 31.12.1988*
4 vor dem 01.12.1954
4 30.11.1954 bis 01.10.1960 (nur Saarland betreffend)
*nur gültig für dreirädrige Kfz (Trikes) bzw. eine Kombination dessen und einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von max. 750 kg.

Altersklassen - Welchen Führerschein ab welchem Alter?
Hier finden Sie das Mindestalter zum Fahren von Mofa, Roller oder Motorrad.
Führerscheinklasse Mindestalter
Mofa-Führerschein 15 Jahre
AM 16 Jahre
A1 16 Jahre
A2 18 Jahre
A 24 Jahre bei Direkterwerb
20 Jahre bei Vorbesitz von Klasse-A2

Die Motorradführerschein-Kosten setzen sich wie folgt zusammen:
Die Preise für einen Motorradführerschein liegen, wenn man noch keinen A1 Führerschein hat, bei ca. 1.300 Euro. Wenn man aber schon eine Fahrerlaubnis der Klasse A1 besitzt betragen die Kosten ca. 500 - 750 Euro. Die Gesamtkosten sind eingeteilt in eine Grundgebühr von ca. 50 Euro und Pflichtstunden von 350 - 460 Euro. Die restlichen Motorradführerschein Kosten werden auf 100 - 250 Euro geschätzt. Insgesamt fallen Kosten für Erste-Hilfe-Kurs, Anmeldungsgebühr für die Fahrschule (Gebühr für Vorstellung theoretische und praktische Fahrprüfung, Grundfahraufgaben, Stadt- und Sonderfahrten), Lernmaterial und Ausstellungsgebühr für den Führerschein an.

Motorradführerscheintest - Die Fahrprüfung ist auch beim Motorradführerschein in Praxis und Theorie eingeteilt:
Die Praxis:
Zur Praxis gehören 12 Sonderfahrten (Pflichtstunden) je 45 Minuten.
Davon sind fünf Überlandfahrten (Bundes- oder Landstraße),
vier Autobahnfahrten und
drei Beleuchtungsfahrten bei Dunkelheit oder Dämmerung.

Abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt des Fahrschülers wird die Anzahl der Übungsstunden bestimmt.

Zu den Grundfahraufgaben (Ausbildung auf den Übungsplatz) gehören:
- Ausweichen mit Abbremsen
- Ausweichen ohne Abbremsen
- Anfahren in einer Steigerung
- Kreisfahren
- Gefahrenbremsung
- langsames Fahren
- Slalom
- Stop and Go

Zur Theorie:
Die Themen aus dem Grundstoff beim Motorradführerschein Test sind frei wählbar.
Zur Theorieausbildung gehören vier Unterrichtsstunden je 90 Minuten Motorradtheorie und wenn die Führerscheinklasse B vorhanden ist sechs Unterrichtsstunden Grundstoff je 90 Minuten.
Zu den Grundwissensthemen gehören:
  1. Persönliche Erfordernis
    → Fahrercharakter, Körperliche Eignung, Einschränkung der Körperlichen Eignung
  2. Gesetzliche Rahmenbedingungen
    → Internationaler Kraftfahrzeugverkehr, Versicherungen, Fahrzeugpapiere, Zulassung, Fahrzeuginspektion
  3. Verkehrseinrichtungen und -zeichen
    → Grundregeln der StVO (Straßenverkehrs-Ordnung) Schädigung, Rücksicht, Vorsicht, ...
  4. Straßenverkehrssystem
    → Bahnübergänge, Autobahnen, Verkehrswege (Risiken, Bedeutung)
  5. Vorfahrt
    → Abknickende Vorfahrt, Kreisverkehr, ...
  6. Verkehrsregeln
    → Dauerlichtzeichen, Verkehrsreglung durch Polizeibeamte, ...
  7. Weitere Personen im Straßenverkehr
    → Andere Kraftfahrzeugfahrer, öffentliche Verkehrsmittel, ...
  8. Geschwindigkeit, Anhalteweg, Warnzeichen, Abstand
  9. Verkehrsbeobachtung
    → Überholen, Ausweichen, Abbiegen, Wenden, ...
  10. Weiterbildung, Aufbauseminare
  11. Handeln in besonderen Situationen
    → Verhalten gegenüber Sonderfahrzeugen, Verwenden der Beleuchtungseinrichtung, ...
  12. Ruhender Verkehr
    → Abschleppen, Anschleppen, Halten und Parken, ...

Wissenswertes zum Motorradführerschein:
Führerscheinbögen unterwegs ausfüllen
Seit Oktober 2013 lassen sich Führerscheinbögen auch per Smartphone ausfüllen. Das kostenlose Internetportal des Motorradherstellers Honda (www.bit.ly/Honda-Bikeschein) bietet allen Table- und Smartphone-Besitzer die offiziellen Prüfungsfragen zu den Führerscheinklassen A, A1, A2 und AM. So können Sie ganz leicht von unterwegs aus die Führerscheinfragen des Online-Lernsystems üben.

Richtige Biker-Bekleidung bei Prüfung und Fahrstunde:
Zur richtigen Kleidung bei Fahrstunde und Führerscheinprüfung der Klasse AM, A, A1 und A2 gehört die Motorradschutzkleidung. Diese besteht aus:
  • Motorradhelm
  • Motorradjacke (diese sollte eng anliegend sein)
  • Rückenprotektor, falls nicht in der Jacke bereits integriert
  • Motorradhose
  • Motorradschuhe (mit Knöchelschutz)

Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen für den Führerschein der Motorrad-Klasse A, A1 und A2:
Wie beim PKW-Führerschein muss natürlich auch beim Motorradführerschein ein Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort durchgeführt werden. Der Kurs besteht aus einem theoretischen Teil und praktischen Übungen. Im Focus steht die Rettung und Lagerung von Verletzten durch Prüfen des Bewusstseins und der Atmung, 30x drücken, dem situationsgerechtem Helfen, der stabilen Seitenlage und der Wiederbelebung. In der Regel besteht der Erste-Hilfe-Kurs aus 8 Stunden (oftmals Doppelstunden mit einer Dauer von 2x45 Minuten). Voraussetzung für den Erste-Hilfe-Kurs ist zum einen für die Legitimierung der Personalausweis und für Brillenträger die Bescheinigung über den Sehtest. Bei der Anmeldung müssen Sie eine Gebühr in Höhe von etwa 15 bis 30 Euro zahlen. Haben Sie den Kurs erfolgreich absolviert, erhalten Sie das Zertifikat über die Teilnahme und können mit der Fahrerlaubnis der Klasse A, A1 und A2 beginnen.

Sehtest gehört zur Voraussetzung für den Führerschein-Erwerb:
In der deutschen Fahrerlaubnisverordnung (Paragraf 12 Abs. 2 FeV) steht, dass Bewerber für eine Fahrerlaubnis der Klassen A, A1, A2 sich einem Sehtest zu unterziehen haben. In der Regel dauert der Führerscheinsehtest ca. 15 Minuten und kann bei den meisten Optikern ohne Voranmeldung durchgeführt werden. Wichtig ist bei diesem Termin, die Vorlage Ihres Ausweises (Reisepass oder Personalausweis). Nach dem Sehtest erhalten Sie eine Bescheinigung über die Durchführung mit Angabe der gemessenen Sehleistung. Der Sehtest sollte bei der Anmeldung nicht älter als 2 Jahre sein. Leider schwankt die Gültigkeitsdauer von Führerscheinstelle zu Führerscheinstelle. Einige Führerscheinstellen akzeptieren nur Sehtests, die maximal 1 Monat alt sind. Unser Tipp - Vorher fragen!

ifz-Qualitätssiegel für Motorradfahrer:
Führerschein-Anwärter können künftig an dem Qualitätssiegel des Instituts für Zweiradsicherheit (ifz) das Leistungsspektrum der Fahrschule erkennen. Das Instituts für Zweiradsicherheit vergibt das Siegel für 3 Jahre, danach ist eine erneute Prüfung der Voraussetzungen erforderlich. Die Liste mit den entsprechenden Fahrschulen finden Sie online unter www.zweiradfahrschule.de/fahrschul-finder/.

EU Klage und die Auswirkungen auf den deutschen Stufenführerschein A2:
Die A2-Regelung muss wegen EU-Recht in Deutschland verschärft werden. Die EU-Führerschein-Neuregelung von 2013 sieht vor, dass Inhaber der Führerscheinklasse A2 Krafträder mit einer Motorleistung bis 35 kW / 48 PS fahren dürfen, limitiert aber gleichzeitig auch das ungedrosselte Ausgangsfahrzeug für eine mögliche Herabsetzung der Leistung, sprich maximale Leistung 70 kW / 96 PS. Die europäische Forderung zur Drosselung (2006/126/EG Artikel 4, Absatz 3b.) wurde in Deutschland bewusst nicht umgesetzt.
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat aufgrund der großen Resonanz auf die geplante Einführung der 70 kW-Regelung für den Stufenführerschein A2 in einer Verordnung, die dem Bundesrat bereits vorliegt, einen inländischen Bestandsschutz vorgesehen. Demnach könnten in Deutschland die Inhaber des A2-Führerscheins, die vor dem kommenden Stichtag diese Fahrerlaubnis erworben haben, auch weiterhin gedrosselte Krafträder fahren, deren Ausgangsleistung höher als 70 kW ist.

Interessante Tipps und Informationen zum Motorradführerschein und zu den Führerscheinklassen für Motorräder und Leichtkrafträder:
Geplante Einführung der 70 kW-Regel für den Stufenführerschein - Die EU hat Deutschland in einem Vertragsverletzungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen etwas laschere Auslegung der Motorradführerschein-Richtlinien verklagt.
Spar-Tipp Motorradversicherung - Biker können durch einen Versicherungswechsel vom teuersten zum günstigsten Anbieter bis zu 74 Prozent der Versicherungsprämie sparen.
Motorradführerschein Vorbereitung - Bei der theoretischen Motorradprüfung am PC müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, einschlägige Lernprogramme für Tablet, Smartphone oder Computer helfen ungemein.
Zweiräder für Einsteiger und Anfänger mit Motorradführerschein A2 - Die neue Scrambler Sixty2 mit immerhin 30 kW/41 PS fällt damit locker in die Führerschein-Klasse A2.
48-PS-Klasse - Die neuen 1,4-Liter-V2 Moto Guzzi Motorrad-Modelle Audace und Eldorado dürfen mit der Führerscheinklasse A2 gefahren werden.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Viel Mobilität, wenig PS - Leichtfahrzeuge können mit dem Führerschein der Fahrzeugklasse AM und mit allen Zweirad-Führerscheinen gefahren werden.
Honda CB125F - Für Einsteiger mit Führerschein A1.
Der Schulterblick bleibt wichtig - auch beim Motorradführerschein.
Die neue Liberta T1-50 (2 kW / 2,7 PS) darf mit dem Führerschein AM bereits ab 16 Jahren gefahren werden.
Neue Führerscheinklasse A2 (gültig seit Januar 2013) boomt.
Neues Qualitätssiegel "Zweirad-Fahrschule" - Angehende Motorradführerschein-Prüflinge erkennen an dem Siegel, dass hier eine qualifizierte Ausbildung erhältlich ist.
Gibt es volles Schmerzensgeld nur mit Motorradbekleidung?
Mofa-Führerschein - Welche Kleinkrafträder darf man fahren?
Mopedführerschein ab 15 Jahre.
Motorradführerschein 2013 - Die neuen Vorgaben im Überblick.
Im Überblick die Neuregelungen für den Führerschein.
Motorradoldtimer - BMW auf Platz 1.
Neues Fahreignungsregister - So schnell ist der Führerschein weg.
Ab 2013 Änderung der Fahrerlaubnisverordnung Klasse A1, die sich an der 3. EG-Führerscheinrichtlinie orientiert.


Ähnliche Themen
Motorradklasse A1, A2, A, AM als PDF zum kostenlosen Download
Günstige Motorrad Versicherung durch kostenlosen Vergleich
Motorradbörse - Treffpunkt rund ums Motorrad
Begleitetes Fahren mit 17 - Tipps und Infos
Motorrad Kaufvertrag zum kostenlosen Download
Motorradhändler , Motorradverkauf und Ankauf zum optimalen Preis